» »

Wie lange kann man mit 800-900 kcal/Tag auskommen?

A;lex9anxdraT


Haarausfall, schlechte Zähne, Mangelerscheinungen etlicher Art, Konzentrationsstörungen, Schwindel, ausbleibende Regelblutung, Blutdruckprobleme, schlechte Leberwerte... und hätte ich weiter gemacht hätte irgendwann ein Organ versagt.

Doch... Du hast eine Essstörung und es ist auch normal, dass Du es nicht siehst. Auch mir musste man es sagen.

Hör auf mit dem Wort "Abnehmen": Du must nicht abnehmen. Und halten wirst Du danach nichts können da Dein Körper massiv tief ist mit dem Grundumsatz.. Du wirst nach der Diät massiv an Gewicht zulegen wenn Du wieder normal isst.

Doch... Du sprichst Deinen Therapeuten darauf an. Das ist kein Eigentor... das ist Hilfe die Du dringend brauchst.

A<lexa~ndraxT


Iss endlich wieder normal.... d.h. Grundumsatz plus das was Du für die Bewältigung des Alltages brauchst. Und wenn Du abnehmen möchtest geh schwimmen oder joggen... so stärkst Du Kreislauf und Herz und baust Muskulatur auf. Nur so bringt es was... alles andere ist Selbstmord auf Raten.

mTel?inkxa


Ich finde nicht, dass man mir eine Essstörung zuschreiben darf. Dafür ist es zu viel.

Bitte informiere dich, was eine Essstörung ist. Sie ist mitnichten dadurch definiert, dass man zu wenig ist.

Also nehmen wir an, ich esse meinen Grundumsatz nicht. Werde ich trotzdem abnehmen können, obwohl mein Körper auf Sparflamme ist?

Nein. Auf lange Sicht nicht. Auf lange Sicht wirst du entweder wieder zunehmen (Jojo-Effekt) oder sterben.

Mein Körpergewicht halten kann ich nämlich mit viel mehr, das hätte sonst keinen Sinn.

Dein Körpergewicht hältst du, wenn du deinem Körper die gesamte Energie, die er verbraucht, wieder zuführst. Um abzunehmen, reichen 200 Kalorien/Tag, die du einsparst. Nicht über 1000.

Machst du Sport?

A1le xand]raT


Nein... sie sitzt nur auf dem Sofa oder macht Spaziergänge laut eigener Aussage.

pvetit/ yucxca


Ich weiß nicht, ob ich mich jetzt gut oder schlecht fühlen soll.

Fühlen soll? Du fühlst normalerweise einfach und fragst dich nicht, wenn du gesund denkst, ob du "sollst".

Du schrammst zumindest bereits hart am Rand einer Essstörung entlang.

ARlexadndJrxaT


Wieso triffst Du Dich nicht mit Freundinnen und gehst zb. Schwimmen, Badminton oder Squash spielen etc. Es gibt soviele Möglichkeiten die besser als hungern sind. Triff Dich mit Freundinnen.... und hock nicht am PC oder Handy.

S+unfloywer_7x3


Du listest hier EIN Warnsignal nach dem nächsten auf, was essgestörtes Verhalten angeht. Gesunde Leute freuen sich i.d.R. aufs Essengehen. Du "planst" so etwas ein, sparst woanders nur damit rein rechnerisch der Restaurantbesuch drin ist. Du bist unter-/mangelernährt mit der Kalorienmenge. Und und und. Plus eine deutliche Abwehrhaltung.

Kurzum:

Wenn Du nicht schon massiv essgestört bist, dann bist Du auf dem besten Weg dorthin. Und nein, Dein körper ist nicht so anders, dass er KEINE Kalorien braucht, dass er NICHT unter der Mangelernährung leidet.

Du riskierst Deine Gesundheit. Kurzfristig mit simplen Symptomen und langfristig bis lebenslang (Osteoporose,...). Von der psychischen Komponente ganz zu schweigen.

Gib' Deinem Leben einen anderen Inhalt als Essenplanung und Kalorienzählerei. Und wenn Du Deinen BMI nicht okay findest: Dann iss' NORMAL GESUND und treibe MODERAT Sport. Walken, radeln, irgendwas Nettes im Sportverein,... Was Mädels heute so tun, ohne Druck, mit Spaß.

DXreaFmsx2015


Sich von 800-1000 Kilokalorin zu ernähren bedeutet im Mormalfall Fasten. Und fasten tut man nie um abzunehmen. Denn man nimmt beim Fasten nicht ab. Und man darf - als Erwachsener - maximal eine bestimmte Anzahl an Tagen fasten (hab ich nicht im Kopf, dürfte aber unter 2-3 Wochen liegen). Man verliert zwar etwas an Körpermasse in dieser Zeit (hauptsächlich wasser und das, was normalerweise im Darm unterwegs ist), 2-3 Tage nach Fastenende kommen diese Kg aber sofort wieder zurück. Kinder und Jugendliche dürfen NICHT fasten, weil der Nährstoffbedarf ein anderer ist.

Also: das, was Du tust, ist für Dich nicht erlaubt. Du solltest dringend damit anfangen, langsam die Nahrungsaufnahme wieder zu steigern. Sonst riskierst Du dauerhafte Schäden an Deinem noch nicht voll ausgewachsenen Körper. Isst Du mehr, hast wieder Kraft, etwas Sport zu machen. Ein sprotlicher Körper ist wesentlich besser als ein magerer. Dein BMI ist definitv NORMAL, wenn Du versuchst, abzunehmen, bist Du essgestört und solltest Deinen Therapeuten darauf ansprechen. Auch auf die Gefahr hin, dass er Dich dann länger behandelt. Deine Gesundheit ist erst mal am Wichtigsten.

Aclexa=ndnrxaT


Beim Fasten schadet man dem Körper schon nach ein paar Tagen.

pKetit fyxucca


Ich hätte auch etwas dazu zu sagen, aber eine Diskussion übers Fasten ist hier sicherlich fehl am Platze,

Die TE hat sich schon so genug verrannt; es ist zu fürchten, dass sie taub ist gegenüber unseren Hinweisen. Ich hoffe aber dennoch, es ist noch früh genug, dass sie umzudenken in der Lage ist.

A0l6exand*raT


Ich hätte auch etwas dazu zu sagen, aber eine Diskussion übers Fasten ist hier sicherlich fehl am Platze,

Sehe ich auch so... drum hab ich drauf hingewiesen, dass auch fasten gefährlich ist.

D3reamLs20x15


Wir werden hier nicht über die verschiedenen, zum Teil sehr kontroversen, Meinungen zu einer der relativ weit verbreiteten Heilmethoden "Fasten" diskutieren, die ohnehin für Kinder und Jugenliche tabu ist. Die TE darf das nicht und Punkt.

A(leoxanOdraT


Wenn sie es nicht darf... dann bring es auch nicht zur Sprache.

A{lexanxdraT


So.. Thema ist mal gemeldet... denn die Tips werden mir hier langsam zu "heiss".

[Bezieht sich auf zwischenzeitlich gelöschte Beiträge]

Sgun'flocwerx_73


[...]

Falsch. Mangelernährung in der Pubertät ist absolut kritisch. Und bei einem so massiven Abnehmen schädigt man den Organismus massiv. Wenn dem Körper zu viel Energie fehlt, geht er nicht nur an Fettreserven, sondern auch an die Muskulatur. Da ist der Energiegewinn z.T. SCHNELLER möglich. Und auch das Herz ist nur ein Muskel, welcher geschädigt werden kann durch diese extreme Abnahme. WENN es bie Dir so war, sei froh, dass Du es (voerst) unbeschadet überstanden hast. Empfehlenswert ist es nicht.

Ich würde das aber an deiner Stelle mit deinem Arzt absprechen, vielleicht bekommst du Nahrungsergänzung wie Vitamine und so!

[Zitat aus einem zwischenzeitlich gelöschten Beitrag]

Ja nee klar. Ein gesundes Mädel mit Normalgewicht, aber essgestörten Zügen soll fasten und dafür Vitamine vom Arzt bekommen, damit die Selbstschädigung nicht ganz so gravierend wird. Ohne Worte. So einem Arzt gehört die Zulassung entzogen. Und solche Tipps gehören hier gelöscht. V.a. da wir nicht von Übergewicht sprechen, sondern Normalgewicht. Minimalernährung und Vitaminergänzung ist wohl eher was für massiv Übergewichtige mit Magenbypass etc.!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH