» »

Gesunde Mahlzeiten

MNaeVus[chen!179x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bestimmt wird sich meine Frage in irgendeinem Faden hier wieder finden, aber ich konnte leider nichts finden bzw. mir alles durchzulesen, da fehlt mir leider die Zeit.

Ich würde mich gerne gesünder Ernähren, finde es aber schwer zu entscheiden, welche Gerichte wie gesund sind und würde hier einfach gerne Tipps hören. Man liest, hört, sieht überall so viel und ich blicke irgendwie nicht mehr so wirklich durch.

Ein Beispiel eines normalen Tages sieht bei mir so aus:

Morgens:

1 Toast mit Butter und Hähnchenbrust, Gouda, Leberwurst, ...

1 Knäckebrot meist mit Frischkäse und Marmelade

dazu entweder eine Tasse Tee oder ein Glas Wasser, selten Milch oder Kakao

Mittags:

1 Schreibe Roggenmischbrot mit Butter und Hähnchenbrust, Gouda, Leberwurst, ...

Abends:

1 Portion eines warmen Gerichts (z.B. Vollkorn-Spagetti mit Bolognese (selbstgemacht), Curryhähnchen mit Reis, Frikadelle mit Kartoffeln und Gemüse)

Über den Tag:

1 1/5 Liter Volvic mit Frucht (Apfel oder rote Früchte) oder Tee-Frucht (Zitrone mit Tee), Saftschorle

Ich bin mir aber überhaupt nicht bewusst, ob dies von den Mengen her in Ordnung ist oder aber von den Zutaten her nicht passt.

Ich war vor einiger Zeit im Fitnessstudio und habe mich dort von einem Trainer diesbezüglich beraten lassen, aber an passenden Rezepten hat es da leider gefehlt. Ich habe mich im Internet auf die Suche gemacht, aber so Unmengen an Informationen gefunden, dass ich mir nicht wirklich sicher bin, woran ich mich halten soll.

Ich wiege zurzeit ca. 75/76 kg bei einer Körpergröße von 170 cm. Ich würde gerne ca. 10 kg abnehmen.

Süßigkeiten oder Cola, Fanta, etc. steht eher ganz selten auf meinem Speiseplan.

Sollten noch irgendwelche Angaben fehlen, liefere ich sie gerne nach.

Da ich schon viele gute Erfahrungen mit diesem Forum gemacht habe, wende ich mich nun an euch. Ich freue mich auf eure Einschätzungen und bedanke mich bereits jetzt schon einmal.

LG

Antworten
H^anHsPileixnchen


Leberwurst(Fett usw.) und Marmelade(Zucker): Ganz schlecht

Mit Zucker gesüßte Tee oder Schorle: Ganz schlecht

Ich esse oft mehrmals am Tag selbstgemachtes Müsli:

Cornflakes, fettarme Milch, Magerquark oder Yoghurt, frisches Obst, Haferflocken drüber, Wasser dazu damit es saftiger ist. LECKER!

C[aUfedu*No,rd


Hallo!

Ich bin jetzt nicht der Maßstab, da ich irgendwie ständig esse ( aber aucj ständig in Bewegung bin ) , und wahrscheinlich einen guten Stoffwechsel habe, aber mir fehlt in deinem speiseplan das obst & gemüse !! Mein motto lautet "5 am Tag ", hast du bestimmt schonmal gehört und ich finde, dass es mir köperlich echr viiiel besser geht, wenn ich ausreichend obst u. Gemüse esse.

Ansonsten würde ich versuchen viel zu trinken und zwar nicht diese leeren Kalorien (tee-zucker-getränkev ), sondern normalen tee od viel wasser. Wenn dir wasser ohne geschmack nicht schmeckt, press dir doch eine Zitrone rein ?!

Vg

H`ansi`le&incxhen


Ich würde gerne ca. 10 kg abnehmen.

Ohne Bewegung wird das Garnichts. Da kannst Du nochsowenig essen. Denn der Körper fährt seinen Energieverbrauch ganz weit runter wenn er zuwenig Nahrung bekommt.

M-aeuscqh{en)17x91


Sorry, dass ich mich jetzt erst wieder melde, aber war leider ein wenig im Stress (Prüfung, etc.).

Danke für eure Anregungen.

@ Hansileinchen

Mit dem Müsli das hört sich echt gut an. Das werde ich mal ausprobieren.

Meinst du es würde etwas gegen Nüsse, Rosinen sprechen?

@ CadeduNord

Das mit dem Obst ist leider wahr. Gemüse steht schon eher auf dem Speiseplan. Meist zum Brot etwas Gurke oder Tomate.

Haben es in letzter Zeit öfter mit Smoothies probiert. Mit vielen Erdbeeren.

Mit Sport werde ich jetzt wieder anfangen. War aufgrund der Schule und der Prüfung zeitlich eher weniger möglich und wenn man dann mal Zeit hatte, waren andere Sachen wichtiger. Haushalt, etc.

Sonst vielleicht noch Tipps für Getränke? Muss ehrlich sagen immer nur Wasser ist nicht so meins.

IIsa*bexll


Ich bin auch nicht so ein Wasser-pur-Fan, mein Magen mag das nicht so sehr. Mehr als ein halber Liter ist nicht drin....deswegen:

Selbstgemachter Eistee.

Ich nehme immer auf 1 Liter 2-3 Teebeutel (welche Sorte ist Geschmackssache, aber immer bedenken, dass normale und aromatisierte Schwarztees Teein enthalten, welches ähnlich dem Koffeein ist oder eben Kräutertees).

Also heißes/kochendes Wasser in eine Kanne, die Beutel rein, die angegebene Zeit ziehen lassen (nicht länger!).

Beutel rausnehmen, nach Bedarf süßen. Ein wenig Zucker ist ok, ich nehme aber am liebsten Honig.

Dann kann man noch nach Geschmack würzen. Zum Beispiel frische Minze rein und während des Abkühlens durchziehen lassen. Oder Zitronensaft, bzw. Zitronenschale, Ingwer....was man so mag, da kann man sich auch durchprobieren. Wenn man so etwas dazutut, nach dem Abkühlen nochmal durch ein (feines) Sieb.

Fertig .

(PS: Normalerweise, wenn ich Tee als Genuß und nicht Durstlöscher trinke, nehme ich losen Tee, dieser ist mir aber zu schade und zu teuer als schnöden Durstlöscher, da reichen die Beutel locker aus )

A!eli+xxir


maeuschen, ein bisschen gurke oder tomate zum wurstbrot ist zwar nicht falsch, aber das kann nicht wirklich als "gemüse" bezeichnen, oder? ;-)

aller, allermindestens ein mal am tag muss eine schöne portion salat, und obst und gemüse sowieso...

auch ein smoothie ist nicht gleich obst, dein körper nimmt es als getränk wahr, und nimmt so nicht die ganzen inhaltstoffe auf.

bei diesen wässer mit geschmack ist meistens nur aroma drin, was naja, nicht unbedingt schlecht sein muss, auch so gut ist es auch nicht, schlimmer ist das sehr oft süssstoff drin ist, und das ist das schlimmste überhaupt, süssstoff macht hunger, wird als mastmittel verwendet, und dann für mensche als diätzeug verkauft... :|N

also, zum trinken mache ich mir auch tee selber, ich hab' zwei kannen, so das der eine immer zeit zum abkühlen hat, während ich der andere trinke, hab' verschiedene teesorten, aber keine aromatisierten, es sei denn jasmintee, earl grey oder so, also nichts künstliches, es sind meistens reine sorten, oder kräuter. kräuter sind aber oft sehr heftig im geschmack, also vorsicht...

und wie hier schon erwähnt wurde, mache ich mir auch gerne mal obst, oder anderes zeug drin, wenig zucker oder honig.

ich mach' dir ein paar beispiele: mein liebling zur zeit ist schwarzer tee (earl grey) und hagebutte, und ich mache schon beim aufgiessen eine schöne scheibe zitrone rein, wenn der tee gezogen hat drücke ich auch die zitrone aus, mache etwas zucker, und eine schöne handvoll gefrorene himbeere dazu. wenn es abgekühlt ist, rein in den kühlschrank, es schmeckt sooooo lecker!!! :-q und die himbeere die drin sind hast als dessert schon dabei... da kannst auch zwei nelken zum tee dazu tun, z.b.

oder ein bisschen experimentierfreudiger, wieder mit schwarzer tee, aber diesmal mit lavendel und etwas (!!!) salbei, frisch ist natürlich besser, ich hab' aber aus naja, praktische gründe (frische kräuter gehen so schnell kaputt, und das ist schade...) diese, zugegeben teure, teebeutel geholt, lavendel wird z.b. als beruhigungstee verkauft, also, 1.5 liter kanne, 2 beutel earl grey, 1 beutel lavendel, halber beutel, oder noch weniger, salbei, und da ich zur zeit verstopft bin (zu viel Nutella...) habe ich eine hand voll trockene pflaumen dazu gemacht, als der tee rauskam, und gaaanz wenig honig, auch richtig lecker...

oder grüner tee, ingwer, zitrone und eine viertel melone (so eine mit orangenen fruchtfleisch) in stückchen.

oder rooibos, zwei scheiben orange, ein stück ingwer, und dann eine halbe mango rein.

da kannst deine fantasie freien lauf lassen!

aber auch ein ganz normaler pfefferminztee mit wenig zucker ist immer noch besser, und günstiger, als aromatisiertes zeug...

achje, hab' wieder ein roman geschrieben... ":/

naja, es kommt noch eins mit dem essen...

U{rsinxa


Wichtig finde ich auch mehr Abwechslung, es scheint, als ob du morgens und Mittags das gleich isst. Morgens besser Vollkornprodukte und Mittags Salate in verschiedenen Formen, Müesli, gerade jetzt im Sommer mal ein Quark (Joghurt) alles ergänzt mit Früchten. Als Zwischenmahlzeit, oder falls der Hunger kommt, Knabberzeugs wie Gurken, Karottensticks, Tomaten etc. Somit kommst du gut auf die 5 pro Tag.

A+eAlixixr


jaa, mit dem essen ist es einfacher als man manchmal denkt, mehr gemüse zu essen, das klassische bei mir ist reis oder nudeln, gerne vollkorn, aber der geschmack passt halt nicht immer, und viel gemüse, alles einfach getrennt angebraten (kannst immer diesselbe pfanne benutzen), wenn du willst etwas fleisch oder fisch oder speck, oderoderoder, und was dazu passt, mal nüsse, mal käse, frische tomaten, und viiiiel kräuter und gewürze, je frischer desto besser!

ich mach' dir wieder ein paar beispiele:

das habe ich auch in den "was kocht ihr heute" faden reingeschriebn, weil es sooo lecker war... vollkornspaghetti, und dazu, alles kleingeschnitten und getrennt angebraten, ohne salz erstmal, sonst lässt alles der saft raus, pfifferlinge, zucchini, und etwas rinderhack mit eine halbe zwiebel, das hack musst natürlich salzen, aber erst nachdem es etwas farbe genommen hat.

dazu habe ich viel schwarzkümmel, schwarzer pfeffer und rosmarin gemacht, als die nudeln fertig waren, alles wieder in der pfanne, gesalzen, ein paar aprikosen (!), kleingeschnitten und roh dazu, etwas (frischer!!!!!) parmesan, die nudeln mit etwas kochwasser, alles geschwenkt, und guten appetit!!! :-q

oder naturreis, und dazu: kürbis, mit zwiebeln anbraten, salzen, mit der saft einer halbe orange ablöschen, ein bisschen wasser, bis der kürbis weich ist, und erst dann frischer lachs, kleingeschnitten dazu, und weg vom feuer, wenn der reis fertig ist alles zusammenmischen mit frische tomaten, und kleingehacktes peterle, knoblauch, ingwer, zitronenschale (nur das gelbe!), ein kleines bisschen rohes extra vergine olivenöl, fertig! ...und lecker!

wenn es schnell gehen muss, koche ich mir einfach reis, und mach' frische tomaten und mozzarella rein, peterle, basilikum, etwas olivenöl, das musst du aber schnell essen, sonst klumpt alles zusammen... ;-)

oder auch ganz schnell, halbe zweibel angebraten, eine dose thunfisch (am besten in sfat, nicht im öl), frische tomaten, knobi, peterle, ein stück butter, nudeln dazu.

oder eine aubergine gewürfelt, wenn du willst speck, oder später ein schönes fischfilet dazu, zweibel, knobi, walnüsse, basilikum, frische tomaten, und reis dazu...

übrigens, musst nicht alles anbraten, vieles an gemüse kannst du auch direkt mit den nudeln oder reis mitkochen, musst halt aufpassen mit der kochzeit.

z.b., typisch italienisches rezept, eigentlich mit "cime di rapa", die werden hier "stengelkohl" oder "wilder brokkoli" genannt, mit normale brokkoli geht es aber auch, und ganz schnell, die brokkoli kochst du mit den nudeln zusammen (vorsicht, wenig salz!), am besten sind diese "orecchiette", oder halt eine andere von diesen kurzen sorten, wo der teig nicht gelblich-durchsichtig ist, sondern weiss matt, fast ein bisschen rosa, von "De Cecco" z.b. gibt es mehrere sorten davon, aber andere kurze nudeln sind auch gut. ja, während die nudeln kochen, lässt du reichlich knoblauch, in scheiben geschnitten, in nicht zu wenig olivenöl anbraten, die sollen fast schwimmen, und schon richtig braun werden, und dann weg vom feuer, vorsicht weil die braten noch weiter, dunkel sollen sie werden, aber nicht schwarz... ;-D. wenn du scharf magst, kannst jetzt reichlich chili rein machen, und schwarzer pfeffer, und ein paar sardellen, die im öl (die sind arg salzig, desewege sollte etwas weniger salz ins kochwasser), dazu, die drückst du mit eine gabel ins heisses öl, so das die sich auflösen. wenn die nudeln fertig sind, alles zusammen schwenken, und reichlich frisch (!!!) geriebener pecorino dazu, kannst aber auch ein andere gereifter schafs- oder ziegenkäse nehmen, oder wenn du das nicht magst, geht auch parmesan, aber frisch gerieben (der fertiggeriebene schmeckt doch eher nach geriebene fusshornhaut als nach parmesan...), fertig!

auch als beilage, ich liebe z.b. kartoffelbrei, und da kannst auch alles mögliche an gemüse mitkochen und pürieren, die resten davon kannst ein oder zwei tage später mit brühe verdünnen, was anderes an gemüse, fisch, fleisch, nüsse, kräuter, was dir einfällt dazu, und hast eine supercremesuppe schon fertig...


zum frühstück würde ich auch wurst und so durch müsli, cornflakes usw erstezen, oder halt anstatt toast gibt es zur abwechslung viele verschiedene knäckebrote z.b...

auch beim belag kannst du viel mehr gemüse nehmen, paprika, tomaten, auch rohe zucchini, fenchel, radieschen, da tut das bisschen butter dadrunter nicht so weh... ;-)

und anstatt butter kannst auch mal hüttenkäse nehmen, oder quark, oder resten von gekochte gemüse vom vortag, geschmorter kürbis schmeckt sogar besser als marmelade! ;-)

so, jetzt höre ich auf, ich krieg' schon hunger, und ich muss einkaufen gehen, sonst gebe ich zu viel aus!

TPijmbatxuku


Isabell

Ich bin auch nicht so ein Wasser-pur-Fan, mein Magen mag das nicht so sehr.

In reinem Wasser ist doch nichts drin, was den Magen irritieren könnte. Wie zeigt sich das denn? Ich komme da gerade nicht mit.

ANelixxir


mir geht es mit pures wasser auch so, es ist nicht das der magen irritiert ist, es geht ums geschmack, ich kriege nur ein paar schlucke runter, dann geht es gar nicht mehr.

das liegt auch an mein leitungswasser hier, das wirklich nicht gut schmeckt, aber ich sehe es nicht ein viel mehr zu bezahlen, um irgendwo anders abgefülltes leitungswasser zu kaufen... ;-)

auch wenn, zugegeben, es gibt ein paar sorten, die wirklich gut schmecken.

und ja, heilwasser und so, ab und zu habe ich lust darauf.

nYull)i&Ipriesexmut


Volvic enthält Zucker, ebenso natürlich Saft. Schorle ist okay, wenn selbst gemischt, dann kann man die Saftmenge besser kontrollieren.

Was das Essen angeht: Kann es sein, dass du zu wenig isst? 1 Scheibe Brot mittags ist doch arg wenig. Zumal der Toast am Morgen ja nicht satt macht (Weißbrot). Das Essen an sich ist nicht unbedingt ungesund - man kann auch mit dem abnehmen, was einem schmeckt, so lange die Kalorienzufuhr stimmt. Wer aber auf Dauer zu wenig isst, kann erst mal nicht abnehmen. Ich finde z.B. die Seite fddb.info hilfreich. Wenn man da seine Daten eingibt und mal eine Zeitlang notiert, was man isst, sieht man, wie viele Kalorien man verbraucht. Damit ist nicht gemeint, dass man jetzt anfängt Kalorien zu zählen. Aber man merkt, wie "ungesund" im Sinne vom Nährstoffgehalt einige Dinge sind, die man im Grunde für nicht so schlimm gehalten hätte. Und sieht auch, ob man sich z.B. heute doch noch ein Stück Schoko leisten kann... ganz ohne aufwendige Diäten. Mir hat das geholfen, ich habe - zwar über einen längeren Zeitraum, aber dennoch - knappe 10 Kilo abgenommen. Und zwar ohne Sport ;-)

TRimb#attuxku


Aelixir

mir geht es mit pures wasser auch so, es ist nicht das der magen irritiert ist, es geht ums geschmack, ich kriege nur ein paar schlucke runter, dann geht es gar nicht mehr.

Wenn es um Geschmack geht kann ich das ja verstehen.

das liegt auch an mein leitungswasser hier, das wirklich nicht gut schmeckt, aber ich sehe es nicht ein viel mehr zu bezahlen, um irgendwo anders abgefülltes leitungswasser zu kaufen... ;-)

Ansichtssache und deine zu respektierende Entscheidung. Mich stört es nicht, für "irgendwo anders abgefülltes Leitungswasser" zu bezahlen, obwohl mein eigenes Leitungswasser sogar genießbar ist. So teuer ist das ja nicht. Andere kaufen stattdessen Limonade, die noch viel teurer ist.

A)elvixir


ja natürlich, ich sage nicht das anderen kein wasser kaufen sollten, das ist klar...

ich wollte nur darauf hinweisen, das das, was als tafelwasser, und oft auch als mineralwasser verkauft wird, nichts anderes als leitungswasser ist, nur eben woanders abgefüllt.

schlimmer noch, manche tafelwässer kommen teilweise nicht einmal aus eine quelle, sondern teilweise aus der kläranlage...

das macht das wasser auch nicht schlecht oder gefährlich, relativiert aber der gedanke von viele leute, das wasser aus der flasche besser sein muss, als das aus der leitung.

und klar, limos und so ein zeug, naja, kann man auch mal trinken, aber als getränk für den alltag grenzt das an selbstverstümmelung ;-D , nicht nur fürs portemonnaie...

jPunioper


Tafelwasser ist ja auch kein Mineralwasser, sondern im Prinzip genau was bei uns aus der Leitung kommt. Außer das Leitungswasser noch anderen Gesetzen und Tests unterzogen wird, wenn ich mich richtig erinnere. Wenn die Leitungen im Haus okay sind ist Leitungswasser kein Stück schlechter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH