» »

Nahrungsmittelunverträglichkeit - aber welche, Diagnostik?

A[pyrfenwa


Und übersehen, dass Stärke und Weizenmehl in den Teilen drin ist (warum bitte?).

Selbst Chips sind in Weizenmehl gewendet, irgendwann weiß man, dass man bei ALLEM die Zutaten lesen muss.

Und solches Zeug hat sowieso immer grundsätzlich 200 unverträgliche Zutaten ;-D .

m"uvhkughx2k


Ja das stimmt, aber so extrem sensibel reagiere ich halt für gewöhnlich nicht. Ich habe ja bspw. fast ne halbe Packung Buttertoast gegessen, bis mir auffiel, dass es mir nicht gut bekommt (gut, zu dem Zeitpunkt war es schon ziemlich besch....eiden ;-))

m?uhkuxh2k


Das ironische ist, dass ich momentan eigentlich recht häufig Stuhlgang habe, sprich jeden Tag. Jedoch keinen Durchfall und auch keine riesigen Mengen. Passt irgendwie nicht ganz zum Völlegefühl ;-)

Naja vielleicht ist es eine Nebenwirkung von den pflanzlichen AB, die machen ja auch vor dem Dickdarm keinen Halt. Und ansonsten merke ich von dem Zeug eigtl kaum was.

Ein weiterer Auslöser für die Verschlechterung gestern ist der lose Scharfgabentee, ist mir gerade eingefallen. Hatte sonst immer welchen aus beuteln und habe den selten getrunken und jetzt halt mal am Samstag/Sonntag regelmäßiger getrunken.

mJuhk>uh2xk


Habe heute Xifaxan verschrieben bekommen. 550mg, 2 pro Tag für 2 Wochen. Der Gastro meint zwar die Tests wären negativ (nach Interpretation von US Studien wären sie meiner Meinung nach deutlich positiv), aber da das Zeug ja auch bei Reizdarm helfen soll...

Nun ist nur die Frage, ob ich die natürlichen AB direkt absetze (konnte bisher nix positives merken), meinem Darm noch eine Pause gönne, oder nicht.

A_pQyrexna


Ich würde ein paar Tage Pause machen und natürlich das pflanzliche absetzen. Überlagerungen sind immer schlecht.

m7uh:kuh2k


Jo, abgesetzt habe ich es jetzt, mal sehen wie lange ich die Pause mache, jenachdem wie schnell sich der Dickdarm regeneriert :)

A)pyrxena


Ich würde solange warten, bis keine Symptome mehr da sind. Du hast Zeit!

m}u@hkuxh2k


Joah also keine Symptome wird schwer, dann bräuchte ich ja das AB nicht ;-D (aber ich weiß was du meinst).

Naja das mit der Zeit ist so eine Sache. Klar hab ich die, aber Benommenheitsschwindel ist nicht gerade angenehm.

muuhkuhx2k


Der Durchfall, bzw. besser gesagt sehr häufige Stuhlgang ist wieder weg, seitdem ich keine pflanzlichen AB mehr nehme (also seit vorgestern Abend). Hat quasi nahezu direkt aufgehört. Einfluss auf Völlegefühl, Schwindel und Benommenheit hatte das übrigens nicht.

Mein Plan ist morgen früh mit dem Xifaxan anzufangen. Ich könnte noch ein paar Tage warten, wüsste aber ehrlich gesagt nicht wofür. Klar, vielleicht geht es dann meinem Dickdarm noch besser. Aber da ich kurz danach ja eh wieder den Resetknopf drücke....

Parallel überlege ich derzeit noch, ob es nicht auch eine Rolle spielt, wie ich KH/Eiweiß/Fett kombiniere. Denn als es am Samstag so schlechter wurde habe ich eigtl. nichts massiv unverträgliches gegessen. Ich hatte nur nach dem Schwimmen Hunger und es gab recht viel durcheinander. Was ich die Tage gelesen habe war recht interessant, nämlich dass KH den Darm verlangsamen, weil er diese aufnehmen möchte. Dementsprechend könnte es natürlich gut sein, dass es mir Probleme bereitet KH mit anderen Dingen zu kombinieren.

A{pyTreAnxa


Hast du schon mal was von Trennkost gehört? Das war die mir am meisten gut tuende Diätform, als ich noch einigermaßen normal essen konnte. Die Theorie ist heutzutage nicht mehr haltbar, aber die Diät bewirkt trotzdem sehr positives. Man isst keine KH und Eiweiße zusammen, weil der Magen das nicht verdauen kann. Es gibt gute Rezeptbücher dazu. Kannst mal googeln.

m<u|hk'uxh2k


Jepp das hatte ich auch im Hinterkopf :) :)^

Und wenn ich mich nicht ganz täusche passt das auch zu meinen Beobachtungen.

m}uhkuhx2k


So, habe heute morgen mit dem Xifaxan angefangen. Bisherige Reaktion (gab es ziemlich schnell ca. 30 min. später) ist eine leichte bis mittelstarke innere Unruhe. Aber (noch?) nicht so stark wie beim Metronidazol.

Keine Ahnung ob durch das AB irgendwelche Die-Off Rekationen durch die absterbenden Bakterien oder so ausgelöst werden. Ich hoffe nur mal, dass sich das wieder legt und kein Dauerzustand während der Einnahme wird.

m uh7ku'h`2k


Hm es wurde zum Mittag hin etwas besser. Als ich dann aber gerade ein Snickers gegessen habe (das ich bisher ja gute vertragen habe), was ich heute morgen kurz vor der Tabletteneinnahme übrigens auch gemacht habe, wurde es plötzlich wieder schlechter.

Ob sich das nicht zueinander verträgt ???

Milky Way ging. Komisch.

mAuhku^h2k


Hm eine positive Sache gibt es heute aber auch zu berichten: Ich hatte Magenknurren. Von einer einzigen Situationen abgesehen, war es in den letzten Wochen/Monaten das erste Mal, dass ich es wieder hatte. Da es sich dabei um den Reinigungsvorgang im Dünndarm handelt, halte ich dies für ein gutes Zeichen :)

A_py4rena


Ja das mit den Riegeln ist wirklich komisch, aber vielleicht ist es auch nur Zufall. Ich würde dem nicht so viel Gewicht geben.

Ganz genau ist es denke ich so, dass das Knurren ansagt, dass der Reinigungsvorgang abgeschlossen ist und der Magen sozusagen wieder bereit ist.

Das ist wirklich ein gutes Zeichen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH