» »

Nahrungsmittelunverträglichkeit - aber welche, Diagnostik?

mWuGhkuhx2k


Jupp, das war der erste Verdacht. Hatte mehrere Spangen, geholfen haben sie aber nicht. Habe aber auch nicht das Gefühl, besonders verspannt im Kieferbereich zu sein. Das war ich zwar zu Beginn des Schwindels, aber da ich recht schnell den Stresslevel runtergefahren habe (bzw. musste) ging das auch schnell zurück.

A6py+renxa


Wie gehts gerade mit dem Essen?

msuhkuhx2k


Danke für die Nachfrage :)

Die letzten Mahlzeiten waren ohne größeren Ausrutscher :). Aber ich glaube die Regeneration geht nur relativ langsam vorwärts.

40% Quark mit Milch scheine ich Abends sehr gut zu vertragen. Aber an eine Karenzphase nur mit Quark ohne ärztliche Anweisung/Unterstützung traue ich mich derzeit nicht ran, dafür ist mein Zustand noch zu labil ;-).

Habe gerade mal testweise eine Tomate gegessen. Habe ich ja früher auch gemacht, ohne darauf zu achten. Mal sehen, ob jetzt irgendetwas in Richtung Histamin passiert ;-)

A4pyrxena


Hört sich insgesamt schon viel besser an :)^ .

Auch das mit dem Quark hört sich gut an. Und wenn das gut geht, würde ich keine großen Veränderung vornehmen. Im Moment ist es wichtig, dass du genügend zu Essen hast, was du verträgst. Also keine zu großen Experimente ;-) , hm?

Nachdem Histamin ja eine Unverträglichkeit ist, ist die Menge entscheidend. Möglicherweise geht eine Tomate gut, zwei aber nicht. Tomate allein ist noch kein Kriterium.

m2uhfk}uh72k


Ja das mit dem Quark ist definitiv hilfreich :-). Richtig, eine Tomate hat gerade offenbar noch gut geklappt ;-). Naja HI ist ja auch noch nicht gesichert.

Was mir definitiv auch hilft ist Lefax Enzym. Was hältst du bzw. ihr denn davon?

AQpy!renxa


Lefax ist sicher gut. Es ist unbedenklich im Sinne von Nebenwirkungen und hilft auch gegen Völlegefühl und Druck. Wenn dir das hilft, würde ich es auf jeden Fall nehmen.

mbuBhkuhw2k


Also das normale Lefax hilft kaum. Ebenso Iberogast. Lefax Enzym hingegen schon :-).

Wurde mir von einem recht erfahrenen Apotheker empfohlen, allerdings niht zum auskurieren, sondern nur als Hilfsmittel. Er meinte er ist auch gespannt was das sein könnte ":/ ;-)

ASpy`r/enxa


Lefax Enzym kenne ich nicht. Wo ist da der Unterschied?

m;uhkkuhx2k


Bei Lefax ist nur Simeticon drin (ein Entschäumer). Bei Lefax Enzym auch noch Pankreaspulver, ich kopiere mal von der Lefax-Homepage:

Enzym Lefax unterstützt die Aufspaltung der Nahrung durch das darin enthaltene Pankreatin, einer Mischung aus den Verdauungsenzymen Lipasen, Amylasen und Proteasen (LAP-Enzyme). Der Wirkmechanismus dieser Enzyme läuft folgendermaßen ab: Lipasen spalten Fette in freie Fettsäuren und Glycerin. Amylasen spalten Kohlenhydrate in Einfachzucker. Proteasen spalten Eiweiße in einzelne Aminosäuren. Die so entstandenen Grundbausteine können nun über die Darmschleimhaut des Dünndarms aufgenommen werden.

HAayle[y M.


Deshalb vermutete ich bei dir ja auch schon eine eingeschränkte Emzymproduktion. Das ist übrigens nicht immer ein Defekt der Bauchspeicheldrüse, sondern kann auch etwas mit dem Älterwerden zu tun haben. Bloß bist du ja noch recht jung, soweit ich hier mitbekam. ???

m.uhkuhx2k


Das kann gut sein. Jupp richtig, bin 29 und die Probleme mit dem Magen haben bereits mit 22 nach einer durchzechten Nacht angefangen (wohlgemerkt eine- nicht mehrere ;-) und auch nicht so stark, dass ich erbrechen musste)

Abpyrxena


Also Bauchspeicheldrüse würde ich nach wie vor abklären lassen. Wenn das hilft, heißt es ja, dass hier anscheinend ein Problem ist.

Was hast du denn für ein Gebräu getrunken ]:D ]:D ]:D ?

m?uhk`uhx2k


Jepp, ich wollte deswegen am Montag morgen nochmal zum Hausarzt :)

Gute Frage ;-). Ich weiß noch, dass es über mehrere Stunden 2-3l Bier waren. Dazu kamen dann noch ein paar Cocktails. Und noch ein fieser Reste-Cocktail mit allen möglichen Schnapssorten zusammengemixt unmittelbar vor dem zu Bett gehen. Dämlichste Idee ever ;-). Naja war halt das erste Mal, dass ich wirklich betrunken war- für die Monate danach hatte ich dann auch genug ;-)

H-ayl0ey Mx.


Die Monate danach? Bedeutet das, du riskierst heute gelegentlich wieder einen Rausch?

A*pyrxexna


Dann frage doch gleich noch nach der Schilddrüse, wenn eh schon Blut abgezapt wird.

Ja, das war ein ordentlicher Schub von allem, was es schönes zu trinken gibt. Meinen besten Suff hatte ich mal mit zwei Flaschen Weißwein. Das war dann aber er erste und der letzte von der Sorte ;-D .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH