» »

Wieviel Fleisch wird realistisch noch gegessen?

RuogerMRaxbbit


Hach mann, jetzt schreibe ich hier doch was ;-D .

So kann das natürlich nicht funktionieren.

Also in meinem Freundes- und Bekanntenkreis funktioniert das prima. Ich erwarte allerdings keine Tofuwürstchen, dass es auch für mich etwas zu essen gibt, wenn ich eingeladen bin, allerdings schon.

T*imbaetukxu


RogerRabbit

Und wie ist das, wenn du Gastgeberin bist? Bekomme ich dann ein Steak auf den Teller? Oder muss ich mich mit einer Mohrrübe begnügen?

R5oge rRa.bbixt


Weder noch, da ja die einzige Alternative zu einem Steak nicht rohes Gemüse ist. Bei mir gibt es kein Fleisch, aber es wäre mir auch neu, dass an eine Einladung zwingend das Servieren von Steak/Fleisch geknüpft ist. Bisher sind alle wiedergekommen und haben sich aufs Essen gefreut (falls doch nicht, haben sie gut geheuchelt ;-D ).

pTinknnico7V5


Genau, es gibt noch etwas zwischen Mohrrübe und Fleisch ;-)

v<i|vida


ich habe im engeren freundeskreis auch nur einen vegetarier. wenn ich ihn einlade, stelle ich mich drauf ein. bei gruppenaktionen usw. haben sich die anderen auch entsprechend eingestellt, bzw. er hat vorher dann schon von sich aus immer angekündigt, dass er sich selbst was mitbringt (ist ja auch oft so bei gruppenaktionen, dass jeder was mitbringt).

hat er eingeladen, war es für mich völlig in ordnung, wenn er ohne fleisch gekocht hat. er mag die zubereitung auch gar nicht und ich hätte von ihm auch nicht erwartet, dass er seinen ekel für mich überwindet.

für mich ist es selbstverständlich, dass ich mich auf meine gäste einstelle, aber genauso selbstverständlich ist es, dass ich als gast mich auch anpasse. wenn der jenige halt ohne fleisch kocht ist es ok, wenn er gulasch nach einem anderen rezept kocht, nehme ich das auch so hin...ich kann ja als gast nicht erwarten, dass der gastgeber alles ganz genau so kocht, wie ich es gern habe oder selbst mache...na, ihr wisst schon, was ich meine

Kbapop19x88


Ich habe früher taglich Fleisch gegessen , inzwischen ist mein Fleisch Konsum sehr zurück gegangen. Habe das letzte mal am Samstag Fleisch gegessen (zum Hauptgericht) , das Problem ist dann eher die Wurst auf dem Brot. Meistens esse ich abends eine Scheibe Brot mit einer Scheibe Salami oder Fleischwurst. Habe mich schon öfters gefragt ob das gesund ist bzw in wie weit das ins Gewicht fällt wenn man täglich 1-2 Scheiben Aufschnitt isst. Das Problem ist nur was soll man stattdessen aufs Brot machen? Bin nicht so der käse Fan, dachte auch schon dran ob ich mir selber Paprika, Tomaten und Karotten kleine mache ubd sie als Aufstrich verarbeite.

LSeniKrxue*gxer


Ich mach immer einen ultraleckeren Linsen-Tomaten-Aufstrich aus roten Linsen, Tomaten, getrockneten Tomaten und Basilikum.

Khapoz19x88


Leni das hört sich lecker an ,werde ich morgen mal ausprobieren. :)^

LFivePrpsool


Eine gute Freundin von mir hat letztens bei einer größeren Feier ausschließlich vegetarische Kost serviert. Diese war so abwechslungsreich, reichhaltig und lecker, dass manche erst hinterher gemerkt haben, dass sie komplett fleischfrei gegessen haben. Sogar meine "Fleisch ist mein Gemüse" Kumpels mussten nicht hungern und fandens klasse.

Ich mag Fleisch sehr gerne, koche mir aber selbst selten Fleisch. Fleisch esse ich größtenteils im Restaurant, beim Grillen oder bei meinen Eltern. Wurst esse ich schon öfter, allerdings kaufe ich da auch nur vom Metzger. Discounterwurst aus der Packung schmeckt mir nicht und ist mir auch zu viel, da muss ich immer die Hälfte wegschmeißen oder mich tagelang nur von Wurstbroten ernähren.

Dachte eigetlich, dass ich mehr Fleisch essen. Aber mein Fleischkonsum in der Woche beschränkt sich tatsächlich auf ein einziges Schinkenbrötchen.

EjheBmalieger VNutz-er (X#554628x)


Ich geb zu, ich bin Fleisch- und Wurstesser und könnte auch nicht gut drauf verzichten.

In meinem Umfeld sehe ich auch nicht, dass der Fleischkonsum zurückgegangen wäre, nur achten viele mehr darauf, wo sie kaufen. Das kenn ich aber sowieso nicht anders, haben immer nur beim Metzger des Vertrauens gekauft und so mach ich es immer noch.

In meinem Freundeskreis gibt's eine Vegetarierin, was kein Problem ist. Sie ist keine, die uns anderen bekehren will und wir nehmen bei Essenseiladungen/Grillen selbstverständlich Rücksicht auf sie, was auch kein Riesenproblem ist.

KTapAo198Q8


Da fällt mir einer erschreckende Geschichte zur Qualität des Fleisches im diskounter ein. Aldi hat 2x im jahr amerikanische wochen, zwei Kumpels von mir sind reinrassige Fleischesser ;-D , sie essen wirklich alles was es in Fleisch Form gibt. Sie haben dann chickennuggets vom Aldi im amerika style gekauft , habe dann davon ein Stück gegessen Und mir ist es fast hoch gekommen aber jetzt kommt die Krönung :-D habe den restlichen nugget der katze gegeben , sogar sie hat kurz dran gerochen und hat es links liegen lassen :D..... Ich muss dazu sagen das sie Geflügel über alles liebt :D

So viel zur Qualität über Fleisch aus dem diskounter.

m;iri8x0


Vegetarisch muss ja nicht gleich nur Tofu sein.

Als SD-Patient sollte man auf Soja verzichten, da es die Medikamentenwirkung beeinflussen kann. Die Einstellung auf die Richtige Dosis ist eh nicht ohne. Da wird es dann für einen Vegetarier schon recht eingeschränkt.

L(ittlTe-mit2-Lottxe


Ich weiß nicht, aber irgendwie finde ich das befremdlich, ein kleines Kind bereits so zu impfen.

Naja, wir vermitteln unseren Kindern auch dass man mit Tieren gut umgehen muss. Das fängt bei unserem Familienhund an und endet bei unseren Pferden und der Tatsache, dass wir kein Fleisch von Tieren essen die aus konventioneller Haltung stammen. Wobei ich mit meinen Kindern (7 und 1) noch nicht wirklich über Schweinemast geredet habe ;-D sollte aber mal die Frage kommen, werde ich es sicher erklären warum wir nicht einfach irgendein Fleisch im Supermarkt kaufen.

L'itt(le-msit-Lottpe


Eine gute Freundin von mir hat letztens bei einer größeren Feier ausschließlich vegetarische Kost serviert. Diese war so abwechslungsreich, reichhaltig und lecker, dass manche erst hinterher gemerkt haben, dass sie komplett fleischfrei gegessen haben.

Wir waren vor ca. 2 Jahren mal auf einer vegetarischen Hochzeit...ging uns ähnlich, es war wahnsinnig lecker und es hat sich m.W.n. keiner beschwert.

mMiri480


Ne, das ist ja auch ok. Es geht mir nur darum, wie man so etwas einem Kind vermittelt. Dramatische Schockgeschichten von Leid und Schmerz finde ich nicht ok. Damit macht man den Kindern Angst, statt sie zu einer bewussten Ernährung zu erziehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH