» »

Wie lange kann man mit 800-900 kcal/Tag auskommen?

mBelinjka


Also stehen mir diese Optionen offen:

- so weiteressen wie jetzt, solange es geht

Nein, denn das endet mitunter tödlich.

- anfangen mehr zu essen

Ja, und zwar mindestens 1500 Kalorien am Tag.

- so weiteressen wie jetzt und danach deutlich mehr essen

Nein, denn dann wirst du in der Jojo-Falle landen und alles Abgenommene in null komma nix wieder draufhaben.

p4etit; yuGcca


Wobei: 1500 Kal. sind für einen fünfzehnjährigen, noch wachsenden Organismus schon recht wenig ...

m]elinxka


Wobei: 1500 Kal. sind für einen fünfzehnjährigen, noch wachsenden Organismus schon recht wenig ... (petit yucca)

Definitiv. Wir wissen leider weder Größe noch Gewicht der TE, kennen ihren Tagesablauf und ihre Aktivitäten nicht - deshalb sind das natürlich nur Richtwerte.

A3lexa9ndraT


Also stehen mir diese Optionen offen:

Ich kenne noch eine: Krankenhaus und schlimmstenfalls Therapie und Zwangsernährung.

Hör auf mit dem Scheiss solange es noch möglich ist. Geh zu einer Ernährungsberaterin. Sie kann mit Dir einen vernünftigen Diätplan entwickeln... wenn notwendig.

nfirkxs


was ich als erstes sagen möchte, damit es nicht zu Missverständnissen kommt: Ich bin nicht essgestört.

Ja ne, ist klar...

Agmalicaa


BMI 22/23 (mit vollem Bauch ;-D ), 16 Jahre alt.

Nüchtern habe ich keine Ahnung, wie viel ich wiege.

Meine Aktivitäten beschränken sich aufs Klo gehen und Spazieren.

Ich habe mir gerade ein 'richtiges' Mittagessen gemacht und habe erwartet, dass ich es restlos auffuttere, aber habe ~1/3 liegen gelassen. Normalerweise ist es so, dass wenn ich mir erlaube, das zu alles zu essen, was ich mir zubereitet habe, dann tue ich das auch. Dieses Mal hatte mein Körper aber genug, nicht mein Hirn war Schuld, der sich dachte 'Was frisst du das alles denn? Du weißt genau, wie schlecht gelaunt du danach bist'.

Jetzt bin ich etwas verunsichert, habe heute mal 1000kcal geplant, obwohl ich gestern ins Restaurant musste (konnte es aber auch auf 1000kcal auf den ganzen Tag beschränken).

Mein Körper braucht wohl doch irgendwie nicht das, was man erwartet? Habe das Abendessen sogar groß geplant (Brot UND Joghurt). Wenn ich beschränkter esse als sonst, habe ich normalerweise große Esslust und das ständig. Aber das Gefühl ist weg, ich kann in den Kühlschrank gucken ohne zu denken: Ich will euch alle fressen! ;-D

Habe eher erwartet, dass ich noch mehr essen will.

Ich weiß nicht, ob ich mich jetzt gut oder schlecht fühlen soll. Ich denke jetzt es war zu viel, weil ich keinen Heißhunger habe ???

A+lexabnd|raT


Also... dann iss normal.

AclexaandraxT


Sag mal... liest Du was man Dir schreibt? Du leierst hier wieder dasselbe runter die im 1. Posting.

Jetzt bin ich etwas verunsichert, habe heute mal 1000kcal geplant, obwohl ich gestern ins Restaurant musste (konnte es aber auch auf 1000kcal auf den ganzen Tag beschränken).

Und 1000 Kalorien mehr und ein wenig mehr Bewegung als Sofa und spazieren gehen.

In meinen Augen bist Du massiv essgestört... Du gehörst in Fachhände. Was sagen Deine Eltern dazu?

AIlexa9ndrxaT


Ist Dir eigentlich klar, dass Dein Herz ständig Energie braucht um zu funktionieren? Ebenso die Nieren die mit der Leber schauen, dass Schadstoffe aus dem Körper kommen. Dein Gehirn - welches nicht nur in der Schule funktionieren muss - braucht Tag und Nacht Energie... die Muskeln brauchen Energie... das ist der Grundumsatz. Unterbietest Du diesen wird der Körper nicht mehr funktionieren können und irgendwann steigt irgendwas aus.... dies kann schlimmstenfalls den Tod bedeuten. Denk mal ein wenig nach.

A#maPlFi}aa


Ja, natürlich lese ich es. Aber jeder Körper funktioniert ja anders..

Ich bin (mehr oder weniger freiwillig) in Therapie, aber das hat überhaupt nichts mit dem Abnehmen zu tun. Ich versuche es zu verheimlichen, weil sie eh kein Verständnis hätten, weil sie dann meinen 'Ich müsse ja nicht abnehmen'.

mDelisnxka


Ich habe mir gerade ein 'richtiges' Mittagessen gemacht und habe erwartet, dass ich es restlos auffuttere, aber habe ~1/3 liegen gelassen.

Woraus bestand dein Mittagessen?

Jetzt bin ich etwas verunsichert, habe heute mal 1000kcal geplant, obwohl ich gestern ins Restaurant musste (konnte es aber auch auf 1000kcal auf den ganzen Tag beschränken).

Wie oft wurde dir hier jetzt gesagt, dass 1000 kcal zu wenig sind? Du musst deinen Grundumsatz zu dir nehmen, damit die grundlegenden Funktionen deines Körpers aufrechterhalten werden. Und weil du vermutlich nicht nur im Bett liegst und atmest, musst du darüber hinaus deinen Körper mit der Energie versorgen, die er für dein ganz normales Leben verbraucht. Also mehr als den Grundumsatz.

Habe das Abendessen sogar groß geplant (Brot UND Joghurt).

Ich weiß nicht, ob ich mich jetzt gut oder schlecht fühlen soll. Ich denke jetzt es war zu viel, weil ich keinen Heißhunger habe ???

Das sind Aussagen, die ziemlich eindeutig auf eine (beginnende) Essstörung hinweisen. Pass bitte auf.

A"lkexaDndrxaT


Nein... nicht jeder Körper funktioniert anders. Jeder Körper funktioniert gleich was diese Dinge angeht... und Deiner kommt mit dieser Kalorienmenge nicht aus.

Klar hätten Deine Eltern kein Verständnis... Du musst nicht abnehmen und vorallem nicht so. Du bist krank.... Du brauchst Hilfe. Sprich Deine Diät bitte in der Therapie an. Man wird Dir auch dort von Deinem Vorhaben abraten. Aber vielleicht kann man Dir eine Ernährungsberatung ermöglichen. Dort wird man Dir aber auch zeigen wie gefährlich Dein Vorhaben ist.

Adlex[andrmaT


Ps. Und glaub mir... ich weiss wovon ich rede. Ich war ein paar Jahre älter als Du... die Kalorienmenge war gleich.... und ich bin mehrfach aus den Latschen gekippt und kam in gefährliche Situationen... so weit soll es bei Dir nicht kommen. Ich hab es geschafft mit Hilfe eines Therapeuten den Teufelskreis zu durchbrechen.

AOmalixaa


Ich finde nicht, dass man mir eine Essstörung zuschreiben darf. Dafür ist es zu viel. Es gab Phasen, da hab ich, wie geschrieben, 400-500kcal, da war es schon grenzwertig. Aber jetzt nicht.

Darauf ansprechen werde ich nicht, das wäre ja ein Eigentor.

Mein Mittagessen bestand aus Reis, Erbsen und Gemüsebällchen.

Also nehmen wir an, ich esse meinen Grundumsatz nicht. Werde ich trotzdem abnehmen können, obwohl mein Körper auf Sparflamme ist? Mein Körpergewicht halten kann ich nämlich mit viel mehr, das hätte sonst keinen Sinn.

@ AlexandraT:

Wenn ich fragen darf.. was ist passiert außer dem Umkippen?

n,anc4hen


Jemand der mit 16Jahren die Kalorien rechnet, die er zu sich nimmt, ist essgestört.

Normalerweise sollte man Kalorien abschaffen und stattdessen mehr über ausgewogene Ernährung diskutieren. Den ganzen Scheiß mit Kalorienrechnen tut keinem Körper gut, egal ob über oder untergewichtig.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH