» »

Nahrungsmittelunverträglichkeit - aber welche, Diagnostik?

m+uhk>uh2xk


Hm dann bleibt ja wirklich nur noch eine Hand voll übrig. Aber wie schaut es denn mit folgenden aus?

- Fisch (frisch zubereitet)

- Butter

- Kartoffelstärke

Und dem was wirklich sinnvoll sein könnte um den Darm aufzubauen: Fleischbrühe. Ohne Gemüse versteht sich, also nur das Fleisch ausgekocht.

Infusion mit Procain? Das geht?

Richtig, das chronische Wilkie-Syndrom schließe ich auch aus. Das ist deutlich heftiger. Hat der Hausarzt zudem durch nen Ultraschall bestätigt (jedoch auf nüchternen Magen). Was ich aber für gut möglich halte, ist ein akutes Wilkie-Syndrom, wenn sich etwas festsetzt (möglicherweise im Zwölffingerdarm). Es passt da ziemlich viel zu. Bspw. dass die Beschwerden sehr häufig noch beim Essen auftreten. Dass sie von der Lagerung des Oberkörpers abhängig sind. Dass es vollkommen egal ist was ich esse- sobald die Portion normalgroß ist, bekomme ich massive Probleme. Dass sich das auch mit einer großen Menge Wasser provozieren kann.

Es kann aber auch gut sein, dass es nur durch die vielen Blähungen im Dünndarm ausgelöst wird. Und die Tatsache, dass der Schmerz zwischen Brustkorb und Bauchnabel (auch symptomatisch dafür) unter Metronidazol weg war deutet auch darauf hin, dass die Blähungen eine massive Rolle spielen. Bedeutet wiederum ich muss die wegbekommen, dann verschwindet ggf. auch dieses Problem. Naja leichter gesagt als getan...

Vielleicht muss ich umschulen zum Fliesenleger. Dann hätte ich eine Körperhaltung wo ich nahezu keine Symptome habe ;-)

AOpyrexna


Super mit dem Fliesenleger ;-D ;-D ;-D !!!

Fisch: Allergie

Butter: Allergie

Kartoffelstärke: Allergie

Fleisch: Allergie (es geht nur Huhn und das esse ich fast immer gekocht nur mit Salz. Da habe ich dann Brühe)

;-D ;-D ;-D

Ich esse wie gesagt seit 8 Jahren Huhn, Eisbergsalat, Golden del. geschält, Sonnenblumenöl, Salz :°( :°( :°( . Nur dann habe ich keine Symptome.

Die erste Infusion mit Procain ging gut, in geringer Dosis. Sie muss aber auf das vierfache gesteigert werden und das KÖNNTE schwierig werden, v.a. besteht die Gefahr auf einen allergischen Schock und ich muss streng überwacht werden.

Wenn Wasser auch Schwierigkeiten macht und die Stellung entscheidend ist, liegt der Verdacht auf was organischem nahe.

Aber Wasser macht dann keine Blähungen, oder?

Und wenn du immer noch Blähungen hast, hast du immer noch was in der Nahrung, was du nicht verträgst (außer du würdest Kohl etc. essen).

Hast du schon mal einen strengen Kostaufbau gemacht? Also nur drei Nahrungsmittel gegessen, die keine Symptome machen und dann langsam mit jeweils nur einem NM weiter aufgebaut?

Der Aufbau beginnt üblicherweise mit Reis, Huhn, Blattsalat, Sonnenblumenöl und Salz.

m0uwhkuh@2>k


Hmmm doofe Allergien ;-)

Was soll das Procain denn bewirken?

Naja große Mengen Wasser, also 1liter schnell trinken. Ist ja jetzt nicht sooo wenig. Wieso was organisches? Hötte da eher auf etwas funktionelles getippt. Wobei mir die Abgrenzung nicht so wirklich klar ist, also ob eine Verengung an einer Stelle bspw. auch als organisch zählt, weil das könnte ich mir durchaus vorstellen.

Ne Wasser macht keine Blähungen :-). Kohlensäure ist auch kein Thema. Bin ja Aufstoß-Weltmeister, das geht direkt wieder raus ;-).

Kostaufbau geht nicht, weil ich eigentlich keine "sicheren" Lebensmittel kenne. Nur welche die mehr oder weniger aufblähen. Außer Fett. Das geht :-).

Ist aber auch typisch für ne DDFB. Oder ob man es jetzt Dünndarmdisbiose nennt oder wie auch immer ;-)

Arpyrexna


Procain ist entgiftend und schmerzlindernd.

Soweit ich weiß, sind funktionelle Störungen ohne organische Veränderungen, also auch ohne Knick z.B. Ein Knick wäre eine organische Veränderung, weil der Lauf nicht normal ist. Bei funktionell ist "äußerlich" alles o.k.

Hm, mist. Keine sicheren NM? Nicht mal drei ;-D ;-D ;-D ? Die habe ich wenigstens trotz DDFB. Aber sonst halt keine :°( .

mhuhkMuhx2k


Hm ok mit der Definition wäre es dann ggf. organisch. Wobei ich ja weiterhin eine schwere Krankheit recht sicher ausschließe. Aber auf Metronidazol ja gut reagiert habe.

Ist halt schwer abzugrenzen. Man sagt Reizdarmpatienten wären organisch gesund. Neue Studien zeigen aber, dass bis zu 85% davon eine DDFB haben und sich die Symptome bei Behandlung dieser deutlich bessern. Und wenn das stimmt wären sie nicht organisch gesund, vor allem weil die DDFB ja mit hoher Wahrscheinlichkeit zu möglichen Folgeerkrankungen führen kann.

ANpyrMena


Ich vermute mal, dass das Innenleben des Darms für die Darmspiegler-Mediziner nicht als "Organ" zählt, was völlig falsch ist. Man spricht ja nicht umsonst von Stuhltransplantation.

m~uhkyuhx2k


Da hast du wohl recht. Aber ich habe keine Lust denen das beizubringen, sollen sie halt dumm sterben.

Die Tatsache dass in Massen Reizdarm diagnostiziert wird, ohne dass sich irgendjemand in irgendeiner Weise mal den Dünndarm angeguckt hätte, ist mehr als ein Wink mit dem Zaunpfahl...

uOseYrx250


Gestern lief eine interessante Sendung über Bakterien!

[[http://www.planet-wissen.de/sendungen/sendung-bakterien-unsere-unsichtbaren-helfer-100.html]]

Den Heidelberger Prof. Bork sollte man vielleicht mal ansprechen. Besonders interessant fand ich die Bestimmung der Bakterienvielfalt im Darm. Die haben rausgefunden, dass Menschen mit Autismus weniger Arten von Bakterien im Darm haben und nach Stuhltransplantation bei diesen Patienten Verbesserungen zu beobachten waren.

Es wäre bestimmt interessant zu wissen, ob die eigene Darmflora bezüglich der Diversität der Bakterienstämme in der Norm liegt oder nicht.

m;uhkuhx2k


Danke dir!

Schaue ich mir mal an :-)

myuhkauh2k


Die Übelkeit ist seit gestern wieder weniger (habe weiterhin keine Ahnung woher sie kommt), ergo gibt es jetzt wieder Wermuttee ;-).

miuhk4uh2k


Und ich hatte wieder das Brennen beim wasser lassen. Hatte es vorher viele Wochen lang nicht, während ich low carb gemacht habe. Esse jetzt seit 2 Wochen ja wieder deutlich mehr KH. Kann mir gut vorstellen, dass dort der Zusammenhang ist. Dann wäre es vermutlich auch bakteriell.

A`pyryenxa


Scheiße aber auch, echt! Bei dir beißt sich auch alles in den Schwanz.

Aapyrexna


Ich mache nächste Woche auch wieder eine Stuhlprobe und bin sehr gespannt, ob sich dieses Mal etwas verändert hat.

mTuhku>h2xk


Naja, aber mit KH ist das Leben doch deutlich angenehmer als ohne! :-D

Drücke dir die Daumen. Wobei eine Stuhlprobe letztlich ja herzlich egal ist. Die Frage ist wie es dir geht :-). Und es kann einem auch mit einer richtig schlechten Stuhlprobe gut gehen (und umgekehrt)

mouhkZuh2xk


Woher weißt du eigentlich von deinen ganzen Allergien? Reagierst du da tatsächlich drauf oder war das einer dieser ominösen igg4 Tests?

Kennst du eigtl das hier?

[[http://www.libase.de/wbb/index.php?page=Thread&;threadID=48822]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH