» »

Nahrungsmittelunverträglichkeit - aber welche, Diagnostik?

mtuhku=h2k


Danke dir! Ich hoffe mal, dass es schnell wieder besser wird. Wäre echt doof, wenn ich den Test verschieben muss, vielleicht wäre es dann ja nur um eine Woche, das wäre super.

mPufhkuoh2xk


So habe da gerade mal angerufen, wenn der Nüchternwert ok ist kann der Test gemacht werden. Dann geht es mir bei einer positiven Reaktion zwar ziemlich mies, aber naja.

Wüsste auch ehrlich gesagt nicht, wie eine (leichte Erkältung) Einfluss auf eine DDFB haben soll aber naja. Das Internet ist da halt nicht so eindeutig

Ampynrena


@ bellomiez

Nein Hilfe, ich mache das nicht in Eigenregie, ich bin seit einem Jahr bei einer Internistin in Behandlung. Wie es jetzt weitergeht, weiß ich noch nicht, ich habe das Ergebnis nur per Post bekommen und kurz mit ihr gesprochen. In drei Wochen bin ich wieder dort.

Was lässt du untersuchen (sorry, wenn du das schon geschrieben hast, ich weiß es nicht mehr)?

AVpyr~eJnCa


Infos aus dem Internet sind oft nützlich, aber halt immer allgemein und daher nicht immer richtig passgenau, das ist die Schwierigkeit.

Wird dann der Test mit der Stuhlprobe verglichen? Allein hat das Ergebnis doch wenig Aussagekraft, oder?

msuQhkuAh2xk


@ Apyrena

Hm, welche Stuhlprobe meinst du? Habe da in letzter Zeit keine abgegeben und ich glaube auf DDFB kann man auch nicht über den Stuhl testen.

@ bello

Ja ich musste auch einige Kissen durchprobieren. Bin jetzt bei einem von Sissel gelandet und das finde ich echt gut.

A7pyrexna


Du hattest wirklich noch keine Stuhlprobe ??? Bei einer Stuhlprobe kann man die Dünndarmbakterien bestimmen lassen. Das gibt zumindest einen Gesamtüberblick.

m?uhk?uhx2k


Achso, doch ich habe mal in Eigenregie eine Darmfloraanalyse bei medivere gemacht.

Soweit ich weiß ist diese Untersuchung bzgl. der Aussagekraft zu Dünndarmbakterien jedoch sehr in Frage zu stellen. Raus kam jedenfals so gut wie keine Laktos und Bifidos und zu viel E. Coli.

AXpyrxena


DDFB wird mit Atemtest gemessen, das stimmt.

Dann hast du aber mit großer Sicherheit nicht nur eine DDFB, denn die Laktos sind Dünndarm- und die Bifidos sind Dickdarmbakterien. D.h. dass deine gesamte Darmflora im Ungleichgewicht ist und nicht nur ein DDFB vorliegt, so wie ich das sehe.

Behandelt wird die DDFB aber doch wieder nur mit Antibiotikum. Und das hattest du doch schon ohne großen Dauererfolg.

Ich verstehe es nicht so ganz, ehrlich gesagt.

b,el3lomiexz


@ Apyrena

Es geht um die Laktose- und Fruktoseunverträglichkeit in der Genuntersuchung. Aber die Ergebnisse stehen noch aus.

Ich bin gespannt, wozu Deine Ärztin nun rät.

Einen Arzt, der mit den Ergebnissen der Darmfloranalyse umgehen kann (und will), habe ich leider noch nicht gefunden. :°(

@ muhkuh2k

Mit den Kissen, das ist so eine Sache. Ich wechsle immer mal (Federn, Wasser, Thermoplastisches, Lagerungskissen), aber nach einem Weilchen fühlt es sich nicht mehr gut an und dann wird rotiert. Der "Dauerbrenner" war leider noch nicht dabei.

Ich musste am Wochenende ein Weilchen eine Last im angewinkelten linken Arm tragen. Das hat wieder enorme Auswirkungen auf Arm, Schulter mit Schulterblatt und Hinterkopf. Bewegungsschmerz und -schwindel sind wieder verstärkt da. Also muskulär ist da einiges im Argen. Es gibt meines Erachtens eine Kompression auf eine vaskuläre oder neurogene Struktur, aber welche? Und was reagiert dann zeitverzögert? %:|

mMuhmkuChx2k


Ja, da hast du recht, eine DDFB besteht ja nicht aus Selbstzweck sondern hat auch immer eine Ursache. Und wenn die nicht gesucht/gefunden/behoben wurde ist es auch wenig verwunderlich, wenn ein AB nicht dauerhaft hilft.

Metronidazol schlägt bei 90% der DDFB-Patienten an, aber nur bei unter 50% mit dauerhaftem Erfolg. In den USA wird nach meinem Wissen üblicherweise Rifaxinin zusammen mit einem Prokinetikum gegeben mit 80% dauerhaftem Erfolg. Und die Einnahme des AB beträgt mindestens 10 Tage, ich habe das Metronidazol 6 Tage bekommen. Der Prof. für Gastroenterologie wollte mir ja schon das Rifaxinin (muss man in Deutschlang übrigens selbst bezahlen da off-label-use) für 3-4 WOchen verschreiben, aber ich möchte halt gerne vorher den Test haben.

Ich habe mittlerweile durch die ganzen Foren und Facebook-Gruppen einige dutzend Darmfloraergebnisse gesehen und ich kenne keinen einzigen, wo die Bifidos und Lactos nicht stark vermindert waren. Wie aussagekräftig diese Werte also sind... ":/

mIuhSkuh2xk


Und gerade merke ich auch wieder ganz gut, was es für einen negativen Einfluss hat, wenn die Portion die ich gegessen habe einfach nur zu groß war (auch wenn es veträgliche Sachen waren) :(v

Hatte gestern abend recht viel Hunger und habe dann leider etwas zu viel gegessen. Die Reaktion ist dann fast die gleiche, wie wenn ich etwas unverträgliches esse: Bauch dick, Völlegefühl verstärkt, kaum Bauchatmung mehr, gesteigerter Schwindel und Benommenheit. Naja immerhin waren es wieder 68kg auf der Waage heute morgen (also genau auf der Grenze zum Normalgewicht ;-)).

Ich hoffe nur, dass das jetzt nicht auch noch den Nüchternwert morgen früh beeinflusst.

ASpyrdena


Ne, das beeinflusst nicht den Nüchternwert. Bis morgen ist das durch.

Die Beobachtung mit der Essmenge ist gut! Kannst du 5 kleinere Portionen am Tag essen?

Ich bin gespannt, was rauskommt.

Das mit der Darmflora ist so scheiße kompliziert!!!

m{uhkuhx2k


Jo, hoffe ich mal, mein Darm ist ja irgendwie ultra langsaaaam.

Jo das mit der Essmenge ist mir schon ein paar Mal aufgefallen, deswegen versuche ich größere Mengen zu meiden. Wobei mir allgemein 3 Portionen am Tag schon besser bekommen (Stichwort cleaning waves) als 5, aber es klappt halt mengenmäßig nicht.

Ich auch :-D

Das mit der Darmflora ist so scheiße kompliziert!!!

Absolut! Und was mich viel eher schockiert ist, wie unerforscht es ist. Als ich mich ein Jahr lang mit der Orthopädie-Schiene beschäftigt habe dachte ich mir "naja gut sind halt keine mechaniker sondenr bio-chemiker". Jetzt wo ich feststelle, dass sich quasi kein konventioneller Arzt mit Ernährung auskennt komme ich mir so langsam verarscht vor. Und wenn ich dann sehe, wie viele tests wir jeden Tag für Bauteile machen und was das für Summen kostet und wie viele an Menschen gemacht werden und was das kostet (geradezu lächerlich im Vergleich)...

mLuhk3uh2xk


Na super. Manchmal frage ich mich echt ob es null Qualitätskontrollen in der Medizin gibt.

Habe versehentlich Lactulose anstelle von Glucose bekommen. Soweit ja erstmal nicht sooo schlimm, sollte in 2 wochen ja eh getestet werden.

Allerdings pur und nicht wie eigtl üblich in Wasser aufgelöst.

Gepustet wird immerhin alle 10 min, was aber vollkommen sinnlos ist, weil ich höchstens 2-3 sekunden ausatmen darf. Selbst als ich die Helferin darauf angesprochen habe, dass in der Bedienungsanleitung von dem Gerät etwas anderes steht (habe es gegoogelt), nämlich dass man 20 sekunden ausatmen soll, wurde das ignoriert.

Es ist doch echt zum verzweifeln...

ARpyrexna


Oh mein Gott!! War das die gleiche Praxis wie die mit dem Sorbittest?

Es ist nicht nur zum Verzweifeln, sondern auch noch echt zum Kotzen!!!

Wenn ich mir das durchlese, bin ich schon wieder auf 180. Wie blöd kann man eigentlich sein ??? ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH