» »

Nahrungsmittelunverträglichkeit - aber welche, Diagnostik?

m#uhkuxh2k


Und das Zwerchfell spielt übrigens eine recht große Rolle. Dass ich nämlich erst jetzt nach einem Jahr darauf komme die Nahrungsmittel zu überprüfen liegt vor allem daran, dass ich bis dahin nur einen geringen Einfluss durch Nahrungsmittel und einen viel größeren Einfluss durch die Muskulatur am Zwerchfell und vor allem an der Halswirbelsäule bemerkt habe.

AMpy3rexna


Den Zusammenhang mit Trinken, Gastritis und NMU verstehe ich. Der ist ja direkt. Aber so plötzlich kam das mit dem Schwindel etc. dann doch nicht, oder? Hat der Zwerchfellbruch den Magen in Folge geschädigt? Anders kann ich mir das nicht vorstellen.

m3uhkFuh2k


Doch, der Schwindel kam in einem Meeting von jetztauf gleich. Ich hatte am Anfang das Gefühl, als hätte ich etwas schlechtes gegessen. Hab dann auch (vermutlich aber aufgrund einer panischen Reaktion meines Körpers) Durchfall bekommen, was aber keinen Einfluss hatte. In den ersten Wochen ging der Schwindel noch durch Nackendehnübungen für ne Stunde weg, dann irgendwann gar nicht mehr.

Weitere Details dazu habe ich hier aufgeschrieben:

[[http://www.med1.de/Forum/Diverse.Erkrankungen/706405/]]

Daher, und weil es muskulär so stark beeinflussbar war, bin ich so lange hinter der muskulären Ursache hinterher gerannt. Dass es über die Nahrung beeinflussbar ist, weiß ich ja erst seit 3-4 Wochen und die bisherigen Erfahrungen waren wohl größtenteils eher negativ als positiv ;-)

Mir ist gerade übrigens noch aufgefallen, dass der Sorbit-Test bei mir mit 25g gemacht wurde. Normal sind 10 oder?

Alpyqrena


Kurz was zum Atemtest:

Bei Fruktose wird üblicherweise 25g verwendet, bei Sorbit sind eher 5g üblich. Bei 20g Sorbit kommt es fast immer zu Durchfällen. Meines Wissens nach sind 25 g viel zu hoch zum Testen. Bist du dir sicher, dass es der Sorbit - Test war?

mau;hkuhx2k


Ja, der Test am Dienstag war auf Fruktosei. mit 25. Am Donnerstag wollten sie mir dann erst wieder Fruktose andrehen, da habe ich dann gesagt, dass ich den schon hatte und habe dann Sorbit bekommen. Habe dann gefragt wieviel da drin ist und sie meinte nur so viel wie bei Fruktose, also 25g.

Ich hatte mich beim Sorbit-Test leider vorher nicht informiert, weil der Test mir aber ehrlich gesagt nach dem Fruktose-Test auch relativ egal war.

Interessant war für mich eher:

Fruktose-Test=> Leichtes Magengrummeln, kein Durchfall => innerhalb von 36h deutlich stärkerer Schwindel

Sorbit-Test=> Starkes Magengrummeln, starker Schwindel, bis ich Durchfall hatte, danach war der Schwindel dann wieder deutlich geringer.

Scheint also wirklich so, als würde der Schwindel durch einen vermehrten Druckaufbau unterhalb des Zwerchfells kommen. Er wird ja auch deutlich stärker, wenn ich 1l Wasser schnell trinke.

Also muss ich mal irgendwie herausfinden, wie ich dieses dauerhafte Völlegefühl los werde, das ich quasi nach jeder Mahlzeit habe. Wobei ich das Gefühl habe, dass es im Wesentlichen durch das Essen von langkettigen Kohlenhydraten kommt. Würde dann für eine Dünndarmfehlbesiedlung sprechen oder? Hätte dann ja auch Auswirkungen auf den Histaminspiegel :)

A!pyrxena


Ich habe mal in deinen anderen Faden reingeschaut und was mir wieder aufgefallen ist, ist das Salicylthema. Ibu und Aspirin sind Salicylthemen, Diclo geht bei Salicyl gut.... nur so mal, um es evtl. im Hinterkopf zu behalten...

Eine Dünndarmfehlbesiedelung wirkt sich auf alle KH's aus, nicht nur auf die langkettigen. Vor allem auch Laktose und Fruktose sind betroffen.

Hattest du schon eine Stuhlprobe (habe ich nicht mehr im Kopf)? Wenn nein, würde ich auf jeden Fall eine machen lassen. Das kann gleichzeitig mit Histamin gemacht werden.

Und das Thema mit dem Zwerchfell würde ich auch nochmal verfolgen. Ist der Bruch gut verheilt? Könnte man evtl. im Ultraschall sehen.

Auch die Sorbit - Menge würde ich nochmal nachfragen. Vielleicht hat dir die Arzthelferin nur eine falsche Info gegeben? Oder sie hat es verwechselt? Bei 25mg kriegt an sich jeder Durchfall, würde ich mal vermuten.

m'uh"k1uh2xk


Ah ok interessant. Ich frage mich immer wieder warum Ärzte darauf nicht kommen... Wald vor lauter Bäumen oder so...

Stimmt auf Salicyl bin ich auch mal gestoßen, scheint tatsächlich ein Trigger zu sein.

Ok ist schon komisch, wenn ich bspw. Kartoffeln esse steigert sich die Benommenheit und ich werde richtig zittrig und unruhig als wäre ich unterzuckert. Wenn ich dann Zucker esse wird es wieder besser. Das dürfte dann ja bei einer DDFB vermutlich nicht der Fall sein wenn ich dich richtig verstehe.

Ne Stuhlprobe habe ich noch keine abgegeben, das hat bisher keinen interessiert.

Hm ich glaube ein Zwerchfellbruch verheilt nicht? Wurde ja auch nicht operiert. Glaube auch nicht, dass der Bruch das Problem ist, sondern dass in Magen und Dünndarm irgendwie zu viele Gase entstehen, die da nicht wegkönnen. Es drückt dann nämlich wie blöde, aber ich muss weder aufstoßen noch bekomme ich Blähungen. Hatte ich gestern wieder nachdem ich Haferflocken mit Milch hnd Quark habe aufquellen lassen. Das Aufquellen war wohl nicht so gut. Lefax hat nicht geholfen, aber als ich 2h später Flohsamen (ohne sie aufquellen zu lassen) getrunken habe, kam da einiges in Bewegung und es hat mächtig gegluckert und das Völlegefühl war wieder deutlich weniger :-).

Ja ich werd nochmal nachfragen, hoffe auch mal, dass es nur 10g waren.

Was hältst du eigentlich von Yakult? Habe mal gelesen, dass es bei DDFB gut helfen kann.

A]pZyren}a


Meine Erfahrung nach 7,5 Jahren ist, dass sie viele, eher die meisten Ärzte, sich damit nicht gut auskennen.

Mit den Kartoffeln: Isst du vielleicht etwas dazu, was die Beschwerden auslösen könnte? An sich ist das eine Kreuzallergie.

Bei Hashimoto kommen oft Unverträglichkeiten dazu (auch Kartoffeln werden oft) nicht gut vertragen. Gibt es Anhaltspunkte dafür? Ist deine Schilddrüse schon mal durchgecheckt worden? Da gibt es auch einen Zusammenhang zu Zucker, d.h. Diabetis. Ich würde da mal aktiv werden.

Wenn im Magen oder Darm Gase entstehen, hast du immer Blähungen. Manchmal bleiben die auch drin und können Druck verursachen.

Von Yakult halte ich nichts. Es gibt von den Millionen Darmbakterien nur zwei Sorten, die für die Darmsanierung relevant sind, das sind der Lactobacillus acidophilus und Bifidobacterium lactis. Sie sind wasserstoffperoxid bildend und das ist das einzig entscheidende. Bevor man Darmbakterien zuführt, muss man allerdings das Gleichgewicht der Darmbakterien wissen. Es nützt nichts, nur was reinzustopfen, weil die Bakterienkulturen untereinander reagieren. Es ist wichtig, welche Sorten zu viel oder zu wenig sind und welche man zuerst nehmen soll. Das Zeug kostet ja auch richtig viel Geld.

Avpyqrena


... noch ein Tipp für die Stuhlprobe: Du solltest am Abend vorher 3 EL Obst- oder Apfelessig in einem Glas Wasser trinken, damit sich evtl. Nester aus der Darmwand lösen. Das ist leider auch kaum bekannt.

aHugekynie


Wenn Du ei.e FI hast (Atemtest sagt nix über Ausprägung aus) bekommst Du gratis eine SI dazu. Denn Sorbit und sonstige Zuckeralkohole/-austauschstoffe hemmen die Spaltung der Fruktose. Apfel, Kirsche,.. sind typische Sorbitbomben.

Auf [[www.libase.de]] gibts eine FI/SI-Liste extrem vieler Nahrungsmittel (nach Anmeldung). Ernährunsberater setzen die Verträglichkeitsgrenze meistens viel zu hoch an.

Auch Getreide (z.B. Mais - und Roggenmehl) sind bej FI oft unverträglich wegen hohem Saccharose-Gehalt.

Vollkorn sollte man bei ei.em "beleidigten" Darm vorerst auch meiden.

Laktose kann man besser meiden als Fruktose...

mQuhku5h2xk


@ Apyrena

Ich sag besser mal nicht wieviel Geld ich schon im letzten Jahr investiert habe, um den Schwindel loszuwerden. Vor allem als er so extrem intensiv war, dass ich nicht arbeiten gehen konnte. Nur so viel: Davon kann man sich locker ein kleines Auto kaufen und der Preis von Yakult ist dagegen ein Witz ;-).

Hm Essig hört sich ja fast nach Verfälschung des Tests an oder? ":/ ;-)

@ augeknie

Danke für den Tipp, auf Libase bin ich bereits auch seit kurzem unterwegs :)^ :-) . Ja Getreide scheint irgendwie nicht mehr mein großer Freund zu sein. Vollkorn habe ich eh nie besonders gut vertragen.

Stimmt Laktose ist einfacher zu meiden, dafür aber in den "coolen" Lebensmitteln drin ;-) ;-D

Acpyrexna


Ne, schau' dir das mal an. Wobei ich nicht dazu geschrieben habe, dass das mit dem Essig für die Pilze gilt und nicht für die Bakterien - sorry:

[[http://www.weiss.de/krankheiten/pilzerkrankungen/diagnose/magen-darm-pilze/]]

m*uhk8uh2xk


Aah ok. Das Toillettenbecken mit Küchenrolle auskleiden finde ich aber sehr mutig, da ist der Besuch des Klempners ja quasi schon vorprogrammiert ;-).

Habe gestern unfreiwillig den nächsten Test auf NMU absolviert: Offenbar habe ich ziemlich stark auf 60g dunkle Schokolade reagiert. Die ersten zwei Stunden nachdem ich sie gegessen hatte war ich echt happy, dass ich überhaupt keine Magenprobleme bekommen habe. Dann wurde plötzlich die Benommenheit deutlich stärker und noch eine Stunde später kam Durchfall. Die verstärkte Benommenheit hält noch bis jetzt an, wird aber wohl schon wieder etwas besser.

Ich hoffe echt, dass der Lactosetest morgen negativ ist, sonst bleibt so langsam nichts mehr mit Energie, was ich essen könnte und mein Gewicht macht mir so langsam Sorgen... ":/

A<pyrexna


Ich mache das mit der Stuhlprobe immer ganz einfach: ich nehme eine Mülltüte und setze mich in die Hocke. Damit besteht keine Gefahr, dass meine heiligen Untersuchungsmaterialien ;-D doch in der Toilette landen oder dass ich einen Klemptner brauche.

Dunkle Schokolade ist ein Histaminthema. Die Benommenheit passt auch dazu. Normalerweise braucht der Körper bis zu drei Tagen, um das Zeug wieder draußen zu haben. Die erste Reaktion ist oft Durchfall, damit beschleunigt der Körper das Ganze (nix wie weg ;-D )...

Ja hoffentlich ist mit Laktose alles o.k.!!! Wenn man mehrere Unverträglichkeiten hat ist das Leben schon eingeschränkt, vor allem kannst du schwierig unterwegs was essen.

m$uh8ku.hx2k


Guter tipp :)^ . Ja da hast du wohl recht :-).

Mich würde ja doch mal sehr interessieren, wie ich auf ein Antihistaminikum reagieren würde... :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH