» »

Kann Laktoseintoleranz schlimmer werden?

E~hemaligyer Nu2tzer (9#41790x3)


Hab ja schon ein paar Tage nichts mehr geschrieben hier.

Leider bin ich immer noch nicht dazu gekommen, mal was Brot-ähnliches zu backen.

Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen, wenn ich das nächste Mal Pizza backe, für mich einfach einen Mürbeteig ohne Backpulver, Hefe usw. zu probieren. Das ist ja dann ähnlich wie Keksteig, nur ohne Zucker. Mal sehen, wie das ist. Ich hab jetzt so lange auf alle Milchprodukte verzichtet, vielleicht kann ich es noch mal mit einer kleinen Menge Ziegenkäse obendrauf versuchen.

A<pyrenxa


Eigentlich müsste ein bestimmter Ziegenkäse doch gehen, wenn der keine Laktose hat, oder (nicht jeder ist laktosefrei)?

Pizza schmeckt eh nicht gut mit matschigem Boden ;-) ! Aber Pizza ist schon ein gewisser Aufwand. Am schnellsten gehen Brötchen zum Backen, die sind in ein paar Minuten angemischt, gehen ein paar Minuten auf und sind 15 min im Backofen.

Wie machst du es mit den Plätzchen? Ich kriege jedes Jahr wieder die Krise in der Plätzchenzeit. Jetzt ist es schon das achte Weihnachten :°( .

Ich bin gerade völlig frustriert. Ich habe ein ganzes Jahr für fast 2000 Euro Darmmittel "gefressen" und alles OHNE Effekt. Mein Darmbakterien und Darmmilieau ist genauso sch... , völlig unverändert!!! Ich bin echt fertig

E_hemjalnige8r NutzXer (#417G9x03)


Ja, Pizza ist zwar etwas aufwändig, mit Vorbacken und so. Meist mach ich den Hefeteig schon gleich morgens nach dem Frühstück. Dann kann ich meinen Kram erledigen, während der Teig aufgeht. Tomatensoße nehm ich aus der Packung, die schmeckt den Jungs und meinem Mann sehr gut. Selber krieg ich die nicht so lecker hin. Und dann bekommt jeder den Belag drauf, den er möchte.

Mit Plätzchen muss ich mal sehen, für meine Familie muss auf jeden Fall Spritzgebäck her.

Vielleicht backe ich noch mal ein paar Haferflockenplätzchen. Eigentlich mag ich süßes Gebäck gar nicht so wahnsinnig gerne. Ausnahme: die Bio-Hafercookies von Rossmann und Käsekuchen. Kuchen und Torten hab ich ansonsten noch nie gerne gegessen. Der Käsekuchen fehlt mir aber schon sehr. Da hab ich mir früher oft mal einen ganzen Kuchen gebacken und dann die Stücke eingefroren und nach und nach verputzt. Außer mir mag den hier keiner.

Richtig blöd wirds wahrscheinlich bei den Advents-Kaffee-Kränzchen mit Freunden und Familie. Da hab ich etwas Bammel vor. :-/

Das ist ja richtig mies. Lass dich mal virtuell in den Arm nehmen. Du gibst immer so tolle Tipps und hast gute Anregungen zu vielen Themen hier im Forum, aber selber kommst du mit deiner Krankheit nicht viel weiter. Ich wünsche dir von Herzen, dass bald etwas gefunden wird, was dir wieder zu mehr Lebensqualität verhilft. Ganz viele Kraftsternchen für dich.

Adpy$renxa


Ja das Adventshthema ist emotional leider nicht so einfach. Ich würde auf jeden Fall Haferflockenplätzchen oder die Bio-cookies vorrätig haben, damit du nicht die Krise bekommst. Das ist nämlich nicht so einfach.

Ja danke, ich hatte kurzen email Kontakt mit der Ärztin, sie will etwas umstellen, aber nach einer richtig guten Idee, die echt was bringt, hat sich das nicht angehört. Mir ist jedenfalls jeden Advent zum Heulen.

Edhemaligser Nut`zer (#41x7903)


So, hab jetzt mal gebacken. Mit Pizza hatte das aber weniger zu tun, das war eher "salziger Keks mit mäßig leckerem Belag"...... einmal mit Tomatensoße und einmal mit Spinat und jeweils mit etwas Ziegenkäse drauf.

Also der Geschmack war :(v und Verträglichkeit :(v :(v :(v

Keine Ahnung, woran es lag. Ich habe kein Backmittel genommen, der Teig war entsprechend trocken und knusprig, wie Keks halt.

Und überbackener Ziegenkäse schmeckte mir überhaupt nicht. Vorgestern hatte ich die Tomatensoße-Variante und hatte gleich hinterher ziemliches Sodbrennen. Vorsichtshalber hatte ich extra 2 Laktase-Tabletten dazu genommen.

Gestern dann die Spinat-Variante. Und seit gestern abend hab ich Bauchweh und ziemliches Gluckern, Völlegefühl usw.

Also, von Gebäck- und Käse-Experimenten hab ich erst mal wieder die Nase voll. ;-D

Und vom Geschmack her brauch ich das auch nicht so bald wieder. Da bleib ich lieber bei Gemüse, Äpfeln und Knäckebrot.

S/unfl0ow6er_73


Durch die Laktase Tabletten hattest du zwar keine Symptome, aber hast deinen Körper trotzdem weiterhin "vergiftet"

Laktoseintoleranz bedeutet Mangel an dem Enzym, welches Lactose spaltet (Lactase). Führt man das von außen zu, "vergiftet" man seinen Körper nicht. Denn dann ist das Enzym da, welches die Lactose abbaut (die unabgebaut Beschwerden macht).

Und:

Man muss nicht grundsätzlich auf alle Kuhmilchprodukte verzichten. Durch Gärung, Verarbeitung etc. sind best. Dinge wie Hartkäse eh laktosefrei und sollten bei einer Lactoseintoleranz keine Beschwerden auslösen!

A9pyrxena


Oh je, schade, dass das Backexperiment so übel war. Ich habe auch keine Idee, warum das blöd gewesen sein könnte. Manchmal ist es die Kombination ???

EthemalDiger INutzer ](#417U903)


"Vergiftet" vielleicht nicht, aber schon belastet.

Ich habe den Eindruck, dass die Laktasetabletten nicht gut wirken, zumal die ja auch hitzeempfindlich sind.

Einen warmen Milchkaffee kann man da schon vergessen.

Hartkäse wie Parmesan oder auch Harzer mag ich leider überhaupt nicht.

Ich glaube auch, dass es manchmal einfach an der Kombination der Lebensmittel liegt oder auch an der Tagesform.

Aopysre@na


Die Tagesform spielt bei mir auch eine enorme Rolle, auch Zyklusgeschichten machen bei mir mehr oder weniger Verträglichkeit.

E<hemaliger nNutzer (#N417903)


Nächste Woche ist ein Adventstreffen mit Bekannten/Freundinnen, natürlich mit Essen. Eine kocht was, die anderen bringen noch eine Kleinigkeit mit.

Was mach ich denn jetzt? Hingehen und nichts, bzw. nur Dinge essen, von denen ich weiß, dass ich sie vertrage oder zu Hause bleiben? Ich mag auch nicht immer alles auseinanderpflücken und fragen was wo drin ist und erklären, warum ich dieses und jenes nicht esse......

Irgendwie total doof. Ich möchte da auf keinen Fall unhöflich wirken, die Gastgeberin gibt sich ja viel Mühe mit dem Essen. Außerdem bin ich ja auch eingeplant, ich kann ja schlecht schon vorher sagen: Danke ich komme gerne, aber plan mich zum Essen nicht ein. Und Extra-Würste will ich erst recht nicht. Aber ich will auch kein Risiko eingehen, da ich mich im Moment echt gut fühle mit meiner Ernährung.

Hmm..... :-/ Was tun?

A]pyrenxa


Das kenne ich. Ich habe das Thema seit 7,5 Jahren. Das ist übel. Ich kann nirgendwo etwas essen. Wenn wir eingeladen sind und es geht ins Restaurant, rufe ich vorher an, ob die meine Diät machen können. Wenn nicht frage ich ob ich mein eigenes Essen mitbringen kann. Das hat noch niemand verweigert.

Bei Freunden sage immer, dass ich normales Essen nicht essen kann und bringe mein eigenes Esse mit. Aber ich habe auch schon so schlimme Phasen gehabt, dass ich es überhaupt nicht ertragen konnte und bin zuhause geblieben.

Ich würde:

a) hingehen

b) sagen, dass vieles nicht geht. Sie fragen dich sicher, das Thema lässt sich nicht vermeiden

c) wenn du nicht nachfragen möchtest, was drin ist, auf jeden Fall was eigenes mitbringen (zuschauen ist am schlimmsten)

d) ich würde der Gastgeberin vorher sagen (per Tel), was los ist, damit sie versteht, warum du dich so verhältst

Meiner Meinung nach ist Offenheit das Beste.

ErhemkaligeUrP Nut^zern (#4^17903)


Ja, so werde ich das machen. Ich rufe sie am Sonntag oder Montag mal an und erkläre das. Ich würde wegen sowas ungern absagen.

Außerdem überlege ich mir, was ich nettes mitbringen kann.

A0pyr{enxa


Ja, das ist gut. Das Thema kommt unweigerlich auf, denn es fällt ja allen auf. Und die Gastgeberin ist nicht beleidigt. Und zuhause bleiben wäre die doppelte Strafe. Und leider musst du dich - hoffentlich nur für eine gewisse Zeit - auch an sowas gewöhnen. Sonst kannst du ja nie mehr weggehen und dich mit anderen treffen.

Aber verstehen kann ich das Ganze gut, es ist nicht einfach.

E4hemaPliger DNuItzer (&#417903)


Dauernd zu Hause bleiben mag ich auch nicht. Wenn ich sonst mal länger unterwegs bin, nehm ich mir immer was mit und das ist auch ok für mich.

Meine Familie hat sich inzwischen dran gewöhnt, dass ich denen höchstens mal ein paar Pommes mopse, wenn wir z.B. unterwegs bei McD reingehen. ;-D

AFp~yrexna


Die freuen sich über sichere Beute ;-D .

Für mich ist leider auch das Mitnehmen schwierig. Aber mit Knäcke und so geht das gut :)^ .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH