» »

Kochen für meinen Freund und mich - regelmäßig Streitthema

l@erchfenzunxge


Ich schrieb, dass ich ihm das rausrechne, was er nicht mitisst. Du behauptest jetzt das Gegenteil. Meine Brotbeläge bezahlt er ebenfalls nicht, die gehen 100 % aus meinem Portemonnaie raus. Warum verdrehst du jetzt die Tatsachen, wie es dir am besten passt?

ich schrieb nie, dass Du das nicht rausrechnest. Aber wenn ich mal folgende Originalzitate von Dir aufführe, so verstehe ich daraus, dass Du Dich just darüber beschwerst:

Und sitz dann echt mit dem Kassenbon da, rechne das Futter für die Meerschweinchen raus, sämtliche Brotbeläge, die er nicht isst und alles an Gemüse für Mittagessen, die er nicht mit mir essen wird.

Damit er auch jaaaa nicht zu viel bezahlt.

Was ihm nicht schmeckt, muss er nicht essen. [...] Aber "schmeckt zwar, aber ich habe nicht drum gebeten, also bezahl ichs nicht/ungern" ist so ein Satz, der mich total verärgert...

das Steak brauchst auch nicht essen, Du hast ihn auch nicht darum gebeten, also willst Du es nicht bezahlen, ist ja in Ordnung.

S\carxo


Zum gemeinsamen Essenplan:

Ich finde Gefallen an der Idee, aber ich weiß nicht, ob wir das ordentlich umsetzen können. Einfach, weil er am Anfang der Woche zwar einen groben Schichtplan hat, der sich aber durch Spontaneinsätze jederzeit ändern kann, sodass er dann mal 2 Tage hintereinander gar nicht zuhause ist oder so.

Da ich aufgrund meiner Tendenz zur Undiszipliniertheit beibehalten will, am Anfang der Woche zu wissen, was es wann gibt, und mir das sehr hilft, wird die Planung erschwert, wenn er plötzlich dann weg ist, obwohl er eigentlich da sein wollte. Das ändert sich manchmal binnen Stunden und er schreibt mir nur kurz eine Nachricht, dass er dann doch weg ist, wenn ich zuhause ankomme.

J'oWy xup


Im Grunde versucht doch jeder von Euch beiden, dem anderen SEINE Vorstellung, SEINE Lebensweise aufzudrücken. Ist die Frage nicht, wie weit Ihr Euch aus Liebe gegenseitig entgegenkommen könnt? Z. B. mal Dich, mal ihn zu seinem Recht kommen zu lassen, und das ohne penible Aufrechnung, die doch nur zu Frust und Wut führt?

Wirklich, wenn das nicht klappt, dann solltet Ihr die Beziehung noch mal überdenken. Das geht nicht gut, wenn Ihr aus dem Essen schon so einen Staatsakt macht. Wobei: Eigentlich machst DU den Staatsakt, nicht er.

Liebst Du ihn eigentlich?

SEc8aro


Selbstverständlich liebe ich ihn, sonst wäre ich nicht schon so lange mit ihm zusammen. Er macht sich unter der Woche wie gesagt durch seine Schicht mindestens 2 Mal, eher öfter selbst etwas zu essen. Das sind die Tage, an denen ich alleine das esse, was er nicht anrühren würde.

So penibel wie es im Startpost klingt, ist es in Realität nicht. Das Beispiel mit dem Kassenbon habe ich nur gewählt, um klarzumachen, dass ich drauf achte, dass er z.B. nicht meine Haustiere mitbezahlen muss oder so.

Denn dieses "alles was wir kaufen, teilen wir halt durch zwei" funktioniert so bei uns nicht. Die Tiere kosten sehr viel in den Wintermonaten und sie gehören halt mir... Nicht, dass ich sie für mich beanspruche und er sich auch gern um sie kümmern würde - er hat kein Interesse an ihnen. Da die Gemüsekosten für die Schweinchen nicht unwesentlich sind, ist eine Teilung 50:50 undenkbar und würde nur einen Kleinkrieg auslösen, da er nicht einsehen würde, das mitzufinanzieren (und ich auch nicht, das ist allein mein Bier).

Was meinst du denn mit "ihn MAL zu seinem Recht kommen lassen"? Kommt er doch. Er kommt oft genug dazu, sich selbst was zu machen, unabhängig von meinen Essenswünschen. Und gesetzt dem Fall, mein Essen schmeckt ihm mal nicht, hat er hier immer was auf Lager, was er sich schnell machen kann.

E.hemalivger /Nut4z~er (#540x992)


Wenn man für 2 Leute kocht (umgerechnet viel günstiger, als wenn man nur für 1 Person kocht) und dabei pro Mittagessen pro Kopf auf einen durchschnittlichen Umlagebetrag von 3,80€ kommt, finde ich das ehrlich gesagt auch recht teuer.

J9oyS xup


Damit meinte ich eigentlich, dass Ihr eine Art Gleichgewicht anstrebt aus der Erfüllung seiner und Deiner Wünsche; beide Seiten sollten halt "zu ihrem Recht" kommen, damit Ihr zufriedener werdet.

Ich sehe und verstehe, dass Du Dir alle Mühe gibst, nur focussierst Du Dich meiner Ansicht nach viel zu sehr darauf, ihn in Deine Richtung zu steuern. Egal, wie gesund Deines, und wie ungesund seines ist, es ist sein Recht, so zu essen. Er ist kein Kind, dass es zu erziehen gilt zu einer gesunden Lebensweise.

Du kannst ihm lediglich Deinen "Glauben" ]:D vorleben, aber missionieren funktioniert nur, wenn er selbst Interesse daran hat.

S?carxo


Ja, das verstehe ich. Wobei ich es auch nicht "richtig" finde, wie er sich ansonsten ernährt. Aber er hat ja noch viele Jahre Zeit, sich damit auseinanderzusetzen. Vielleicht gibt sich das spätestens mit der Familienplanung, solange werde ich versuchen, ihm so wenig wie möglich reinzureden.

Beispiele vergangener Gerichte, die er mitgegessen und von denen er geschwärmt hat:

[[https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xaf1/v/t1.0-9/10891495_713264662122065_7138713636673680160_n.jpg?oh=9ad1dd96a4cbdeae969792508c8c7e9a&oe=5552E515 Brokkolisuppe mit Parmesan-Oregano-Baguette]]

(so hab ichs ihm hingestellt, bin 2 Stunden vor seiner Heimkunft schlafen gegangen. Was hat er sich am nächsten Morgen zehn Mal bedankt :)_ )

[[https://scontent-b-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xap1/v/t1.0-9/10906457_701748026607062_8309345610258165096_n.jpg?oh=f9236fcc917a8355b5349d68e69652c5&oe=55502C19 Kohlrabischnitzel mit Kartoffelspalten, Salat und Joghurt]]

(Salat hat er nicht gegessen, den Rest fand er großartig, auch den Joghurt, was mich fast ein bisschen gewundert hat.)

[[https://scontent-b-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xap1/v/t1.0-9/s720x720/10888367_695540390561159_9188171895254664433_n.jpg?oh=dcefc7ef24c7d397217c4e41f513b8a8&oe=5555B48A Vollkornspaghetti mit Avocado-Pesto]]

(er mag kein gekauftes Pesto, dieses hier hat er regelrecht verschlungen. Wobei ich das nur mache, wenn die Avocados unter einem Euro das Stück kosten)

Gefüllter Kürbis mit Currygemüse und Reis:

[[https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xaf1/v/t1.0-9/10411196_667902233324975_3614426936323984091_n.jpg?oh=e186223f7b5c29cdb038589f46e2f21f&oe=55242A2B&__gda__=1431242650_59ed09b3d7abb9bc25eb81366f04e001]]

(ebenfalls äußerst schmackhaft, da waren Herzchen in seinen Augen)

Butterbohnen mit Frischkäsesticks:

[[https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xap1/v/t1.0-9/q86/s720x720/10450358_612226928892506_5868576625869803620_n.jpg?oh=ad6e42e55dca128e84345d95c26187c1&oe=554DB979&__gda__=1432462824_4d3d142b94d85b36a91264231b7ee983]]

(Mal etwas "Fertigeres")

Reis mit rotem Gemüse:

[[https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpf1/v/t1.0-9/s720x720/1509787_680195235429008_6661716682069466092_n.jpg?oh=0f1fb5ac21c4599ba6a03e21fc215587&oe=555FEC44&__gda__=1432023235_0e0b3af325c385544cfc2f5af7e710ee]]

(SIND sogar Tomaten und Paprika drin, aber so verkocht isst er sie auch gern. Ich hatte so viel übrig, dass ich nicht dachte, dass er die Menge schafft, aber er meinte hinterher, es hätte zu gut geschmeckt)

Tagliatelle mit Linsenbolognaise:

[[https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpf1/v/t1.0-9/p180x540/1466141_571087746339758_7323625891356988970_n.jpg?oh=6f7e0e47f20dae8d9a2e8b85074fe7a2&oe=556074EF&__gda__=1431339112_29b7c1b05610e477c60de1e93646f88d]]

(ebenso gut angekommen)

M4arieCu\ri~e


Möchtest du jetzt vielleicht noch Applaus für deine Kochkünste?! ;-D

gXatxo


Ich finde Gefallen an der Idee, aber...

Jaja, wer etwas will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Gründe. 8-)

Avocado-Pesto

Krieg ich das Rezept trotzdem? :)_

SQcaxro


Ich gebe nur Beispiele, was ich koche, da ich eventuell auf den einen oder anderen hier den Eindruck mache, dass ich meinem Freund nur gekochtes Gemüse mit Kartoffeln vorsetze oder so. Also um zu zeigen, dass es "gehaltvoll" ist. ;-)

Hab ja nur im Groben Lebensmittel aufgezählt, die ich verarbeite, aber keine konkreten Beispiele gebracht.

Eahemaliger: Niutzer 3(#353\655)


Dann möchte ich doch mal etwas konstruktives beitragen:

Du solltest meiner Meinung nach deinen Freund gegen mich austauschen ;-D

MqarieCuFraie


Das sieht und klingt alles so unglaublich ekelhaft ;-D

Spcarxo


[[http://www.chefkoch.de/rezepte/570881155737167/Avocado-Pesto.html]]

Die einzige Möglichkeit, einen gemeinsam abgesegneten Essenplan trotz seiner Schichtarbeit hinzukriegen, ist Flexibilität. Und ich gebe zu, dass ich mich damit schwertue. Ich habe immer den Eindruck, dass ich die Kontrolle über mein Leben und meine Pflichten verliere, wenn ich zu flexibel bin. ":/

Aber das würde in ein anderes Unterforum gehören.

S=carxo


MariCurie, dein Ernst? Dann hast du keinen Geschmack :-p

Oder mein Freund und ich sind geschmacklose Kreaturen. :-D

SHc&arRo


Dann möchte ich doch mal etwas konstruktives beitragen:

Du solltest meiner Meinung nach deinen Freund gegen mich austauschen ;-D

Das ist aber lieb von dir. x:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH