» »

Kind ohne Fleisch großziehen

Euleoznora


@ Mrs Voice

Tut mir auch ein bisschen leid um deinen Faden. Vielleicht hätte es genutzt wenn du eine Beschreibung, warum du vegetarisch ernähren möchtest, eingeflochten hättest. Das nimmt den Wind aus den Segeln.

Das es mit dem Tierwohl zu tun hat ist ja bisher nur eine Annahme.

Gerade Themen die mit Kindern zu tun haben geraten schnell aus dem Ruder.

Schön das du deinen Humor nicht verloren hast. Hoffe du nimmst sowohl von dem was du erfahren, als auch von dem was du nicht hören wolltest, etwas für dich mit.

gjel6b u^nd gxut


Ich habe meinem Sohn kurz ein Bier aufgemacht. Ist mir siedendheiß eingefallen, dass er das ja noch nie gekriegt hat (und das in Bayern!). Nicht, dass ich ihm da etwas vorenthalte...

sag das mal nicht zu laut:

auf dem Land war es früher (in der Großelterngeneration) üblich, kleinen Kindern, die zB mittags nicht schlafen wollten einen kleinen (!) Schluck Bier zu geben ]:D

Danach schliefen sie ohne Mucks und keiner von den mir bekannten hat davon einen Schaden zurückbehalten ;-D

Die Eltern mussten einach arbeiten, man hatte keine Zeit sich stundenlang neben das quengelde Kind zu sitzen.

So und nun sorry für meine Off-Topic-Geschichte, liebe TE, ich konnte es mir nicht verkneifen ;-D @:)

Mcrs 'Voince


Tut mir auch ein bisschen leid um deinen Faden. Vielleicht hätte es genutzt wenn du eine Beschreibung, warum du vegetarisch ernähren möchtest, eingeflochten hättest. Das nimmt den Wind aus den Segeln.

Das es mit dem Tierwohl zu tun hat ist ja bisher nur eine Annahme.

Gerade Themen die mit Kindern zu tun haben geraten schnell aus dem Ruder.

Schön das du deinen Humor nicht verloren hast. Hoffe du nimmst sowohl von dem was du erfahren, als auch von dem was du nicht hören wolltest, etwas für dich mit.

Warum ich mich so ernähre hat mit dem Thema nichts zu tun!

Mir wären 3 Beiträge lieber gewesen, als die wie bereits befürchtete Grundsatzdiskussion um den Allesfresser!

Noch mal Vielen Dank auch! Es gibt 5414755185 Fäden über Vegetarier, inklusive Veganer, Missionierer, Lederträger, u.s.w.

Das ist so zzz

Also lass ma stecken.

M?rs" xVoice


auf dem Land war es früher (in der Großelterngeneration) üblich, kleinen Kindern, die zB mittags nicht schlafen wollten einen kleinen (!) Schluck Bier zu geben ]:D

Bitte beim Thema bleiben, ja!?

Hier reinschneien und ..... grummel %:|

SWhoxjo


Das ist mal absolut klasse. Ich hätte kaum geglaubt, dass es auch solche Vegetarier gibt. :)z

Tja, Butzelchen - einer dieser "solchen Vegetarier" kocht Dir womöglich eines Tages eine Sauce á la Affenscheiße. ;-D Ich esse von Kindesbeinen an weder Fisch noch Fleisch, eine sehr unreflektierte, aber nachdrückliche Entscheidung eines kleinen Kindes damals. Gerade heute auf dem Rückweg vom Weihnachtsmarkt führten unser Dreijähriger und ich folgende hochintellektuelle Unterhaltung (schräg - das Thema ist schon zwei, drei Mal im Monat auf dem Tisch (ohne Sauce), aber dass gerade vorhin, das ist schon witzig):

Er: "Mama, Lina (ein Mädchen, das in seinen Kindergarten geht und das wir beim Karussell getroffen hatten) darf gar kein Fleisch essen!"
Ich: "Will sie nicht, oder darf sie nicht?"
Er: "Nee, die will nicht, weil sie ist ja Vegatarieran."
Ich: "Ah!"
Er: "Bist du auch eine Vegatarieran, Mama?"
Ich: "Ja, ich esse ja auch kein Fleisch."
Er: "Aber ich!"
Ich: "In der Tat!"
Er: "Und mein Papa auch! Mama, was sind denn ich und mein Papa?"
Ich: "Gefährliche Carrrrnivoren!" (beiße das Kind)
Kicherndes Kind: "WAS?"
Ich: "Rrrraubsaurier seid ihr! - Na, ihr seid Leute, die Fleisch essen, du Knopf."
Er: "Aber auch Erbsen!"

Siehste. Das ist ja eindeutig eine ausgewogene Ernährung.

Wenn es nur um den Zögling geht der Fleisch isst, kann man ja auch das Fleisch des Hofs seines Vertrauens kaufen. Es sei denn das ist einem zu aufwändig; Kann ich mir aber kaum vorstellen.

Es geht doch aber auch um die Zubereitung. Bei uns ist es so, dass ich kein Fleisch esse, der Kerl aber schon. Nicht oft, aber gern. Ich koche kein Fleisch. Ich weiß gar nicht, wie das geht. Ich könnte es nicht würzen, nicht abschmecken, ich kann es nicht einschätzen. Fleisch ist für mich ungefähr so sehr Nahrung wie Holz, es ist schon so lange von meinem Speiseplan verschwunden, dass ich mich nicht mal mehr an seine Konsistenz erinnere. Ab und zu bekommt der Hund Pansen, mehr habe ich mit Fleisch nicht zu tun. Wenn ich koche, ist es vegetarisch. Wenn der Kerl kocht, meistens auch - es sei denn, es packt ihn Lust auf Fleisch, das ist so alle ein bis zwei Wochen. Dann kocht er mit Fleisch. Seinetwegen ist auch ein bisschen Wurst und so im Kühlschrank. Und dann isst der Kleine das halt mit, wenn er Appetit drauf hat (hat er nicht immer, aber meistens).

Wenn wir uns jetzt beide so ernähren würden wie ich, also fleischlos, dann käme hier auch kein Fleisch auf den Tisch. Ich hätte gar nichts dagegen, dass der Kleine im Kindergarten Fleisch isst, warum nicht, solange er es mag und es verträgt, aber ich würde es nicht kaufen und zubereiten wollen. Wurst könnte man ja für ein einzelnes Kleinkind dann nur scheibchenweise kaufen, sonst wirft man die Hälfte weg, weil keiner die Reste isst (na ja gut, bei uns der Hund, aber wenn man keinen hat?). Wenn der Kerl also auch "Vegatarier" wäre, würde unser Kind wohl zu Hause auch kein Fleisch sehen. Wenn er später darum bäte, meinethalben schon, allerdings würde ich es nur ungern und deshalb selten kochen. Meine Mutter isst gern Fleisch, ich habe und hätte nichts dagegen, dass er, wenn er bei ihr ist, auch welches isst.
Ich habe die persönliche Erfahrung gemacht, dass man prima ohne Fleisch aufwachsen und leben kann, vom Bekanntenkreis ausgehend sogar die mehrfache Erfahrung. Ich habe viele Probleme durch ungesunde Ernährung gesehen - Verzicht auf Fleisch war dafür nie die Ursache, weder im Kindes- noch im Erwachsenenalter. Ich habe noch keine seriöse Studie gefunden, nach der vegetarische (bitte abzugrenzen von veganer) Ernährung im Kindesalter problematisch wäre.

Ach, jetzt bin ich auf die alberne Diskussion eingestiegen, tut mir leid. ich mags jetzt aber auch nicht alles wieder löschen. Mehr sage ich aber nicht mehr dazu. Die bisherigen Beiträge dazu waren nur so unfassbar albern, dass ich mich der Bitte anschließe: Macht doch einen eigenen Faden auf. Mrs Voice DARF ihr Kind vegetarisch ernähren, sie tut es, es wird keinen Schaden davontragen, es ist legal, es geht euch nichts an, und bei aller Meinungsfreiheit: Meinungsfreiheit sollte kein Deckmantel für unreflektiertes Getröte sein, bei dem vollkommen darauf verzichtet wird, sich dir vorherigen Beiträge durchzulesen oder auch nur zwischen veganer und vegetarischer Ernährung zu unterscheiden. Etliche Beiträge hier sind wirklich - nicht vom Idealistischen, sondern vom Intellektuellen her - wirklich peinlich für ihre Verfasser.

MQrs VMoice


Juhuuu! Das ist mal Stammtisch

Nicht, wenn man das Wehwehchen wegblässt.

Geht doch!

gpreDta_


ich wurde als kind vegetarisch ernährt, aber mit getreide, hülsenfrüchten, salat etc. ich hatte keinerlei mangelerscheinungen. trotzdem lasse ich meine kinder fleisch essen. sie wollen aber fast keins. was mich freut. verbieten würde ich es aber nie. und vegan fände ich grundfalsch bei minderjährigen. fleischlos finde ich aber schon gut. wenn man halt auf alles achtet.

SFhoUjo


Mrs Voice, tut mir wirklich leid. Ich halte jetzt die Klappe.

Was ich zur Ernährung übrigens echt nicht empfehlen kann, ist Grünkern. Schwören manche drauf. Ich finds megaverzichtbar. Wirklich. Geschmacklich, ernährungsphysiologisch, verdauungsbetreffend. ;-D

M,rsG Voice


Ich habe die persönliche Erfahrung gemacht, dass man prima ohne Fleisch aufwachsen und leben kann, vom Bekanntenkreis ausgehend sogar die mehrfache Erfahrung. Ich habe viele Probleme durch ungesunde Ernährung gesehen - Verzicht auf Fleisch war dafür nie die Ursache, weder im Kindes- noch im Erwachsenenalter. Ich habe noch keine seriöse Studie gefunden, nach der vegetarische (bitte abzugrenzen von veganer) Ernährung im Kindesalter problematisch wäre.

Ach, jetzt bin ich auf die alberne Diskussion eingestiegen, tut mir leid. ich mags jetzt aber auch nicht alles wieder löschen. Mehr sage ich aber nicht mehr dazu. Die bisherigen Beiträge dazu waren nur so unfassbar albern, dass ich mich der Bitte anschließe: Macht doch einen eigenen Faden auf. Mrs Voice DARF ihr Kind vegetarisch ernähren, sie tut es, es wird keinen Schaden davontragen, es ist legal, es geht euch nichts an, und bei aller Meinungsfreiheit: Meinungsfreiheit sollte kein Deckmantel für unreflektiertes Getröte sein, bei dem vollkommen darauf verzichtet wird, sich dir vorherigen Beiträge durchzulesen oder auch nur zwischen veganer und vegetarischer Ernährung zu unterscheiden. Etliche Beiträge hier sind wirklich - nicht vom Idealistischen, sondern vom Intellektuellen her - wirklich peinlich für ihre Verfasser.

Vielen Dank Shojo! @:)

Wenn auch nur einer mal mich direkt gefragt hätte, aber neeeee, die Damen und Herren haben sich ein Bild gemacht -> fertig!

Ich erinnere, es geht um Essen! ;-D

Eins an der Birne bei dem Thema, unfassbar.

Deshalb kann ich da nur hohl drehen.

M[rs- Voxice


ich wurde als kind vegetarisch ernährt, aber mit getreide, hülsenfrüchten, salat etc. ich hatte keinerlei mangelerscheinungen. trotzdem lasse ich meine kinder fleisch essen. sie wollen aber fast keins. was mich freut. verbieten würde ich es aber nie. und vegan fände ich grundfalsch bei minderjährigen. fleischlos finde ich aber schon gut. wenn man halt auf alles achtet.

Joah, das ist so mein grundsätzlicher Plan eigentlich, aber, .... ach egal! Stammtisch ist wieder eröffnet!

Mrs Voice, tut mir wirklich leid. Ich halte jetzt die Klappe.

Was ich zur Ernährung übrigens echt nicht empfehlen kann, ist Grünkern. Schwören manche drauf. Ich finds megaverzichtbar. Wirklich. Geschmacklich, ernährungsphysiologisch, verdauungsbetreffend. ;-D

Pfff, du musst dich mal gar nicht entschuldigen, ja! Klappe halten.. von wegen. Hier macht doch eh jeder was er will. Passt es mir nicht dreh ich die Musik auf ;-D

E:leLolnorxa


@ Mrs Voice

Hmkay. Dann sorry für's Sorry und so.

M`rs Voxice


So MrVoice ist vom Fußball zurück!

Ich wünsche mir dringend, dass noch die Worte Gutmenschen, sind ja eh inkonsequent, Missionierer und so eingebracht werden.

Viel Spaß noch und Prost! @:)

Kalt isses jetzt aber wirklich wie im November

d^reimWalnxeun


Brrr, stimmt, echt kalt. Deswegen tauchen ja auch alle beim Stammtisch auf.

Aber sag mal: Hast du jetzt genügend Infos zur Babyernährung, gerade zum Beikoststart etc., bekommen?

MZrsG V?o$ice


Aber sag mal: Hast du jetzt genügend Infos zur Babyernährung, gerade zum Beikoststart etc., bekommen?

Zu dem Thema bin ich für Ratschläge dankbar....

Ich habe zwar Lektüre hier, aber wie gesagt, Erfahrungsberichte finde ich auch immer hilfreich. @:)

kVami)kaxze


Ich habe zwar Lektüre hier, aber wie gesagt, Erfahrungsberichte finde ich auch immer hilfreich.

Na dann!

ich habe meine beiden Kinder ungefähr jeweils drei Jahre vegetarisch ernährt, es gibt aber auch jetzt noch sehr wenig Fleisch (dafür mehrmals/Woche im Kindergarten :-/ aber gut).

Nachdem die Kinder halbwegs abgestillt waren, hab ich abends immer einen Hafer- oder Dinkelbrei gekocht, dazu Obst und Sahne, damit die Blagen schön satt waren und die Nacht durchgeschlafen haben. Morgens gabs Äpfel und Butter- oder Käsebrote, mittags habe ich Gemüsebrei gekocht mit Nudeln, Reis oder Kartoffeln, dazu ein bißchen gutes Olivenöl oder einfach ein Stück Butter. Ich hatte den Brei in Marmeladengläser gefüllt, sodass ich nur alle 3-4 Tage kochen musste. Ich habe auch darauf geachtet, dass sie jeden Tag ein bißchen rohes Obst und Gemüse zu sich nehmen (geriebene Äpfe, Birnen, Karotten etc.). Alles in allem lief das sehr unkompliziert und die Kinder waren und sind heute noch selten krank.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH