» »

Nahrungsmittelunverträglichkeit - aber welche, Diagnostik?

m7uh_ku#h2k


So das Mittel liegt hier neben mir, werde damit wohl morgen starten.

Mein Hausarzt meinte aber, dass das nicht nur im Dünndarm wirkt sondern systemisch und ich denke er hat Recht. Ob es jetzt so viel weniger Nebenwirkungen als Metronidazol hat wollte er auch nicht bestätigen ;-)

Das Truncus-coeliacus-Kompressionssyndrom hat er schon bei einem Ultraschall vor ein paar Wochen ausgeschlossen :-). Wobei ich mir auch gut vorstellen kann, dass es bei akut aufgeblähten Bauch dennoch der Fall ist. Der Test wurde nüchtern gemacht nachdem ich am Abend vorher 4 Lefax Extra nehmen sollte.

mwuhkuxh2xk


War übrigens die letzten 1,5 Wochen recht stark auf low carb. Die enorme Benommenheit hatte ich nicht mehr, denke das lag daran, dass ich versucht habe mit 3 Mahlzeiten auszukommen und viele Ballaststoffe zu essen und das klappt gleichzeitig mit nem Völlegefühl einfach nicht wenn man sein Gewicht halten will.

War die letzten Tage auch ganz leicht erkältet und bin daher erst gestern wieder schwimmen gegangen. Puh das in Kombination mit low carb ist aber echt fies. Also beim Schwimmen habe ich nix gemerkt, aber jetzt bin ich vollkommen erledigt.

m1uhhku+hx2k


Puh, Nebenwirkungen haben die Doxycyclin aber auch ganz gut. habe heute um 14 Uhr die erste genommen und zwei Stunden später fing es an. Wie ne Reizüberflutung im Gehirn.

Ist halt scheiße, weil ich eh schon den Schwindel habe, da muss nur ein wenig dazu kommen und ich hab direkt nen Problem.

Naja immerhin muss ich nur eine am Tag nehmen, vielleicht bessert es sich ja in den nächsten Stunden wieder. Aber arbeiten in dem Zustand... naja.

Das positive: Ich hatte das Gefühl sie wirkt wie eine Lefax. Aber abwarten, es ist zu früh um sagen zu können, ob es wirklich hilft oder nicht.

A{py=renSa


Manche Nebenwirkungen lassen nach einiger Zeit nach. Es kann durchaus sein, dass es weniger wird.

m#uhkBuh2`k


Darauf hoffe ich auch. Es ist auch auszuhalten und jetzt nach dem Abendbrot wieder etwas besser, aber Problem ist halt die arbeitsfähigkeit, die mir Sorge macht.

mru[hk#uhx2k


Ok und jetzt nach dem Frühstück ist es wieder schlechter. Wesentlicher Unterschied: Gestern war das Abendbrot low carb, heute morgen habe ich nen halbes Snickers gegessen, da ich mich seit dem Schwimmen etwas schlapp fühle. Ob das die Bakterien lockt und ggf. deren Absterben mir solche Probleme bereitet? ":/

Mal sehen, heute Mittag gibt es wieder low carb.

m%uhkuxh2k


Ok es scheint tatsächlich so zu sein. Esse ich Zucker fangen die Nebenwirkungen kurze Zeit später an (vom Gefühl her so als würden in meinem Kopf einfach viel zu viele Signale ankommen, quasi ne Reizüberflutung). Lasse ich sie weg ist es nicht so wie sonst aber deutlich besser. Zumindest bis jetzt, werde ja noch keinen vollen Pegel haben.

Ich frage mich ob das beim Metronidazol damals auch so war. Da habe ich ja wirklich mehrere Snickers pro Tag gegessen (auch noch direkt nach der Behandlung). Vielleicht hat es sogar deswegen nicht gehalten.

Ich kenne nun Quellen die sagen, dass man extra die Bakterien reizen sollte während der AB-Einnahme, damit diese auch sicher gekillt werden. Ist halt die Frage, ob das wirklich das richtige vorgehen ist. Ich denke ich werde jetzt erst Mal abwarten ob es besser wird und es dann ggf. mal ausprobieren.

A)pRyrxena


Ich frage mich ob das beim Metronidazol damals auch so war.

Das kannst du ja hier nachlesen :)^ .

Ich kenne nun Quellen die sagen, dass man extra die Bakterien reizen sollte während der AB-Einnahme, damit diese auch sicher gekillt werden.

Wie sollen die denn gekillt werden?

mouhkauh2xk


Stimmt ;-)

Na durch das Antibiotikum hoffe ich doch :)

A>payrenxa


Aber wieso extra? Mit dem AB, ja, das ist klar.

mSu]hkguh2xk


Ach so meinst du das ;-). War etwas doof von mir geschrieben, meinte weniger reizen sondern eher locken ;-)

AUpyyrexna


O.k., dann hau'mal das Ab rein ... ;-D , dass denen schlecht wird.

mUuhkuoh2k


Bisher verpasst eher das AB mir eine ^^. Bisher keine wirkliche Verbesserung, nur dass ich leicht neben mir stehe und ich will gar nicht wissen was abgeht wenn ich auch noch Zucker esse ;-) . Hatte jetzt in den letzten Tagen mehrfach das Gefühl, als würde sich das Essen nach der Mahlzeit verklemmen. Wird dann meist recht plötzlich wieder besser ":/ .

Werde jetzt wieder das Probiotikum nehmen und die Betain-Tabletten.

AXpyr&exna


Meinem ganz persönlichem Gefühl nach machst du immer noch zuviel hin und her mit den Medis und Mitteln. Das bringt deinen Körper nur durcheinander. Ich glaube, dass das eher schlecht als gut ist.

mquhkAuh?2k


Da könntest du durchaus Recht haben, daher ja mein Versuch die Anzahl der Helferchen durchaus zu reduzieren.

Zumindest bei den HCl-Tabletten scheint das aber nicht so wirklich sinnvoll zu sein.

Scheint ganz so, als wäre ich bei der low-carb Gratwanderung heute bzw. in den letzten Tagen deutlich abgerutscht. Nach meiner Vermutung die Nebenwirkungen beim AB kämen vom Zucker habe ich low-carb ja recht drastisch (zu drastisch) umgesetzt und die letzten drei Mittagessen gar keine KH mehr zum Mittagessen dazu gegessen. Morgens und abends dann ja jeweils zwei Reiswaffeln. Scheint ganz so als wäre das zu heftig geworden, heute mittag kam jedenfalls wieder eine ziemlich heftige Benommenheit (kommt komischerweise immer binnen weniger Minuten).

Saß dann ziemlich in der Zwickmühle: Durch KH dachte ich werden ja die NW massiv verstärkt, also habe ich probiert es auszusitzen, nach ner Stunde aber aufgegeben da es zu heftig wurde und auch mein Mittagessen nicht wirklich dagegen geholfen hat. Also gab es als Snack 1 Snickers und 2 Dextro Energy um wenigstens ein bisschen Glukose ins System zu bekommen. Überraschenderweise kamen keine verstärkten Nebenwirkungen. ;-D . Morgen gibts jetzt jedenfalls wieder ein paar kleine Kartoffeln zum Mittagessen dazu, gerade auch schon ne mini-Portion.

Es ist schon komisch. Ich fühle mich von KH wie betrunken. Aber Aufblähen (zumindest so, dass ich eine schnelle Verschlechterung merke) tun sie mich nur, wenn ich davon enorme Mengen esse. Ansonsten ist da alles super. Da reagiere ich auch Eiweiß teilweise deutlich heftiger (wenn auch kürzer)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH