» »

Wie schmeckt Fleisch ohne Gewürz eigentlich?

avnder/s_als_Sande>rxe hat die Diskussion gestartet


Als Kind und Jugendlicher habe ich die Benennung, den Kauf und die Zubereitung von Fleisch nicht gelernt. Bin auch nie Kunde einer Fleischerei geworden.

Ich erinnere mich aber an die wunderbaren Braten meiner Oma. Die waren so lecker, sowas gibt es nicht mehr. Jedenfalls nicht in der Gastronomie, da gibt es nur die Schnellküche, die sich brüstet, in 15 min alles frisch zuzubereiten.

Nun habe ich vor einigen Monaten einen türkischen Laden entdeckt, der rote Putenkeule verkauft. Ich muss gestehen, der Kilopreis von 5 € hat mich mehrmals zum Kauf bewegt. Und es ist leckerer als die teurere weisse Putenbrust.

Doch wenn ich das Fleich ungewürzt (ohne Salz, Pfeffer und Zwiebeln) in die Pfanne haue, schmeckt es fad wie alle anderen ungewürzten Fleischsorten, die ich im Lauf der Jahrzehnte mal ausprobierte. Und den angebotenen "gewürzten" Sachen misstraue ich, denn Gewürze überdecken den Gammelfleisch-Geschmack.

Gerne möchte ich mal einen Versuch wagen - Preis ist egal - ein leckeres Fleischstück in Natura zu vertilgen. Also erhitzt / gebraten schon, aber eben nicht gewürzt.

Bitte um Tipps, was ich mal ausprobieren könnte.

Antworten
S_karoabaxeus94


Bevor ich Vegetarier geworden bin, habe ich Pute, Wild, Kaninchen und Schweinelende komplett ungewürzt gegessen. Gekocht oder gebraten. Fleisch hat mir noch nie geschmeckt, aber ich finde, wenn es nicht gewürzt ist, merkt man überhaupt erstmal was man da ist. :-X Also etwas, das tot ist. Fleisch eines Körpers. Eine Leiche. Und danach schmeckt es - nach Leiche. :-X Und riecht auch so beim Kochvorgang. - Und ernsthaft. Gebraten riecht doch alles gleich. Ob ich ne Paprikaschote oder ein Schnitzel brate, macht keinen großen Unterschied beim Geruch.

NMannZi77


So ein Rinderhüftsteak, schön medium gebraten, schmeckt auch komplett ungewürzt. :-q

Und nein, es schmeckt nicht nach Leiche und der Geruch von gebratenen Fleisch riecht natürlich anders als gebratenes Gemüse.

M&oxyi


Also ich möchte jetzt niemanden anekeln, weil ich verstehe schon wie man Fleisch als eklig empfinden kann( an Skarabeus), aber ich persönlich finde den Geschmack von ungewürzten Fleisch gut.

Vielleicht kannst du ein wirklich sehr gutes Stück Rind zu erwerben( für eine Person bezahlbar) gut abgehangen oder sogar dry aged( Schimmel falls am Fett außen vorhanden, bitte entfernen lassen, manche vergessen das und das stinkt) und dann medium braten.

Gutes Geflügel schmeckt eigentlich auch ohne Würze.

jPus)t_looxking?


Ich stimme den anderen auch zu. Rind. Das in richtiger Qualität geht auch ohne alles.

a?ug2j33


Ich erinnere mich aber an die wunderbaren Braten meiner Oma. Die waren so lecker, sowas gibt es nicht mehr.

Bleibt zwar die Frage, was die Oma gebraten hat. Aber unabhängig davon: die eine Oma hat in Öl angebraten, die andere in Pflanzenfett, Stichwort: Palmin. Dann die Frage, was hat sie noch dabei mit gebraten? Zwiebeln? Anderes Gemüse? Andere Gewürzblätter, was zu bekommen war zur entsprechenden Jahreszeit. Das muss nachher nicht auf den Tisch gekommen sein.

aLug23x3


@Skarabaeus94; auch Vegetarier und Veganer verspeisen "Leichen"; oder fallen diese wie eine Kuh über das Gras her und rupfen es ab? Neeeee__! Diese Lebensmittel sind auch nicht mehr lebendig, selbst eine Kartoffel hat sich seit dem Ausbuddeln verändert. Schlimmer ist es noch bei Mehl, bei dem nix mehr von Lebendigkeit vorhanden ist. Beim Apfel gibt es die Pflückreife und die Genussreife. Lebt der Apfel nach dem Pflücken eigenständig weiter? Dann wäre es ein lebendes Lebensmittel. Ich sehe nur lebende Würmer oder Asseln drin.

alnderqs_als_Nanderxe


oder fallen diese wie eine Kuh über das Gras her und rupfen es ab? Neeeee__! Diese Lebensmittel sind auch nicht mehr lebendig

Aug233

Lauch ist sehr lebendig, der treibt nach dem Abschneiden weiter aus, schiebt also die inneren Blätter aus den umgebenden äußeren heraus. Auch Karotten treiben gerne aus, sogar im Kühlschrank.

Und Knobi-Knollen treiben ebenso wie Gemüsezwiebeln, so dass man sie im Garten einpflanzen kann, wenn sie für die Gemüsesuppe nicht mehr taugen.

Myrs Voixce


Gerne möchte ich mal einen Versuch wagen - Preis ist egal - ein leckeres Fleischstück in Natura zu vertilgen. Also erhitzt / gebraten schon, aber eben nicht gewürzt.

Ich überlege gerade, wenn du dir ein nicht mariniertes Stück Fleisch kaufst, dann müsste man ja an Geruch und Farbe erkennen können, wie frisch es ist.

Sonst hat doch Wild einen kräftigen, guten Eigengeschmack wenn es ungewürzt nur mit Röstaromen genossen werden soll.

kRathwarina-&die-gxroße


vielleicht solltest du lieber ein Kochbuch kaufen und einfach lernen, wie man fleisch lecker würzt? so schwer ist das nun nicht und da haste sicher mehr von, so langfristig betrachtet...

MneiAsterf_Glaxnz


Wie schon mehrfach geschrieben wurde, würde ich auch Rind empfehlen. In einem guten Steakhaus kriegst du das ungewürzt und kannst, nach Bedarf, mit Salz und Pfeffer etwas würzen. Den wunderbaren Geschmack mit den Röstaromen kriegt man so perfekt mit.

Geflügel würd ich nicht ungewürzt essen, das ist mir zu fad. Ebenso Schwein. Aber Rind, Pferd oder eventuell noch Wild geht gut.

C`leo Ed)wards Lv. 6Da,vonpoorxt


Schließe mich dem Rind an. :-q

Roastbeef kann man so futtern, obwohl das mit "allem" schmeckt.

Ich, mein persönlicher Geschmack, finde Ente pur ohne Gewürze auch lecker. Die ist von sich aus schon recht "geschmacksintensiv".

Entenbrust mit Haut natürlich bietet sich an für eine Person. Aber du musst Ente natürlich mögen. (Oh ich liebe sie. x:) :-q :-q :-q ein für mich auf kulinarischer Ebene paradiesisches Wesen. :-q :-q :-q Soooo lecker. Entenfleisch... hach ich hätte gerne Enten.

HgybErid!X99


Also ungewürtzt kommt meiner Meinung nach nur ein gutes Rind infrage. Da ist es fast schon böse das überhaupt zu würzen. Medium gebraten auf höchster stufe, das gibt dann ein schönes Röstaroma außen und der pure Fleischgeschmack innen.

Schwein würde teilweise auchnoch gehen. Da würde ich dir Filetmedaillons empfehlen. Gut durchbraten und außen schön krustig. Dann schmeckt das auch gut und ist saftig.

@ Skarabaeus94

Ich weiß ja nicht, wie du dein Fleisch zubereitest, aber wenn man das so liest, klingt das eher, als willst du, dass es so schmeckt, um dich im vegetarismus zu bestätigen (was auch OK ist, das soll kein angriff sein). Aber Gemüse und Fleisch riecht beim braten komplett anders. Wäre ja auch schlimm wenn nicht, sonst wärs ja egal, was man isst.

Lauch ist sehr lebendig, der treibt nach dem Abschneiden weiter aus, schiebt also die inneren Blätter aus den umgebenden äußeren heraus. Auch Karotten treiben gerne aus, sogar im Kühlschrank.

Und Knobi-Knollen treiben ebenso wie Gemüsezwiebeln, so dass man sie im Garten einpflanzen kann, wenn sie für die Gemüsesuppe nicht mehr taugen.

Ich bin für eine Initiative gegen Massengemüsehaltung in unzumutbaren Zuständen ]:D

rbat0lo<sx01


warum soll das fleisch denn eigentlich nicht gewürzt werden?

du mußt ja nichts fertig gewürztes oder mariniertes kaufen. einfach selber würzen und ein bißchen experimentieren. salz, pfeffer, curry, paprika...die gewürzevielfalt ist unendlich groß.

sWchrautb)e'nzieh erixn


Nein, nach Leiche schmeckt es nicht, ...wie würde Leiche denn schmecken? Ok, das Fleisch ist tot, aber gut. Ein rohes Stück Fleisch riecht halt nach rohem Fleisch. Ungewürzt schmeckt es mir als Hühnerfleisch. Ein rohes Stück Rind, was ungewürzt gebraten wurde, schmeckt mir nicht. Bei Schnitzel habe ich es noch nicht angetestet.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH