» »

Kann kein Obst oder Gemüse essen

Kvlo%pfxh hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hoffe mal das richtige Forum erwischt zu haben.

Ich heiße Tobias und bin 22 und schildere jetzt mal mein Problem, welches ich schon sehr lange habe und das mich wirklich sehr belastet.

Ich habe als Kleinkind alles gegessen, bis etwa zu meinem fünften Lebensalter. Meine Eltern waren regelmäßig erstaunt, was ich doch so alles esse. Ich kann mich an eine Situation erinnern, meine Mutter im übrigen ebenso, da saß ich mit meiner Mutter auf dem Sofa und sie schnitt mir eine Banane klein. Damals war ich wie gesagt etwa vier oder fünf Jahre alt.

Plötzlich stand ich vom Sofa auf und wollte nicht mehr weiter essen. Den Grund dafür wissen weder ich noch meine Mutter.

Seitdem esse ich weder Obst noch Gemüse. Ich esse ansonsten alles, Wurst, Käse, Milchprodukte, Sachen mit Kräutern drin usw. aber richtiges Obst oder Gemüse krieg ich nicht runter.

Sobald ich irgendwas vor mir habe, bekomm ich Ekelgefühle. Wenn ich etwas probiere, was schon sehr oft vorkam, muss ich oft würgen, es schmeckt absolut widerlich und ich habe Probleme, überhaupt runter zu schlucken.

Ich habe schon viele Dinge probiert, aber es wurde einfach nie besser und ich kann mir auch nie vorstellen, dass ich mal aus eigener Kraft sage, ich esse jetzt z.B. Tomate-Mozarella. Salat, verschiedene Früchte, Gemüse, nix davon bekomme ich runter.

Das faszinierende dabei ist, dass ich Äpfel je nach Sorte gut essen kann. Anders sieht es dabei aus, wenn der Apfel irgendwo verarbeitet ist, z.B. in Kuchen. Das kann ich nicht ohne wahnsinnigen Ekel essen. Tomatensoße beispielsweise esse ich, solange keine Stückchen von irgendwas drinnen ist. Tomaten selbst jedoch würde ich nie anrühren.

Ich weiß mir da solangsam keinen Rat mehr. Ich fühle mich nicht ungesund, aber mache mir schon Sorgen um meine Gesundheit, in zehn Jahren kann das ja ganz böse aussehen. Mal abgesehen davon, dass mir das auf Geburtstagen oder Anderem immer sehr peinlich ist und auch für mich doof, wenn ich dann nix zum essen finde.

Solangsam weiß ich da nicht weiter. Ich schaffe das aber nicht aus eigener Kraft, soviel steht fest. Dafür hab ich schon zuviel versucht. Ich vermute, dass es irgendwie mit dem Erlebnis in der Kindheit zusammen hängt, da es seitdem so ist. Aber wie gesagt, weder meine Mutter noch ich wissen, was da passiert ist.

Sollte ich was vergessen haben, so werde ich das noch ergänzen. Aber ich bin da solangsam echt am verzweifeln.

Hoffentlich kann mir hier jemand helfen.

Gruß

Tobias

Antworten
E?lafRPemicBh0815


Hmm... Ich spinne mir jetzt nur was zusammen! ;-D

Obst und Gemüse ist eine sehr, sehr breite Palette an verschiedensten Nahrungsmitteln und Zubereitungsarten.

Vielleicht hast du eine Art vorauseilenden "Gehorsam" entwickelt. Wenn du etwas als Obst oder Gemüse indentifizierst gehst du schon mit der Erwartungshaltung heran das es dir nicht schmecken wird. Du probierst es dann "trotzdem". Und Glaube kann sehr stark werden.

Ist es denn nur das Empfinden beim Essen oder hast du wenn du mal was entsprechendes "heruntergewürgt" hast auch Folgeprobleme wie Magen/Darm, Stuhlgang, Unwohlsein, Ausschlag oder ähnliches?

Vielleicht ist es nur ein Problem der Zubereitung. Denn alles kann man lecker und... weniger lecker machen.

Ich z.B. esse so ziemlich alles. Das einzige das ich bewusst nicht esse ist Rosenkohl. Da ist es mir auch egal wie der zubereitet ist. Den krieg ich nicht runter! Bähh.

Einiges was du sagst ist aber auch völlig normal. Ich esse z.B. auch Tomatensauce, aber frische Tomaten esse ich nur selten.

Man kann sich seinen Geschmackssinn auch ruinieren bzw. trainieren. Einiges was ich früher nicht essen wollte esse ich heute sehr gerne. Vor ein paar Jahren habe ich mal eine Doku gesehen wo jemand nach einiger Zeit alles nur zusammen mit Mayonnaise essen konnte. Aber wirklich alles.

w;antxmail


@ Klopfh

Das kenne ich von unseren Kids, temporär mit allem möglichen, das Zauberwort heisst immer wieder "Komische Konsistenz".

Also alles in entsprechende Form bringen, z.B. In Zuchinikuchen, wo das auch geschmacklich keiner vermutet.

-oder - Gemüse etc. schon mal im Flugzeug probiert?

5-m!anuel/a


Hallo , wenn ich du wäre ,dann auf jedenfall mal einen Heilpraktiker auf suchen .Der findet alles raus ,habe dadurch endlich erfahren was mir fehlt ! Es hat eine Ewigkeit gedauert bis ein Arzt das raus fand . Viel Glück dabei

Cpindere%llax68


huch ..... also das ist ja irgendwie erstaunlich, dass du noch gesund bist. Jedenfalls unseren Ernährungsexperten zufolge ;-)

Ich glaube auch, dass es eine Frage der Zubereitung ist. Vielleicht habe ich es überlesen, aber kannst du Gemüse in rohem Zustand essen? (Möhren zB mag ich roh gerne, aber gekocht oder gedünstet - niemals!)

Wie ist es mit etwas ungewöhnlichen Zubereitungsformen - evtl. als Chutney...?

Oder wie wär es mit Gemüsesaft? Da sind ja immerhin ein paar der wichtigen pflanzlichen Inhaltsstoffe drin.

Oder stark pürierte Gemüsesuppe?

Banane mit Schokoguss?

C!inder{ellax68


@ wantmail

Gemüse etc. schon mal im Flugzeug probiert?

du meinst, er wurde dort auf seinen Gemüse-Ekel konditioniert? ]:D

m5 ab r v si n


@ Klopfh

Seitdem esse ich weder Obst noch Gemüse. Ich esse ansonsten alles,

passt schon; in aller Regel weiß dein Körper ganz genau, was gut für dich ist und hält dich von allem anderen einfach ab. Das muss man nicht zwangsläufig korrigieren.

Das faszinierende dabei ist, dass ich Äpfel je nach Sorte gut essen kann.

Das ist doch aber ein Obst. Ich kann das im Übrigen nur in geringen Mengen essen. Aber so ist das halt: jeder ist da anders.

Tomaten selbst jedoch würde ich nie anrühren.

Ich auch nicht, nicht nur aus geschmacklichen Gründen. Mein körper reagiert auf rohe Tomaten einfach allergisch.

Ich fühle mich nicht ungesund, aber mache mir schon Sorgen um meine Gesundheit, in zehn Jahren kann das ja ganz böse aussehen.

Sagt wer?

wFant,maidl


@ Cinderella68

;-D vielleicht schon, ...Tomatensaft mit Pfeffer drauf... ?

Ne, aber im Flugzeug schmeckt alles ganz anders, wirklich, da werden tolle Weine ausgeschenkt, die am Boden jeder ausspucken würde, weil sie da nicht schmecken, ebenso alle anderen Lebensmittel, die verändern in der Höhe den Geschmack und wurden für die Flugküchen angepasst. Ob es z.B. im Gegensatz, am Toten Meer ein ähnliches Phänomen gibt? - Wäre auszuprobieren.

Das Essen muss einfach ein anderes sein, -eine neue cuisine!

Evhemalig$er NutLzer* (#,540x659)


Wenn es keine Unverträglichkeit ist, sondern nur die Übelkeit an sich - was durchaus ja schlimm genug sein kann - dann hat es aber nichts mit dem Lebensmittel "an sich" zu tun.

Ergo: Kopfsache; Ergo: Psychologen aufsuchen...

Sowas wird i.d.R. von der Krankenkasse bezahlt...

Insbesondere wenn es dich tatsächlich belastest.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH