» »

Allergie Vollkornprodukte?

D0irk R30 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich leide schon seit Jahren an unterschiedlichen Symptomen: extreme Müdigkeit, Schwindel, Benommenheit, Verspannung der Rückenmuskulatur, ich fühle mich wie als wenn ich eine Grippe oder Allergie habe.

Jetzt habe ich gemerkt, das es sehr schlimm wird wenn ich Vollkornprodukte esse. Nachdem ich z.B. dunkle Brote esse, habe ich immer Durchfall. Meine Frage: Gibt es eine Allergie gegen Vollkornprodukte? Oder hat jemand auch solche Probleme? Ich wäre für jede Antwort sehr dankbar.

Gruss

Dirk

Antworten
G7retcxhen


Hallo Dirk,

also ich vertrage diese Vollkornprodukte auch nicht. Entweder es gibt Verstopfung oder Durchfall und auf alle Fälle Hautauschlag

dazu.

Aber das es zu grippeähnlichen Symptomen bei einer Allergie

kommen kann glaub ich nicht.

Da geh mal lieber zum Arzt und lass dein Blut überprüfen...

jxn


@ Dirk:

> Jetzt habe ich gemerkt, das es sehr schlimm wird wenn ich

> Vollkornprodukte esse. Nachdem ich z.B. dunkle Brote esse,

> habe ich immer Durchfall.

Dunkle Brote sind genauso aus Auszugsmehl hergestellt, wie helle Brote. An der Farbe kann man nicht ablesen, ob ein Brot ein Vollkornbrot ist. Selbst das, was man beim Bäcker als Vollkornbrot kaufen kann, besteht in der Regel aus Auszugsmehl. Es gibt natürlich auch echte Vollkornbrote, aber die sind eher die Ausnahme.

> Meine Frage: Gibt es eine Allergie gegen Vollkornprodukte?

Nein. Vollkornprodukte enthalten auch keine anderen Proteine als Produkte aus Auszugsmehl.

Es gibt aber Kombinationsfehler und einem davon bist du vermutlich zum Opfer gefallen. Vollkornprodukte vertragen sich überhaupt nicht mit Fabrikzucker. Die Kombination führt bei den meisten Menschen zu Unpäßlichkeiten von Blähungen bis Durchfall. Wenn in deiner Ernährung also noch Fabrikzucker vorkommt - oder allgemein: raffinierte, isolierte Kohlenhydrate - dann dürfte das sehr wahrscheinlich die Ursache sein.

Schuld daran ist nicht das Vollkornbrot, sondern die Darmflora. Die Darmflora, die sich bei Fabrikzuckerverzehr einstellt, ist nicht in der Lage mit Vollkornprodukten umzugehen und umgekehrt. Es sind im Grunde rivalisierende Bakterienstämme. Wenn du nun Vollkornprodukte ißt, fehlt dir dir zunächst die passende Darmflora und es kommt zu den beschriebenen Reaktionen. Meidest du den Fabrikzucker, dann bekommen die für Vollkorn relevanten Bakterien langsam die Überhand und die Reaktionen verschwinden. Das kann einige Wochen dauern. Ißt man ständig Fabrikzucker und Vollkornprodukte im Wechsel, kommt die Darmflora nie zur Ruhe und man hat immer Probleme.

Beides geht also nicht. Entweder gesunde Ernährung oder Fabrikzucker.

DOirk u3x0


danke schon mal

hallo,

danke schon mal an alle die sich gemeldet haben, muss mich nur nochmal nach dem fabrikzucker erkundigen oder kann mir jemand mehr darüber sagen?

dirk

M+anfOredO ausx K


Re: Allergie Vollkornprodukte

Hallo Dirk,

der Meinung von jn kann ich mich nur anschließen. Wenn ich im Urlaub mal 2 Wochen auf Weissbrot unsteigen muss und Fabrikzucker esse, dann brauche ich auch wieder 2 Wochen Vollerternährung bis ich das Vollkornbrot wieder wieder einwandfrei vertrage. Was Literatur betrifft, so empfehle ich das Buch " Unsere Nahrung unser Schicksal" von Dr. M.O.Bruker. Darin wird der Einfluss der Isolierten Kohlenhydrate auf unseren Körper sehr gut und Verständlich beschrieben.

j:n


Fabrikzucker

Hallo Dirk,

Manfreds Empfehlung kann ich nur beipflichten. Wer sich im Detail über die Wirkungen des Fabrikzuckers informieren möchte, dem sei das Buch "Zucker, Zucker" vom gleichen Autor empfohlen. Dort finden sich auch die biochemischen Hintergründe.

Zu Fabrikzucker gehören alle raffinierten, isolierten Kohlenhydrate, wie bspw. Haushaltszucker, Dicksäfte, Ahornsirup, Ursüße, Rapadura, Rohzucker, Rohrohrzucker, Fructose, Maltose, Glukosesirup, Maltodextrin, Laktose, usw.

Wenn du spezielle Fragen zum Fabrikzucker hast, werde ich gerne versuchen, sie zu beantworten. Er ist immerhin für drei Viertel der heutigen Krankheiten mit verantwortlich...

BXea2tCh


Hallo Dirk

Zuerst zum Vollkorn. Echtes Vollkorn hat mehr Gluten drin, als weissen Mehl, weshalb es durchaus möglich ist, ddass Du unter einer Glutenunverträglichkeit leidest,

SEHR wichtig ist es aber, das ganze zu betrachten, dh Deine anderen Syntome. Insbesondere Rückenprobleme können nämlich auch von einer Glutenunverträglichkeit stammen! Die anderen Syntome treffen eher auf einen Darmpilz zu bzw dessen giftigen Stoffwechselprodukten welche das Gehirn belasten.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass der Darmpilz Candida den Darm durchlässig machen kann, was Nahrungsmittelunverträglichkeiten hervorrufen kann und das Gluten nebst Milch die häufigsten nnverträglichen Nahrungsmittel sind.

google mit "*Pilz Candida*", oder so und schau ob Du diese Anzeichen hast, z auch ungeformter Stuhlgang, weisser zungenbelag, roter anus (mit Spiegel kontrollieren) etc.

Melde ich wieder, wie stark die Anzeichen zutreffen

Verzichte mindestens 2 Wochen auf jeglichen Gluten und Milchnahrung (auch die versteckten in den Fertigartikel etc).

Wenn es Dir schlechter geht, ähnlich Entzugserscheinungen, oder wenn es Dir besser geht, insbesondere Stuhlgang, dann ist höchstwahrscheinlich was dran

Gruss

beat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH