» »

Nachtdienst: was esst ihr morgens nach der Arbeit?

S{irTelme7mar3k hat die Diskussion gestartet


ich sitze hier gerade mit einer Tiefkühlpizza, die ich mir nach meiner Nachtschicht gönne und ich frage mich, was andere so essen, wenn sie nach dem Nachtdienst nach Hause kommen. Esst ihr überhaupt etwas? Manchmal mag ich gerne etwas Deftiges, so wie heute. An anderen Tagen esse ich nur ein Stückchen Obst oder sonst irgendetwas Leichtes und Frisches. Aber ganz ohne Essen gehe ich eigentlich nie ins Bett. Wie macht ihr das?

Antworten
AQncqhx2


Es kommt vielleicht drauf an, was man arbeitet und zu welcher Zeit.

Wenn ich mal Nachtdienst habe, esse ich nachts etwas Obst/Gemüse und etwas vom "Mittag", also eine warme Mahlzeit. Das ist meist so gegen 2:00 Uhr, dann nochmal gegen 4:00 Uhr etwas Obst oder Joghurt und dann gehe ich gegen 6:45 ins Bett, da esse ich dann nichts mehr.

Nach dem Aufstehen gegen 14:30/15:00 Uhr folgt dann normales Frühstück und abends auch eine Mahlzeit.

Gerade TK-Pizza würde mir viel zu sehr im Magen liegen.

bNee@tlejuYicea21


Ich hab meist Schicht 19-7 Uhr und bin um 8 daheim.

Da ich bei der Arbeit nur ein Brot bei hab Ess ich morgens oft aufgewärmtes warmes oder hol Brötchen. Nächste Mahlzeit ist 17uhr bevor ich fahre..

Gibt nix schlimmeres als wegen Hunger wach werden oder 14uhr nicht mehr einschlafen zu können.

g{hostrable


Ich bewundere Euch Nachtarbeiter.

Ich finde nichts schlimmer, als die gesamte Nacht wach zu sein und dann ohne geschlafen zu haben den Morgen zu erleben. %:|

E~hemaligNer N^utzber (#5435421x)


Meine Nächte gehen bis 06:00 Uhr ... dann bin ich gegen 07:00 zu Hause.. ich trinke dann nur noch einen Kakao und falle ins Bett.. weil ich eh um 11:00 wieder wach bin, weil ich nicht schlafen kann

A:nchx2


Ich bewundere Euch Nachtarbeiter.

Ich finde nichts schlimmer, als die gesamte Nacht wach zu sein und dann ohne geschlafen zu haben den Morgen zu erleben.

Das ist grade das Schöne. Je nach (Jahres)zeit sieht man früh den Sonnenaufgang und erlebt den Berufsverkehr und kann sich freuen, dass man ins Bett darf ;-)

Hab noch vergessen, ich habe 21:30-6:00 Nacht.

Zu Ausbildungszeiten war es 22:00- 6:30 und dann noch 20 Min. fahren. Da war ich erst halb 8 im Bett, habe aber auch nichts mehr gegessen.

BZorWsteglmaxnn


@ ghostable

Ich habe auch mal paar Jahre dreischichtig gearbeitet. Das Schönste ist, wenn du früh nach Hause fährst, dich auf dein Bett freust und alle anderen müssen auf Arbeit. ]:D

Ich hab da immer ganz normal gefrühstückt, auch Kaffee getrunken und bin dann in die Heia. Einschlafen ging problemlos.

iIxcxfhxdxoxxcxh


zu meiner Schichtzeit, 3Schicht/Wechselschicht, habe ich grundsätzlich beim heimkommen erst mal möglichst eine Banane Gegessen, um alle möglichen Nährstoffe zu bekommen, ggf auch anderes Obst oder - aber weniger gut- Salat.

Wenn ich danach schlafen musste, dann noch ein Biel leicht angewärmt manchmal, oder je nach Geschmakc einen Espresso.

Damit habe ich mich mehrere Jahre über Wasser gehalten, hat gefunkt.

F|lam(ech^en7x9


ich esse immer abends noch Abendbrot und dann ess ich die ganze Nacht nix mehr. Mir ist nachts immer so leicht flau/übel, da kann ich nix essen.

Morgens ess ich dann auch nix, weil ich mit vollem Magen nicht schlafen kann. Also gibts das nächste Essen, dann mittag / nachmittags, wenn ich ausgeschlafen habe.

In so eine Nachtschichtwoche verliere ich gut und gerne 2-3kg Gewicht, aber das hab ich dann an Tagschichten wieder drauf ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH