» »

Kind ohne Fleisch großziehen

C`orxki


Mrs Voice,

eigene Erfahrung bei der Ernährung eines Kindes habe ich zwar auch nicht, aber vielleicht hörst du es ja trotzdem gerne.

Meine Eltern haben mich früher nicht vegetarisch ernährt, da sie auch "Allesesser" sind. Im Kindergarten- und Fragealter habe ich dann erfahren, dass Fleisch ja mal echte Tiere waren und wollte darauf kein Fleisch mehr essen. Vor allem meine Mama hat sich damals informiert und mir das Fleisch durch andere Sachen ersetzt :)z Zwar habe ich es nicht komplett durchgezogen, aber ich hatte immer wieder meine vegetarischen Phasen, wo ich unterstützt wurde. Komisch war es nicht, und Mangelerscheinungen hatte ich auch nie. Selbst nach knapp 4 Jahren Vegetarismus hatte ich einen sehr guten Eisenwert.

Kennst du Quinoa? Das ist auch ein tolles Lebensmittel, gab es bei uns früher sehr oft

RXogerR6abbxit


Kennst du Quinoa? Das ist auch ein tolles Lebensmittel, gab es bei uns früher sehr oft

Quinoa kann ich auch sehr empfehlen :)^ .

Ich glaube, ab heute werde ich nur noch in Fäden rumspammen, in denen es um Zubereitungstipps diverser Fleischgerichte geht 8-) .Es sei denn, es kann mal jemand der Mangelernährung-Schreier diese gewagte These mit seriösen Studien belegen.

BPut;zewutEze


Klar ist es löblich, wenn man jedes Leid verhindern will. Aber das ist kaum möglich. Daher muss man Abstriche machen. Als Vegetarier, der Milch in normalen Mengen konsumiert, verursacht man schon relativ viel Leid. Eine Kuh hat kein schönes Leben. Sie wird nicht aufgrund des eigenen Konsums getötet. Das stimmt. Aber ist es wirklich so viel besser als das Schwein, das geschlechtet wird?

Sind die Bienen und die Insekten, die ganzen Vögel und andere Lebewesen die wegen der Monokultur draufgehen weniger wert als die Schweine und die Kühe? Vegetarier sind auch für großes Leid verantwortlich nur erheben sie gewisse Lebewesen über andere und meinen dadurch besser zu sein als andere weil sie mit ihrem Konsum nur "minderwertige" Lebewesen beeinflussen. Wir alle müssen uns ernähren und zerstören damit zwangsläufig.

MQrs5 V[oicxe


eigene Erfahrung bei der Ernährung eines Kindes habe ich zwar auch nicht, aber vielleicht hörst du es ja trotzdem gerne.

Alles was zum Thema gehört ist super, danke,

Morgen lese ich mir alles brauchbare durch... heute geht nur noch Stammtisch

MWrs VBoice


So, liebe Wissenden der Ernährung und Gesundheit, Kind ist im Bett, Mr Voice spielt Fußball...

Der Stammtisch ist eröffnet..

stellt eine Kiste Helles, Obazda und Brezn auf den Tisch

R og{erR3abbxit


Da zählen nicht nur die Eisenwerte sondern z.b.

Vitamin B12

Vitamin D

Zink

Jod

Calcium

Außerdem sollte man auf Omega 3 Fettsäuren achten bzw. zu sich nehmen. Aber das weißt du sicherlich alles.

Stimmt, darauf sollte man achten, als Fleischesser und Vegetarier.

d,reimaKlnexun


Hier, ich! Sind ja viele B-Vitamine drin. Allerdings... die Brezn, sind die Vollkorn? Dinkel? Oder wenigstens Bio? ;-)

M5r&s Voixce


Hier, ich! Sind ja viele B-Vitamine drin. Allerdings... die Brezn, sind die Vollkorn? Dinkel? Oder wenigstens Bio?

Nee, sind auch von indischen Kindern gefaltet, tut mir leid. Aber das Bier ist regional!

RCoge2rRabxbit


stellt eine Kiste Helles, Obazda und Brezn auf den Tisch

Das ist nicht vegan :-o >:( !

??Gilt das jetzt eigentlich als eigenen Faden shreddern ???

M(rs ;Voice


Das ist nicht vegan :-o >:( !

??Gilt das jetzt eigentlich als eigenen Faden shreddern ???

HIER GEHTS NICHT UM VEGAN MANN!

S(h*oxjo


Ach du heilige Affenscheiße. Dieser Faden ist, was die erschreckend mangelhafte Lesekompetenz einiger Teilnehmer betrifft, ja geradezu ein lesepathologisches Ausstellungsstück. ;-D

Mrs Voice, ich habe mich ab dem Kindergartenalter geweigert, Fleisch oder Fisch zu essen, hatte immer eher niedrige Eisenwerte, sonst alles bestens. Meine Schwester hat immer sehr gern Fleisch gegessen, ihre Eisenwerte waren ... noch niedriger. Huch! Wenn ihr zu Hause ausgewogen (und vor allem abwechslungsreich) und gesund vegetarisch kocht, ist vegetarische Ernährung wirklich alles andere als eine Raketenwissenschaft. Die bisherigen Tipps (kann man die nicht gegen das ganze alberne Gezicke farblich abheben? Seufz) sind prima. Das Elementarste ist aber wirklich: Abwechslung, viel gesundes, wenig ungesundes Zeugs und auch nach dem Appetit gehen. Eine frühere Bekannte von mir wurde vegan aufgezogen (mag man von halten, was man will, sie ist heute eine sehr gesunde hochkarätige Kampfsportlerin, geht also auch, ist aber im Gegensatz zur vegetarischen Ernährung dann doch etwas komplexer), und ihre Eltern hatten einen sehr festen Grundsatz: Es wird immer reichlich Verschiedenes (Gesundes) angeboten, und aus dem zur Verfügung Stehenden sucht sich dann jeder was aus. Nach Appetit. Bei ihr Abendbrot zu essen ist eine große Freude gewesen, weil es jede Menge Aufstriche und Gemüse und Obst gab (Gemüsestick-Reste wurden dann im Lauf des Abends noch vernichtet, alternativ zu Süßkram), Dips und auch immer eine Kleinigkeit oder zwei oder drei warm. Kinder haben im Normalfall, wenn unbeeinflusst von zu viel Süßkram, ein ziemlich gesundes Gefühl dafür, was sie gerade brauchen. Gesunde Vielfalt, großes Angebot und eigene Auswahl - wenn das eurem Kind zur Verfügung steht, wird es sehr viel besser ernährt als die allermeisten Kinder, ob mit oder ohne Fleisch.

M4rsa Voicxe


Danke, Shojo @:)

Hm, okay, so hab ich mir das auch vorgestellt. Nur mit Getreidesorten für Brei muss ich mich noch näher beschäftigen, dann läufts.

CWh]anc^e00x7


heilige Affenscheiße

Ist das jetzt vegan, vegetarisch oder nichts davon? :p>

Bwu"tz&eEwutxze


*knusper* Nein, ich knusper noch meinen Biodinkelwuchtel zuende. Dann kann's weitergehen.

M6rs Vcoice


Ist das jetzt vegan, vegetarisch oder nichts davon?

Je nachdem, ob der Affe freiwillig geschissen hat oder dazu genötigt wurde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH