» »

Kochen für meinen Freund und mich - regelmäßig Streitthema

Mpadame Ch/arednxton


Jeder kocht für sich und einmal die Woche kocht ihr gemeinsam was das euch beiden schmeckt.

Sncaxro


Im Übrigen ist [[https://www.test.de/Tomatenketchup-Rote-Versuchung-1680929-0/ Tomatenketchup oft besser und gesunder als sein Ruf]]- zudem ist Ketchup nicht = Ketchup

Tomatenmark auf dem Käsebrot oder in der Tomatensoße ist mir trotzdem lieber. :)_

Madame Charenton, ja, vielleicht sollte ich es so lösen, dass wir nur wenige Male in der Woche zusammen kochen. Wenn es ihm gefällt, können wir das dann öfter machen.

An so Tagen wie heute machts mir besonders Spaß, ihm was zu Essen zu machen. Denn wenn er erschöpft von der Arbeit kommt und eigentlich nur entspannen will, wartet auf ihm gleich was Leckeres und es ist schön, zu sehen, wie es ihm schmeckt.

Besonders wenn er nachts von der Arbeit kommt und ich schon schlafe, stelle ich ihm gern einen Teller hin, dann kann er sich was in der Mikrowelle warm machen.

Oft mit einem kleinen Liebesbrief dazu, in dem nochmal steht, dass er es auch für mich stehen lassen kann, wenn es ihn nicht schmecken sollte und dass ich ihn ganz doll lieb habe und ihm eine gute Nacht wünsche.

Und da ich nicht viel geben kann außer meine Gefühle und mein Essen, nehme ich jede Situation an, in der ich ihm was Gutes tun kann.

Dafür hat er mehr Geld als ich, ein Auto, Haushaltsreparaturen und eben auch das Zwischenmenschliche zu bieten. Nur eben nicht das gute Essen. ;-D

dianaFe8~7


Und da ich nicht viel geben kann außer meine Gefühle und mein Essen, nehme ich jede Situation an, in der ich ihm was Gutes tun kann.

Könnte auch ein Knackpunkt sein? Also, dass du die Kocherei als Liebesbeweis siehst, nicht einfach praktisch sondern eben als Zeichen deiner Gefühle und wenn er dann nichtmal dafür zahlen will oder etwas daran ändern will fühlst du dich irgendwie zurück gewiesen und nicht so richtig gewertschätzt? Ich hab nämlich schon die ganze Zeit den Eindruck, dass das Essen hier mehr ein Aufhänger für ein generelles Problem ist, wie es zum Beispiel ein gefühltes Ungleichgewicht ist.

EGhemaliger ONutzerD (v#5439x15)


Ich finde jetzt nicht, dass Scaro sooo viel ausgibt.

Für mich alleine bin ich beiu 160-180 Euro im Monat und das findet mein Freundeskreis noch wenig!

Ich bin im Referendariat und habe nicht viel Geld im Monat. Deswegen fast keine Markensachen.

dfanaue87


Ich find es nur fürs Mittagessen für zwei Personen schon viel. Es ist etwa die Hälfte von dem was ich pro Woche für vier ausgebe, alle Mahlzeiten und Windeln inbegriffen.

E(hemal%iger NutzeBr J(#5439x15)


War das jetzt pro Woche?

EbhemaliQger< NJutze r (D#54E3915)


Ach so, bei mir sind in den 160-180 auch noch Toipa und paar Discounter-Kosmetika enthalten. ;-)

d~ansae87


Eben, ihre Euros sind NUR für das MIttagsessen von vier Tagen, da finde ich das wohl viel.

E9hemalig;er Nu&tzer (#5493915x)


Habe es falsch gelesen.

Na ja, ich bin dazu halt noch Vegetarier. ;-) - da gibt man automatisch weniger aus. :-)

adbcyjx;z


Aber Scaro kocht ja selbst nur vegetarisch! Deswegen wundert sich hier wohl auch jeder, wie man so viel Geld nur fürs Mittagessen ausgeben kann.

Wird da irgendwie ausschließlich Biogemüse gekauft, das nur an Vollmond von blonden Jungfrauen geerntet werden darf??

sGensibe'lmaxn


Tomatenmark auf dem Käsebrot oder in der Tomatensoße ist mir trotzdem lieber

Naja, reines Tomatenmark schmeckt mir nicht. Und bei Tomatensoße wird ja in der Regel auch noch gewürzt, was bei Tomatenketchup in der Regel schon vollzogen wurde (zum besseren Geschmack). Letztendlich ist Tomatenketchup nur gewürzter Tomatenmark.

S7carHo


Ich find es nur fürs Mittagessen für zwei Personen schon viel. Es ist etwa die Hälfte von dem was ich pro Woche für vier ausgebe, alle Mahlzeiten und Windeln inbegriffen.

Wenn man für mehr Personen kocht, dann ist es natürlich pro Person günstiger. Ich denke nur z.B. an unseren "Essenlieferanten" auf Arbeit. Dort können wir zum Wochenanfang was bestellen, ist aber kein Zwang. Das Essen dort kostet zwischen 3,80 und 4,50 €.

Wenn ich also überlege, dann ist es günstiger, das Essen zuhause selbst zu machen. Denn wenn der Preis im Schnitt bei 3,80 liegt, heißt es, dass ich auch mal nur für 3 € Essen mach, mal für 4 etc.

In dem Einkauf für 30 € war eben alles fürs Mittagessen drin, etwas Käse für mein Brot sowie diverse Obstsorten, die wir immer fast da haben. Clementinen, Bananen, Äpfel, Birnen und Kiwis, soweit ich mich erinnere.

Das Obst haut möglicherweise pro Woche schon 10 - 20 € weg... Aber habe mir nicht die Mühe gemacht, genau zu berechnen. Weiß nur, dass der gesamte Einkauf 31 € wert war und ich hier und da immer was dazukaufe, je nachdem, was eben grade leer ist zuhause.

Wie viel Geld pro Mahlzeit wäre denn "tolerabel"?

Mir ist es jedenfalls überhaupt nicht zu viel. Als Student mit relativ ungesunder Ernährung gab ich pro Woche ca. 20 - 25 € aus.

Sscarxo


was bei Tomatenketchup in der Regel schon vollzogen wurde (zum besseren Geschmack). Letztendlich ist Tomatenketchup nur gewürzter Tomatenmark.

Wenn du Standardketchup nimmst, wo Zucker und so drin ist, ziehe ich doch auf jeden Fall Tomatenmark vor. Zudem ist es billiger und wirkt verdickend in Soßen, weshalb man bei Tomatensoße mit vielleicht nehm Drittel der Tube für 2 Personen klarkommt.

Und wo liegt das Problem mit der Würze? Hau bisschen Salz, ne Prise Zucker, Paprikapulver, Oregano, Basilikum und nach Geschmack noch Rosmarin ran und es schmeckt geiler als jeder "Gewürzmix" in Ketchup.

Und die Konsistenz ist schon mal ohnehin nicht die Gleiche. ;-)

S3tadDtkatxze20


Ist dein Freund schon zu Hause? Habt ihr euch schon hingesetzt und über die Gerichte gesprochen, die ihr in Zukunft gemeinsam essen wollt?

d'anjae87


Eigentlich finde ich das ist ein echter Nebenschauplatz, denn wenn ich dich richtig verstehe kommt es eigentlich auf den Euro nicht an und dann würde ich auch anders einkaufen als hier. @:) @:)

Ich glaub ja das du dich ein wenig unterlegen fühlst weil er soviel mehr verdient und du hast das Gefühl nur kochen beisteuern zu können und wenn dann da nicht die Wertschätung kommt, tut es dir echt weh.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH