» »

Nahrungsmittelunverträglichkeit - aber welche, Diagnostik?

A0pyreinxa


Ja mit den Empfehlungen kann man verrückt werden, wenn man zu viel liest. Jeder erzählt was anderes. Im Endeffekt hilft nur, das auszuprobieren und zu sehen, ob es bei einem anschlägt oder nicht.

Auf Dauer geht das nicht mit dem Auslassen der Mahlzeiten, dann kommst du wieder zu sehr ins Untergewicht.

Ich kriege üble Magen-Darm-Schmerzen von Rind.

m5uhkhuhx2k


Jepp aber so heftig wie beim Säure-Basen Haushalt habe ich es bisher noch nicht gesehen. Wirklich 100% gegenteilig teilweise.

mTuhk{uh2k


Hmm aber die Reaktion hast du ja mit aller Wahrscheinlichkeit auf das Fleisch bzw. Protein. Vielleicht magst ja mal eine Mini-Portion einer Kraftbrühe nur aus Knocken probieren. Wenn das klappt wäre das echt super!

Wie schaut es eigtl mit Kokosöl und MCT aus?

mZuhkuhl2xk


Hm und von gestern auf heute 1,1kg wieder zugenommen, wiege also mehr als vor dem Fastentag ??? ;-D

Hatte auch das Gefühl, dass meine Vedauung gestern halbwegs schnell war, dementsprechend konnte ich etwas mehr essen.

APpyMr7enxa


Kokos geht nicht. Mit MCT habe ich mich noch nicht beschäftigt. Für was sollen die gut sein?

Essenexperimente möchte ich im Moment keine machen, sonst kann ich keine Medikamente testen. Und das ist im Moment wichtiger.

mtuhVk+uh2xk


Ok. Sind einfach Fette, die sehr weit oben im Dünndarm aufgenommen werden und daher vielleicht unproblematisch sind.

mIuhkCuh2xk


Interessant war auch, dass ich nach dem Fastentag nur 7h Schlaf gebraucht habe und trotzdem fit aufgewacht bin. Normalerweise bin ich so bei 8-8,5h. Schon komisch...

AJp4y0renxa


Die sind aber gemischt aus Omega3 und Omega6, oder?

mbuhkvuh2k


GLaube schon, ja.

A)pyrxena


Soweit ich es gegoogelt habe, bin ich auch auf gemischte Ladung gestoßen. Das ist leider für mich ganz schlecht. Ich habe mit Sonnenblumenöl ausschließlich Omega6 und darf auf keinen Fall noch mehr zu mir nehmen.

Ich habe eine ganz massive Schmerzstörung und mein Körper kann aufgrund der fehlenden Omega3 keine entzündungshemmenden Stoffe herstellen. Ich müsste, um die 4 EL So-Öl auszugleichen 120 Kapseln Fischöl täglich essen. Und zwar nur um das auszugleichen. Dann habe ich immer noch das Problem, dass mein Körper keine Entzündunghemmer herstellen kann. Mein Schmerzproblem würde damit noch viel schlimmer werden.

m)uThkluh2xk


Puh das ist aber auch kompliziert bei dir ":/

Aber stimmt schon, gleichzeitig probieren ist nicht.

Thema Säure-Basen Haushalt:

Habe jetzt heute mal den ph-Wert des Urins gemessen. Morgens um 7 Uhr bei 6,2 und den gesamten restlichen Tag zwischen 7,2 und 7,4 ohne wirklich Schwankung. Ob das jetzt gut ist.... ??? . Die Referenzkurven im Internet sehen alle anders aus und es ist auch keine dauerhaft basisch ;-D .

Dennoch bleiben einige Indizien...: Kleine Portionen Obst vor einer Mahlzeit führen dazu, dass ich das Essen besser vertrage (ist auch eine Empfehlung, um sich basisch zu ernähren). Vielleicht erinnerst du/jemand hier sich noch daran, dass ich von Kartoffeln Sodbrennen bekommen habe. Was ich als durchaus positiv bewertet habe, da ich sonst ja so gut wie keine Magensäure habe (subjektiv gefühlt, kein saures Aufstoßen und Säuretabletten gehen ohne Ende). Ich konnte es mir damals nicht erklären. Jedoch wirken Kartoffeln basisch und wären somit eine Erklärung.

Alkoholkonsum über einen längeren Zeitraum mit einem Exzess hat mein Problem ausgelöst => passt auch.

Schauen wir mal, wäre natürlich der Hammer, wenn sich der Verdacht bestätigt, aber vermutlich auch zu schön um war zu sein. Probiere es jetzt jedenfalls mal mit Bullrich Säure-Base Kapseln und Basentee.

ABpy%renxa


Bullrich ist glaube ich ganz gut bei einem Säureproblem. Die hinterlassen auch keine Schäden soweit ich weiß.

Naja, ein Experiment ist es auf jeden Fall wert. Aber nicht zu früh abbrechen (solange es keine dämlichen Symptome gibt). Das dauert eine ganze Weile.

m#uhZkuhx2k


Also ich meine nicht Bullrich Salz (=Natron), sondern speziell so Säure-Basen Kapseln. Wenn ich das richtig sehe ist da außer Magnesium und nen paar anderen Sachen nichts besonderes drin. Denke da sind die Basentees und vor allem eine Säurearme Ernährung hilfreicher.

Darauf gekommen bin ich übrigens vor 2 Jahren direkt zu Beginn des Schwindels schon einmal. Damals hatte ich die Magenprobleme jedoch noch nicht als Auslöser auf dem Schirm. Habe auch nur so ein Pulver genommen und es nach ein paar Tagen wieder abgebrochen, weil der Schwindel nicht weniger wurde. Den Einfluss auf den Magen habe ich damals nicht beachtet.

Auslöser war damals, dass ich bemerkt hatte, dass ich mit meinem damaligen Lebensstil quasi ausschließlich säurehaltige Nahrungsmittel zu mir genommen habe (und ich es dann als möglichen Auslöser für den Schwindel angesehen habe).

m[uhxkuhx2k


Oh habe vorhin gesehen, dass der Unterschied zwischen beiden gar nicht so groß ist, du hast recht. Ist aber nicht so toll, meinen magen ph-wert will ich ja nicht neutralisieren. Muss mich mal über citrate bzw magensaftresistente präparate informieren.

mhuhkfuh2]k


Durch die Übersäuerung wäre auch erklärbar, warum es mir nach starkem Sport immer so dreckig ging. Das habe ich nie verstanden.

Naja mal abwarten, erstmal müssen Erfolge kommen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH