» »

Kann Laktoseintoleranz schlimmer werden?

Eqhemalifger& Nu;tzder (J#417R903x)


Jetzt hatte ich nochmal so einen Soja-Joghurt gekauft (natur, "ohne Geschmack"). Vorher hatte ich welchen mit Mandel-Geschmack. Der war ja ok. Aber nun wollte ich eben auch mal den "ohne Geschmack" um eben auch mal ein Dressing oder eben diesen "Quark" herzustellen. Aber der schmeckt wie 'nen Schlag vor den Kopf.

Hat sich also erledigt. Ich glaube, ich probiere demnächst doch noch mal wieder den normalen laktosefreien Joghurt oder Quark. Im Moment gehts nicht, bin gerade in der 2. Zyklushälfte und da vertrag ich ja sowieso nichts. :-(

Hab gestern echt meinen Mann beneidet, der hat sich gebackenen Camembert mit Preiselbeeren einverleibt. Das mag ich so gerne.....

A1pyjrQenxa


Sojajogi ist ziemlich gewöhnungsbedürftig, das Schaf-/Ziegenjogizeug aber auch.

Ja, das mit dem Genuss verstehe ich gut... mir geht es auch oft oft oft oft oft oft so. Es ist nicht immer leicht auszuhalten.

Bei mir ist vieles auch stark hormonabhängig, ich vertrage auch das eigentlich gute Huhn/Salat/Apfel-Essen dann nicht so gut, mein Darm grummelt immer sehr.

Zur Zeit habe ich Eisprung. Ich konnte vor Schmerzen nicht mal mehr liegen, ich habs nicht ertragen. Bewegen ist auch nicht viel besser, aber es ist etwas Ablenkung dabei. Bei mir sind Zykluspunkte schmerzmäßig immer der Supergau.

EFhekmali=ger Nutz!er (/#41<7903)


Zum Eisprungzeitpunkt hab ich auch manchmal die merkwürdigsten Dinge, Bauch- und Rückenschmerzen sowieso, dazu gerne mal gereiztes Zahnfleisch, Kreislaufprobleme, Übelkeit usw. Richtig krank (also Grippe oder ähnliches) bin ich selten, aber wenn ich irgendetwas habe, schaue ich immer erst auf den Kalender und dann weiß ich schon bescheid. Was mir hilft, ist da auch Bewegung und Ablenkung. Ich hab vor kurzem irgendwo gelesen, dass ab dem ES das Immunsystem herunterfährt, damit "frau" empfänglicher ist. Macht Sinn, ist aber ziemlich lästig, wenn man das Thema "Kinder" längst abgehakt hat.

A)pyre~na


O.k., Mist mit dem Immunsystem!!! Das ist dann kein Wunder

E(hemaliger Nu/tzers (#4179O03)


Als ich das mit dem Immunsystem gelesen habe, wurde mir auch einiges klar, was ich schon vorher irgendwie geahnt hatte. Das fiese ist, dass ich ausgerechnet dann auch Appetit auf dieses ganze Zeug habe, was ich dann weniger gut vertrage, Schokolade oder andere kalorienreiche Dinge zum Beispiel. Hängt wohl alles irgendwie zusammen.

A|pyhrexna


Ist bei mir auch so. Da ist mit Sicherheit ein Zusammenhang und das ist MEGAFIES

E/hemvaliger NTutzer$ (#Q41x7903)


So, ich glaube, ich habe genug experimentiert. Hab jetzt extra einen "günstigen Zeitpunkt im Zyklusverlauf" ausgewählt. Hatte seit ein paar Tagen keine Beschwerden und heute morgen hab ich es mal gewagt, in meiner Frühstückspause zwei Scheiben Knäcke mit Frischkäse (natürlich laktosefrei) zu essen. Tja, direkt nach dem Kaffee heute Nachmittag, ca. 5 Stunden später, bekam ich wieder Bauchweh und es grummelt und gluckert immer noch und ich hab viel zu viel Luft im Bauch.........Ansonsten hab ich nichts anderes gegessen, wie die Tage davor auch.

Offensichtlich gehts einfach nicht mit den Milchprodukten. Oder liegt das doch an der Kombination? Aber nach den Trennkostregeln ist Frischkäse doch ein neutrales Lebensmittel?

A pyrexna


Ach schade, das tut mir leid.

Ja, Frischkäse ist neutral, daran kann es nicht liegen. Vielleicht hast du doch eine Milcheiweiß- oder Caseinallergie? Das könnte es dann auch erklären.

Ezhemadliger Nutz{er (#Z417903)


Also, der Laktosetest damals ist ja eindeutig ausgefallen. Und beides, also Intoleranz UND Allergie, wäre ja schon sehr unwahrscheinlich, oder?

Einen Allergietest kann man meines Wissens nach aber auch nur als Pricktest durchführen lassen und dann sehen, ob man Hautreaktionen hat.

Wenn nun der Laktosetest damals keinen Anhaltspunkt ergeben hätte, würde ich möglicherweise noch einen Allergietest machen lassen, aber ich denke, die Konsequenz ist eh in beiden Fällen dieselbe, nämlich der Verzicht auf Milchprodukte. :-/

Awpy6rexna


Nein, es ist nicht unwahrscheinlich. Ich habe sowohl Allergie als auch Unverträglichkeit.

Und bei einer Milcheiweißallergie gibt es auch verschiedene Abstufungen (weil verschiedene Eiweißstoffe). Du kannst nur auf Kuhmilch allergisch sein, dann geht Ziege und Schaf etc. Wenn du auf Casein allergisch bist, geht gar kein Tier, es ist in jeder Milchsorte drin.

Allergie geht per Blut oder Prick. Es sind aber Tests, die oft auch Laborfehler beinhalten. Beide. Man muss alles in der Realität verifizieren. Allerdings bekämst du noch einen zusätzlichen Anhaltspunkt.

EJhemaliger> Nut7zer (#4179K03)


Der Tag heute war schon blöd genug, schlimmer kanns eigentlich nicht mehr werden, deshalb probier ich meinen Kaffee jetzt einfach nochmal mit L-freier Milch.....Mal sehen, was passiert. Ich hab einfach noch keine Lust, zum Arzt zu gehen. :-|

pjrinses6saxlle


Ich habe eine Frage...

Dein Körper wehrt sich ganz offensichtlich gegen tierische Milchprodukte, vor allem solche, die laktosehaltig sind.

Warum hörst du nicht einfach auf ihn und verzichtest auf solche Produkte? Wenn man merkt, dass einem etwas schadet und Probleme bereitet, hört man doch normalerweise einfach damit auf.

Ist nur ein Vorschlag: Hör darauf, was dein Körper dir zu vermitteln versucht.

Erhemamligegr Nutzer (G#417903)


Da hast du schon recht, ich möchte bloß wissen, ob es tatsächlich am Milchzucker liegt. Eine Weile bin ich nämlich mit laktosefreien Produkten ganz gut klargekommen.

Ich habe jetzt einige Wochen ganz auf Milchprodukte verzichtet, auch auf die laktosefreien. Trotzdem meckert mein Bauch immer mal, wenn ich komische Zusammensetzungen an Lebensmitteln oder zuviel Süßkram zu mir genommen habe oder zyklusmäßig eben.

Heute ist es aber so, dass ich keine Beschwerden habe, weil ich echt vernünftig gegessen habe, Trennkost, keine Süßigkeiten ( bis auf einen Fruchtgummi-Apfelring |-o ).

Da dachte ich, ich versuch's einfach nochmal. Wenn ich nachher dann Bauchweh bekomme, weiß ich dann ja wirklich, woran es lag. Ich möchte gerne mit Sicherheit wissen, ob es tatsächlich daran liegt, das Problem ist nämlich, dass ich einfach die benötigten Kalorien nur schlecht zusammenkriege und nicht noch weiter abnehmen möchte.

Und wenn es doch nicht daran liegt, könnte ich zumindest mal Quark oder etwas Käse essen. Auch wegen dem Kalzium. Da nehme ich mittlerweile Tabletten, damit das nicht zu wenig wird.

Jetzt hab ich den Kaffee auf. ;-D Und festgestellt, dass mir Milch darin gar nicht mehr schmeckt....... :-o

plrins:ess8alle


Wie sieht es denn mit Früchten aus, bist du dagegen allergisch?

Denn Milchprodukte können dir sogar Kalzium entziehen. Die tierischen Aminosäuren enthalten Schwefel, der deinen Organismus versäuern kann. Um den sinkenden pH-Wert wieder in den Griff zu bekommen, benutzt der Körper Kalzium. Nenn es Hexerei, aber es ist sicher kein Zufall, dass die Länder, in denen am meisten Milch getrunken wird (Schweden, Finnland, USA) auch die höchsten Raten an Osteoporose zu finden sind.

Brokkoli, Grünkohl und Sesam enthalten übrigens viel Kalzium.

E(hemaQlige<r N8utzenr (#4A17x903)


Früchte vertrage ich sehr gut. Oft treten ja Laktose- und Fruktoseintoleranz gemeinsam auf, das scheint bei mir aber nicht der Fall zu sein.

Dass Kalzium Osteoporose begünstigen kann, wusste ich gar nicht.

Broccoli esse ich eigentlich gern, Grünkohl weniger. Allerdings machen mir Kohlgemüse und auch Hülsenfrüchte auch Probleme, sodass ich da immer nur sehr wenig von esse.

Sesam und anderes Körnerzeug vermeide ich wegen der Divertikulose.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH