» »

Wie schmeckt Fleisch ohne Gewürz eigentlich?

HfybridXS99


@ ratlos01:

Wie der TE sagt, er möchte es mal versuchen. Da spricht nichts dagegen, Fleisch auch mal in "natura" zu essen.

r^atl=os01


ach so. ich dachte, es gäbe einen bestimmten grund dafür.

ungewürzt schmeckt mir nur rindersteak. wie hier schon beschrieben wurde, hat es einen tollen eigengeschmack, wenn man es richtig brät.

H,ybUri)dXQ9x9


Japp, Rind schmeckt, so finde ich, ungewürtzt besser als gewürzt...

sievenzthrxee


Und den angebotenen "gewürzten" Sachen misstraue ich, denn Gewürze überdecken den Gammelfleisch-Geschmack.

das Gammelfleisch war auch nicht gammelig, sondern nur nicht mehr frisch. Natürlich war die Keimbelastung drauf gigantisch, die ist aber auch schon auf frischem Fleisch recht hoch. Bei der weiteren Zubereitung werden in der Regel die Keime abgetötet.

Nicht kurzfristig zubereitetes rohes Fleisch verliert recht schnell den Geschmack, wenn es wirklich gammelt dann ist es auch mit viel Gewürzen nicht mehr genießbar.

Problematisch sind vorallem die besonders günstigen marinierten eingeschweißten Fleischartikel, das gleiche an der Ladentheke beim Fleischer ist i.d.R. ne Ecke teurer aber eben auch frischer und zumeist auch hochwertiger.

B,enxitaxB.


Warum kann man sich im Bioladen nicht die tollsten Gewürze kaufen, zum Beispiel von Herbaria? Wie isst Du denn Gemüse? Auch ungewürzt ???

Man kann doch Fleisch schmoren. Anbraten, wenn braun, Möhre, Sellerie, Zwiebel evtl. Knobi, in Würfeln dazugeben, auch noch anschmurgeln für Röstaromen, 1 El Tomatenmark zufügen, auch etwas mit anschmurgeln, Wasser für die Soße drauf geben und je nach Größe 1 - 2 STd. im Backofen bei 180° schmoren lassen.

Herbaria Gewürze, Pfeffer, Salz. Feddisch.

Hmmmm....

Oder Dukkah drauf, Rezept einfach mal googlen. Das Gewürz ist sooo was von legga. Schmeckt auf Fleisch, Gemüse oder sogar nur auf nem Buddabrot.

H(ybrildXx99


Problematisch sind vorallem die besonders günstigen marinierten eingeschweißten Fleischartikel, das gleiche an der Ladentheke beim Fleischer ist i.d.R. ne Ecke teurer aber eben auch frischer und zumeist auch hochwertiger.

Problematisch sind vor allem die Dinger, die "unter Schutzatmosphäre" verpackt wurden. Bei denen kann nämlich kein Mensch beurteilen, wie lange die schon liegen. Was für den den Verbraucher toll klingt ("Schutz") ist in wahrheit ein riesenbetrug. Da wird ein Luftgemisch reingepumpt, das verhindert, dass sich das Fleisch verfärbt bzw den Alterungsprozess visuell verlangsamt... . Damit sieht alles aus "wie frisch aus der Schlachterei"

Mvrps Voxice


Problematisch sind vor allem die Dinger, die "unter Schutzatmosphäre" verpackt wurden. Bei denen kann nämlich kein Mensch beurteilen, wie lange die schon liegen. Was für den den Verbraucher toll klingt ("Schutz") ist in wahrheit ein riesenbetrug. Da wird ein Luftgemisch reingepumpt, das verhindert, dass sich das Fleisch verfärbt bzw den Alterungsprozess visuell verlangsamt... . Damit sieht alles aus "wie frisch aus der Schlachterei"

Ist das vergleichbar mit Obst, das geschwefelt wird? Hatte ich mal Weintrauben zuhause, würg!

s<eveWnthrxee


Problematisch sind vor allem die Dinger, die "unter Schutzatmosphäre" verpackt wurden.

das gilt damit quasi für praktisch alle eingeschweißten Lebensmittel, und ja der Alterungsprozeß wird damit verlangsamt.

Das ich ja auch irgendwie der Sinn solcher Verpackung.

i.d.R. weis man aber das eingeschweißte Lebensmittel nicht wirklich frisch sind und man richtet sich danach.

Deswegen würde ich auch nicht von Betrug reden. Die wenigsten Menschen vermuten hinter einer sehr lange haltbar gemachten Verpackung exclusive Frische.

H3ybrindfX9x9


Warum kann man sich im Bioladen nicht die tollsten Gewürze kaufen, zum Beispiel von Herbaria? Wie isst Du denn Gemüse? Auch ungewürzt ???

Man kann doch Fleisch schmoren. Anbraten, wenn braun, Möhre, Sellerie, Zwiebel evtl. Knobi, in Würfeln dazugeben, auch noch anschmurgeln für Röstaromen, 1 El Tomatenmark zufügen, auch etwas mit anschmurgeln, Wasser für die Soße drauf geben und je nach Größe 1 - 2 STd. im Backofen bei 180° schmoren lassen.

Herbaria Gewürze, Pfeffer, Salz. Feddisch.

Hmmmm....

Oder Dukkah drauf, Rezept einfach mal googlen. Das Gewürz ist sooo was von legga. Schmeckt auf Fleisch, Gemüse oder sogar nur auf nem Buddabrot.

Wie der TE im Erstbeitrag schreibt, geht es hier um einen VERSUCH. Der TE schreibt nicht, dass er Fleisch nie mit gewürz isst oder das ekelhaft ist.

Und Gemüse finde ich persönlich ungewürzt sehr gut. Möhren, Brokkoli und Blumenkohl in den Dünsttopf, dünsten, fertig. Knackiges gemüse schmeckt ohne gewürze wonderbra...

Suun5flower_x73


Ich bin Ex-Vegetarierin und ziemlich empfindlich, was Fleischgeschmack angeht. Soll heißen, dass Rind mir bspw. viel zu herb im Geschmack ist, Wild eh. Ich esse eigentlich nur Geflügel und Schweinefleisch und Rind max. im Gehackten.

Fleisch ungewürzt schmeckt aber nun mal fad. Was doch letztlich auch Gemüse tut. Wer von uns isst denn grundsätzlich komplett ungewürzte Nahrungsmittel, ob nun tierisch oder pflanzlich?

Wenn Du an die leckeren Braten Deiner Oma denkst: Die konnte meine Oma auch. Ich auch. Man muss halt gutes Fleisch kaufen. Minimal von außen würzen (Salz, Pfeffer, evtl. Paprika aber Achtung, Bitterstoffe). Dann anbraten, zusammen mit Zwiebeln und ggf. Knoblauch. Wasser angießen und lange schmoren lassen (Zwiebeln müssen richtig braun sein, sonst wird die Sauce nicht braun. Ja, kann man nachfärben, aber das ist Chemiepampe und Lebensmittelfarbe). Dann die Sauce durchpassieren und ggf. ein wenig nachwürzen. Lecker.

Man kann Fleisch auch marinieren (Sauerbraten ist IMMER mariniert). Man kann auch kleine Fleischstücke marinieren, würzen,... Muss ja nicht getarntes Gammelfleisch sein.

Aber ungewürzt schmeckt mir gerade mal Obst. Oder Gemüse-Rohkost.

HDybCrikdX99


das gilt damit quasi für praktisch alle eingeschweißten Lebensmittel, und ja der Alterungsprozeß wird damit verlangsamt.

Das ich ja auch irgendwie der Sinn solcher Verpackung.

i.d.R. weis man aber das eingeschweißte Lebensmittel nicht wirklich frisch sind und man richtet sich danach.

Deswegen würde ich auch nicht von Betrug reden. Die wenigsten Menschen vermuten hinter einer sehr lange haltbar gemachten Verpackung exclusive Frische.

Es gibt genug nahrungsmittel, die frisch abgepackt werden und einfach aus transportgründen in so einer box ist. Wir haben hier eine Großmarkt, der die dinger immer an der Metzgertheke abpackt, wenn die Kühltruhe leer ist. Das ist nix mit Schutzatmosphäre und das Fleisch ist frisch.

Klar, im Discounter wird man sowas nicht bekommen.

sLeveSn8threxe


das Zeug beim Discounter ist i.d.R. auch frisch abgepackt, nur bis es im Laden liegt dauerts meistens etwas länger

NforSdi84


Naja, richtig guter Rinderbraten ist jetzt keine hohe Kunst, der braucht einfach Zeit. So wie fast alles was an Fleisch geschmort wird, das ist nix was man in 15 oder 30 Minuten nach Feierabend zubereiten kann. Ich liebe es allerdings so nen Braten an nem Sonntag zu machen und stundenlang schmoren und kochen zu lassen. Oder nen schöner Rollbraten der 4-5 Stunden auf dem Smoker gegart ist. :-q Es dauert halt einfach und viele Leute haben beim kochen oder essen das warten verlernt.

Zum Thema mariniertes Fleisch: Hier wird im Normalfall (=Supermarkt) das Zeug mariniert das ohne Pampe nichtmehr schön aussähe und nichtmehr verkauft werden würde. Das Fleisch muss nicht zwangsläufig schlecht (d.h. ungesund) sein aber es ist eben auch keine Top Qualität mehr und schmeckt natürlich nur nach der fertigen Gewürzmischung die drauf geklatscht wird.

Will man das vermeiden kann man prima unmariniertes Fleisch kaufen und sich selbst nach eigenem Geschmack (egal ob Paprika, Senf, Kräuter oder Whatever) marinieren. Da weiß man dann wenigstens zu 100% was drin ist.

Thema Geschmack von ungewürztem Fleisch: Klar, das billige Steak vom Discounter schmeckt nach garnix. Nimmt man aber dagegen mal wirklich gutes Fleisch (ich mag irisches oder argentinisches Steak, es gibt aber auch gutes deutsches Fleisch) dann ist das ein himmelweiter Unterschied und man hat echten Fleischgeschmack. Klar, das kostet dann ein paar Euro mehr, aber das ist eben so. Bezahlt man nix, bekommt man nix.

Gleiches gilt für Geflügel, eine richtig schöne Maispoularde ist was völlig anderes als die Hühnerbrust für 1,99€ vom Discounter.

nCancFhexn


Ist es aber nicht schade, das wir Menschen, den Eigengeschmack von unseren Lebensmitteln bzw. Gemüse und Fleisch nicht mögen und alles mit Gewürzen vollpampen müssen, damit es schmeckt? Geht es nicht eigentlich beim Kochen um ein Grundprodukt, dessen Geschmack wir geniessen wollen? Wir Menschen sind so auf Geschmacksverstärker, als normale Gewürze aber auch in veränderter Form d.h. Glutamat und Co getrimmt, dass wir eben den "echten" Geschmack gar nicht mehr kennen und mögen.

Mein kurzgebratenes Fleisch kommt meistens ohne Soße aus. Grad bei Kurzgebratenem gehts doch eben um das Stück Fleisch was wir essen wollen.

M+e)ist erM_Glaxnz


Salz, Pfeffer, Kräuter etc. sind genauso Naturprodukte wie das Fleisch. Insofern seh ichs nicht als abwegig an, diese zu verwenden, um zu würzen. Bei künstlichen Spässen ists was anderes, wobei ich die auch nicht verteufeln will. Jedes Ding hat seinen Ort, seine Zeit. Aber man sollte schon wissen, wie etwas schmeckt. Sonst weiss man ja nicht, womit man den Geschmack verbessern kann (was die Gewürze ja machen sollten).

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH