» »

Fluorid in Mineeralwasser, Zahncreme und Salz

AObraNhamx24


@ Lotte0407 "Die verzapfen soviel Mist"

dann kläre bitte mal auf ???

KWleine+Hexe21


Ich hab's nicht so mit dem Fluor..

Es geht hier nicht um Fluor, sondern um Fluorid!!!

JRaMn74


ist es denn so abwegig, dass die Zwangsfluoridierung der Bevölkerung von ganz oben angeordnet wird (Lobby aus Poitik+Wirtschaft gemeinsam), um das Volk in einem permanenten leichten Dämmerzustand zu halten und in der geistigen Entwicklung zu behindern, um die eigenen Interessen besser durchsetzen zu können?

bPladxe19


ist es denn so abwegig, dass die Zwangsfluoridierung der Bevölkerung von ganz oben angeordnet wird (Lobby aus Poitik+Wirtschaft gemeinsam), um das Volk in einem permanenten leichten Dämmerzustand zu halten und in der geistigen Entwicklung zu behindern, um die eigenen Interessen besser durchsetzen zu können?

Wenn es eine Zwangsfluoridierung gibt, leidet dann auich nicht die Lobby aus Politik und Wirtschaft genauso darunter? Diese Verschwörungstheorie ist Mist, weil es mehr als erwiesen ist, dass sich Fluoride positiv auf die Zahngesundheit auswirken. Wenn man sich über etwas beschweren möchte dann vielleicht warum in der Zahnpasta-Werbung gezielt eine falsche Anwendungsmenge gezeigt wird.

FDew.


@ Jan:

Ja, das ist sehr abwegig. Extrem sogar. Fluorid ist kein Narkotikum.

Und es gäbe wahrhaft billigere Methoden, Fluorid als Abfall der Aluminiumindustrie loszuwerden als es ausgerechnet in die Nahrung zu stecken.

Das macht das echt zur blödsinnigen Verschwörungstheorie.

Fluorid in der Zahnpasta macht echt Sinn, was es dagegen im Salz oder Mineralwasser verloren hat, darüber kann man vielleicht nachdenken. Aber das nachdenken ist gleich zum Scheitern verurteilt, wenn man es mit unsinnigen Verschwörungstheorien verknüpft wie "Aluindustrie will Abfall loswerden" oder "Politiker wollen uns doof halten".

Culeo TEdwarOds 7v. Davonpoorxt


Gibt man den Kindern heute keine Fluoridtabletten mehr?

Die Kinderärztin wurde nicht müde stets zu betonen wie wichtig und toll und auf Rezept völlig umsonst die wären.

(Mich hat die Gabe etwas genervt... Wofür stillt und lebt das Kind eigenständig wenn es doch zwei Jahre oder so diese Tabletten braucht)

In Zahncreme hingegen ist es ja schon so verankert, dass jeder ZA die Krise bekommt, wenn zum Beispiel zu lange mit Kinderzahncreme geputzt wird, weil zu wenig Fluor.

Unter den meisten Medizinern hat Fluorid jedenfalls großes Ansehen und Nutzeffekte, was man auch immer davon halten mag.

D0.orvis L.


In Zahncreme hingegen ist es ja schon so verankert, dass jeder ZA die Krise bekommt, wenn zum Beispiel zu lange mit Kinderzahncreme geputzt wird, weil zu wenig Fluor.

Seit einigen Jahren nehme ich nur noch Elmex Junior weil ich bei allen anderen Zahnpasten gerötete Mundwinkel bekomme und diesen Mentholgeschmack verabscheue . Liegt das am Ende am Fluorid ?

Tcurbu]lenxtia


KleineHExe , stimmt, Fluoride sind Fluorverbindungen, Fluor ist hochgradig reaktiv. Schau dir doch einfach mal ein Periodensystem an, OZ 9. Natürliches Element.

Der Wikipedia-Eintrag. Stimmt, dort wird das Trinkwasserverbot nicht aufgeführt.

Ich bin mir aber auch sicher, das unter dem Stichwort Blei nicht steht, dass es verboten ist es ins Trinkwasser zu geben.

Ich lag mit meinem Verschwörungsverdacht wirklich nicht falsch.

A$brazham2x4


Ich wundere mich doch sehr, wie oft hier die Verschwörungskeule herausgeholt wird. Man muß ja nicht gleich die Anwendungen von Fluorid im 3. Reich herausholen, der Aluminiumindustrie, der Empfehlung der ADA (American Dental Association 11/2006) auf Verzicht von Fluorid bei Babies...

Karies wird gefördert durch Fehlernährung (z.B. zu viel Zucker) und schlechte Mundhygiene. Es gibt Beispiele von Naturvölkern, Tieren... die ein gesundes Gebiss aufweisen auch ohne Flourid. Kann es nicht sein, dass der hohe Zuckerkonsum der Industriegesellschaft beibehalten werden soll (warum auch immer ???) man aber nur die Zähne durch Fluorid etwas schützt nach dem Motto, den Teufel mit dem Beelzebub austreiben.

Es reicht eigentlich darauf einzugehen, dass es in Deutschland im Trinkwasser nicht erlaubt ist. Warum nicht, wenn es doch so förderlich ist?

Elhemalig6er 7NutzeGr (1#282877x)


Fluorid in der Zahnpasta macht echt Sinn, was es dagegen im Salz oder Mineralwasser verloren hat, darüber kann man vielleicht nachdenken.

In "normalen" Nahrungsmitteln kommt es ja auch vor. Ziel ist da wohl es über den natürlichen Weg in den Körper zu bringen damit es von da aus an die Zähne kann.

Gibt man den Kindern heute keine Fluoridtabletten mehr?

Unterschiedlich. Gibt Vitamin D Tabletten mit und ohne. Ich hab die ohne genommen wegen der flouridhaltigen Zahnpasta. Möchte eine Überdosierung vermeiden.

EMhemadlig.er NutzerM (#282d877)


Es reicht eigentlich darauf einzugehen, dass es in Deutschland im Trinkwasser nicht erlaubt ist. Warum nicht, wenn es doch so förderlich ist?

Weil es Trinkwasser ist und kein Medikament.

Man kann halt die Menge die man da zu sich nimmt nicht zuverlässig kontrollieren.

BOater4 Wx.


Die Fluoridverschwörungstheorien kommen meiner Beobachtung nach aus den USA und richten sich gegen die Trinkwasserfluoridierung.

SWtatusQuoxVadis


Ich verzichte schon seit einiger Zeit 1 Jahr +) auf flouridhaltige Zahnpasta. Am Zustand meiner Zähne hat sich nichts verschlechtert ":/.

EzhCemaligzer N5utzer (z#28287x7)


Ich hab ne Bekannte die mit göttlichem Zahnmaterial gesegnet ist. Die könnte sich wohl auch ein Jahr lang gar nicht die Zähne putzen ohne das hinterher was kaputt ist.

Ich hab nach der Schwangerschaft drei neue Plomben gebraucht.

D'impxle


[[http://www.med1.de/Forum/Kindermedizin/669170/?p=2]]

In diesem Faden habe ich mich schon ziemlich genau zu Fluorid geäußert, es gibt irgendwo noch einen weiteren Faden. Ich werde es deswegen nicht wiederholen, aber Fluorid in höheren Dosen (z.B. durch Gabe von Tablette oder mit dem Trinkwasser) schädigt die Zahnbildung. Ich habe mich sehr intensiv damit beschäftigt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH