» »

Focus online gesund behauptet, gesunde Ernährung sei teuer

E1lin:alxove


Mein Kollege kauft sich eine no-name Fertiglasange für 1,50€ mit 950kcal, um die selbe Menge an Kalorien mit Gemüse, Obst und ungespritzem Fleisch (alternativ Nüsse und Bio-Milchprodukte) zu bekommen, muss ich mehr ausgebenen. ":/

Eine Fertigtüten-Spaghetti-Sauce kostet von der Lidl Eigenmarke 29 cent. Selbst gekocht brauche ich frische Tomaten, ein bisschen Knollensellerie, frischen Knoblauch, Kräuter und und und. Bekomme ich nie! für 29 cent hin.

Fertigspinat mit Blub kostet in der günstigsten Variante 49 cent. Um die gleiche Menge mit frischem Spinat zu kochen, muss ich für 1,99 (bei Lidl und während der Saison!) einen frischen Beutel Spinat kaufen.

Anderes Obst und Gemüse kaufe ich gefroren, nur das mit Zusätzen (also Sahne, Gewürzmischung etc) nicht.

Ich koche seit 2 Jahren immer alles selber. Mir kommen keine Fertiggerichte mehr ins Haus (meiner Gesundheit zu liebe). Trotzdem gebe ich seitdem deutlich mehr Geld aus, um auf die selbe Menge an Kalorien zu kommen.

Eylinaltovxe


Pizzen für 4 Familienmitglieder sind auch nicht günstig.

3 Pizzen Salami bei Lidl für 2,5€. Also pro Person und Pizza etwa 83 cent. Würde ich ums Verrecken nicht essen, aber empfinde ich trotzdem als günstig und mit Sicherheit attraktiv für Menschen mit wenig Geld. Für 83 cent bekommt man 2-3 Äpfel.

A_lex#andxraT


Nein... aber man könnte sich zb. Reis kaufen und etwas Gemüse rein. Kostet auch nicht die Welt und ist um einiges gesünder.... und macht länger satt.

TZenocGhtitlaxn


Ja aber z.B. brauchbare Tomaten .... wenn die schmecken sollen, wird es auch schon teuer. Das Gleiche gilt für Gurken etc.

AMlexsandfraxT


Hm... dann frage ich mich was ihr für Gemüse habt bzw. wo ihr einkauft. Tomaten muss man nachreifen lassen dann wirds was.... und Gurken schmecken bei uns gut... allerdings eben in der Saison.

TOenoch*tiztlxan


Um Klasse I Tomaten zu kriegen, muss man lange suchen :-) Die aus dem Discounter werden eher schimmelig als rot ausserhalb des Kühlis.

AxleCxangdrxaT


Tomaten gehören eh nicht in den Kühlschrank. Die lagert man richtigerweise draussen. Aber sie strömen wie Aepfel auch ein Gas aus und lassen andere Sachen schneller reifen. Reifen lassen kann man Tomaten die schon etwas rot sind. Wenn Dir das Zeugs immer gleich schimmelt würde ich es mal im Laden melden und denen erklären welch schlechte Qualität ihr Produkt hat... die sind immer froh um Rückmeldungen.

Eglin_aloxve


Nein... aber man könnte sich zb. Reis kaufen und etwas Gemüse rein. Kostet auch nicht die Welt und ist um einiges gesünder.... und macht länger satt.

Um die gleiche Menge an Energie zu bekommen, ist es trotzdem deutlich teurer als eine Salamipizza. Es sei denn man ist 300g trockenen Reis mit einer halben Paprika. Ist dann aber nicht sonderlich nährstoffreich. Gesund wäre aber z.B. Reis mit einer Paprika, Lauchzwiebel, Tomate und Cashewkerne (oder alternative Eiweißquelle). Das ist gesunde Ernährung, aber eben deutlich teurer.

Ich kenne mich berufsbedingt wirklich sehr gut mit Einkaufspreisen aus und gesunde Ernährung ist einfach teurer. Es sei denn man findet, dass Nudeln mit passierten Tomaten und Gewürzen gesunde Ernährung sind.

Auleaxandr#aT


Bei uns - d.h. in der Schweiz - ist der Reis, die Paprika (wenn nicht gerade total ausserhalb Saison) und etwas anderes Gemüse nicht teurer als eine Pizza wenn man es auf eine Mahlzeit rechnet. Auch Reis mit Ei und etwas Gemüse geht....Durch meinen Nebenjob kenne ich mich durchaus mit den Preisen hier aus.... mit denen in DE weniger. Seit meiner Zeit in Hannover hat sich da einiges getan.

E:liPnalo8ve


Ah ok. Ich kenne mich mit den Preisen in er Schweiz nicht aus. @:)

Reis kostet quasi nichts. Vielleicht 10cent, eine Paprika im Angebot 40cent, Eiweißquelle günstigste so um die 50cent, 2-3 Tomaten 50cent, 5 cent Zwiebel. Geht mit ca. 1,5€ schon deutlich über die 83cent Pizza- was vollkommen ok ist, ist auch sehr viel nährstoffreicher.

Damit will ich auch nicht sagen, dass sich Hartz4 Empfänger das nicht leisten können, legendlich, dass gesunde Ernährung und Lebensmittel (besonders wenn man den Energiegehalt vergleicht- am Ende brauchen wir alle ca. 2000kcal) teurer sind und das einige Menschen, leider, lieber zur günstigsten Alternative greifen.

s8chneKcke1x985


Vielleicht sollte man auch zuerst die Frage klären, was 'teuer' und 'teurer' in diesem Kontext bedeutet?

Ich finde nicht, dass man dies in absoluten Zahlen ausdrücken kann. Beispiel: Wenn ein H4-Empfänger im Monat 15 Euro mehr für Lebensmittel ausgeben muss, dann kann das wirklich problematisch sein.

Wenn jemand mit einem festen, durchschnittlichen Gehalt diese 15 Euro aufbringen muss, dann ist das schon wesentlich leichter zu meistern und tut auch im Geldbeutel weniger weh.

Und wenn der Manager diese 15 Euro ausgibt, dann wird es ihm kaum auffallen, dass diese Summe im Geldbeutel fehlt.

Ich verstehe das Gejammere bei Lebensmitteln nicht so ganz, immerhin gehört es zu den zwei Grundpfeilern des Lebens (Dach überm Kopf, essen). In Relation geben die Leute heute prozentual deutlich weniger ihres Gehalts für Lebensmittel aus, als noch ein paar Jahrzehnte früher.

[[http://de.sputniknews.com/infographiken/20150113/300565729.html]]

Wenn man sich diese Tabelle anschaut, dann geben Familien in gerade den Nationen prozentual sehr viel für Lebensmittel aus, wo es mit dem Sozialstaat nicht so toll aussieht. Eigentlich genau umgekehrt zur HarzIV-These.


Mein persönlicher Weg führt seit ca. 1 Jahr in die Richtung, Tauschbeziehungen aufzubauen. Der eine Bekannte hat vielleicht Hühner und kann Eier abgeben, ich backe gut und gerne Brot und tausche dann. Letzten Herbst habe ich ca. 10 kg Haselnüsse gesammelt, geröstet und ein ganzes Jahr damit Kuchen u.a. hergestellt. 1 kg Haselnüsse kommt auf ca. 10 Euro, das waren also Nüsse für über 100 Euro für nix. Da liegt dann auch wieder der Vorteil eines H4-Empfängers: Sofern man nicht gerade in der Großstadt wohnt, kann man vieles selber sammeln, anpflanzen (z.B. über urban-gardening-Projekte), trocknen, einmachen - weil, die Zeit hat man ja.

A_lexXandraxT


@ Elinalove

Eine Salamipizza (350g) kostet bei uns im Billigdiscounter mind. 1.40 Euro.... meistens etwas teurer.... und dies dann eben mal 3 Personen. Ich weiss nicht wie gross eine Pizza bei euch ist d.h. ob wir von der gleichen Grösse sprechen. Und wie "meine" Billigpizza schmecken würde wird mir auch ein Rätsel bleiben. Aber es wäre machbar 1kg Reis, eine Paprika und etwas andere Gemüse für diesen Preis bei uns zu bekommen. Aber man kann sich keinen Luxus leisten und muss bei Billigdiscountern einkaufen. Die teuren Sachen wie Migros oder Coop sind schon schwierig...aber meine Bekannte kauft gegen Abend ein und bekommt Gemüse oft vergünstigt.... aber noch gut aussehen. Und auch das Fleisch kauft sie wenn es runter geschrieben ist und friert es ein. Aber sie geht eben täglich einkaufen und kauft wenig auf Vorrat.

Entscheidend sind ja nicht nur die Kalorien sondern auch wie lange etwas satt macht. Burger haben viele Kalorien und machen nicht lange satt.

Alles in allem muss man sehr gut rechnen und auf Aktionen achten wenn man wenig Geld hat... aber die neue Partnerin meines Ex hat auch lange mal mit 5 Franken Essensgeld am Tag gelebt und wurde gut satt... und sie kocht frisch.

TgenocAhtixtlan


Neuster Trend in Deutschland: Containern, also Lebensmittel aus dem Müll von Supermärkten klauen. Hier kriegt man vor Ladenschluss nichts günstiger. Neuerdings werden die Mülleimer aber verschlossen ...

ZYimtemrellta


Hier kriegt man vor Ladenschluss nichts günstiger.

Bei uns schon. Samstags reduzieren die Supermärkte ihre Waren sogar ziemlich krass, wenn das MDH am darauf folgenden Montag oder Dienst "abläuft".

A*lexfandraxT


Hier kriegt man vor Ladenschluss nichts günstiger.

Echt? Bei uns bekommt man oft auch weit vor Ladenschluss Sachen günstiger.... ich gehe zb. nachmittags einkaufen und kann Fleisch kaufen was 25-50% runter gesetzt ist. Und wenn man es einfrieren kann auch eine Option für einen grösseren Einkauf. Ich kauf es oft weil ich einfach denke, dass hierfür ein Tier gestorben ist... und keine Bange... hihi... ich kaufe nicht alles.... andere haben auch noch was von. Und bei Gemüse und anderen Sachen gibt es sogar bei Coop teils spezielle Regale mit runtergesetzten Sachen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH