» »

Wie bitte, das kauft man fertig?

sdchn+ecke]1985


@ afri

Es gibt ja einige geräucherte, nicht-carnivore Lebensmittel. Ich könnte für diverse Räucherkäse-Sorten sterben :-q

P>lüscMhbfiesxt


Könnte man das zu zerkochte nicht püriert mit etwas Sahne als Cremesüppchen essen?

j(ust_wlookixng?


Könnte man sicher... würde ich mal behaupten.

SScaro


Beim Chili bin ich durch die Beutetochter auf ein [[http://www.cbx.homepage.t-online.de/rezepte/chilisanscarne.htm fast fleischloses Rezept]] gekommen, das genauso gut schmeckt wie mit Hack (wenn man's nicht weiß, glaubt man nicht, dass kein Hack dabei ist). Ein bisschen Speck für die Rauchnote ist dabei, wie man das ersetzen kann oder ob man's sollte, weiß ich nicht (es gibt ja auch geräucherte Tofumasse, vielleicht damit). Ich bin bekennender [[https://de.wikipedia.org/wiki/Fleischfresser Karnivore]], aber das Rezept schmeckt echt gut.

Haha, fast fleischlos :D

Mein Chili besteht aus Kartoffeln, Kidneybohnen, Mais, Zwiebel, Knoblauch, roten Linsen, Paprikapulver, Chili, passierten Tomaten, Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe und Currypulver. Und es schmeckt geil. Dazu braucht man doch kein Fleisch.

Du isst also den ganzen Tag nur Fleisch wie ein Löwe? Cool, so einen Menschen habe ich noch nicht kennengelernt. Meine Freunde sind alle Omnivoren. :-)

E`hem@awlige^r NuOtz:er (r#528'61x1)


@ Scaro:

Ich kannte mal einen, das einzige nicht fleischliche was der aß, war das Brot auf dem die Wurst lag.

Nie Beilagen wie Reis, Nudeln, Kartoffeln oder Möhren, Erbsen etc...

Sfcarxo


Ich kannte mal einen, das einzige nicht fleischliche was der aß, war das Brot auf dem die Wurst lag.

Nie Beilagen wie Reis, Nudeln, Kartoffeln oder Möhren, Erbsen etc...

Krass. Habe vor einiger Zeit mal auf der bekannten Video-Internetseite ( ;-) ) einen Galileo-Beitrag über einen Mann gesehen, der sich AUSSCHLIESSLICH von ROHEM Fleisch ernährt. Weil er angeblich nichts anderes verträgt.

LYeni@Krue*gexr


Ich glaub ich kenn denselben Typ wie Benutzerin005. Der isst jedenfalls auch nur Fleisch (wobei auch nur bestimmte Sorten, bzw. Zubereitungsformen), manchmal Brot und eine bestimmte Sorte Schokopudding. Das ist sein komplettes Repertoire.

Mein Brüh"Pulver" mach ich auch so wie in dem verlinkten Rezept auf Chefkoch. Das hält sich wahnsinnig lange. Habe das jemandem zu Weihnachten geschenkt, der hat immer noch ein halbvolles Glas davon im Kühlschrank und es ist noch wunderbar.

a@fri


Du isst also den ganzen Tag nur Fleisch wie ein Löwe?

Wann kommt endlich eine Etitierfunktion. Ich wollte Omni schreiben und verlinken, aber irgendwie habe ich es bei Karne gelassen, Mist.

Heute gab's schnelle Rindersuppe: ein Glas mit konzentrierter Brühe inkl. Fleisch verdünnt, Nudeln gekocht, selbst gefertigte Gemüsejulienne und käufliche Fleischklöße aus der TK geholt und in der Brühe aufgewärmt, Eierstich gestern abend bereits selbst sanft gegart und heute in Würfel geschnitten ebenfalls hinein damit. Alles zusammen mit Petersilie bestreut gegessen ein gutes Herbstessen, aber es passt eigentlich fast immer.

Die Idee mit dem selbst gemachten Brühpulver lässt mich nicht mehr los, das werde ich definitiv ausprobieren. Ein weiterer Schritt weg von Magg! und Co.

TBimbatoukxu


bienchen321

Was ist denn das Geheimnis der schnellen Hollandaise? Hab jetzt auf die schnelle dort nur Rezepte gefunden die so umständlich sind wie alle anderen... Ich muss gestehen dafür bin ich auch meistens zu faul, aber dann gibts nur Butter mit Zitrone und Weißwein, ist auch lecker ;-)

Das Geheimnis ist der Pürierstab (Stabmixer). Zuvor habe ich Hollandaise auch im Wasserbad aufgeschlagen und gebe zu, dass es etwas umständlich ist.

Blitzhollandaise

Zutaten:

150 g Butter

2 Eigelb

1 EL Sahnejoghurt (verhindert das Gerinnen)

1 Prise Salz

1 EL Zitronensaft

Butter schmelzen. 2 Eigelb, Joghurt, 1 Prise Salz und 1 EL

Zitronensaft in einem hohen schmalen Becher mit dem

Stabmixer glatt rühren. Butter langsam in dünnem Strahl dazugießen, dabei

weiterpürieren, bis eine glatte Soße entsteht.

Habe sie jetzt 4 bis 5 Mal nach dieser Methode gemacht. Sie gelingt garantiert und ist in Null Komma Nix fertig.

Tcimabatuxku


Isabell

Kocht ruhig, ich komm zum testen obs schmeckt vorbei.

Ich sage Bescheid wenn der nächste Pott ansteht ;-)

Was hast du sonst noch zu bieten? Für bisschen Suppe ist der Weg einfach zu weit. 8-)

eLnig_maticx1606


Och, wenns ne gute Suppe ist :-q

Iesabxell


Timbatuku

Was hast du sonst noch zu bieten? Für bisschen Suppe ist der Weg einfach zu weit.

Das schreibe ich doch nicht öffentlich! |-o ]:D


Danke für das Hollandaiserezept, werde ich doch glatt mal ausprobieren.

enigmatic

Och, wenns ne gute Suppe ist

Bisher gab's noch keine Beschwerden ;-)


Was hier auch passt und weil ich's gleich mache:

Selbstgemachter Schweinebratenaufschnitt.

Einfach einen (kleinen) Braten zubereiten wie sonst auch

- würzen, anbraten, im Ofen fertiggaren, nach Belieben dem Sud Kräuter/Knofi hinzugeben, was ich persönlich gerne mag ist ein feines Thymianaroma oder Rosmarin

- in Alufolie wickeln, auskühlen lassen, dünn aufschneiden.

- Portionsweise einfrieren (ich gebe immer noch ein wenig von dem Sud hinzu, dann bleibt es schön saftig).

Ist günstiger und schmeckt meist besser.

m@aripxosa


Timbatuku

Danke fürs Hollandaise-Rezept! @:)

e2nigmaDtic1x606


Bisher gab's noch keine Beschwerden ;-)

Klang auch lecker ;-)

Selbstgemachter Schweinebratenaufschnitt.

Kalter Braten :-q Eine Großtante von mir macht den öfter für irgendwelche Anlässe wie Geburtstage und sowas. Die hat noch so einen richtig alten Holzofen und es gibt nichts besseres als darin zubereiteten Braten, egal ob kalt oder heiß.

IYs1abepll


enigmatic

Kalter Braten ist was Geniales.

Er ist so vielseitig verwendbar. Auf Brot, im Salat oder ein paar Bratkartoffeln dazu, mit "Dipp" Senf oder Meerrettich.....

Wenn ich mal Abends nicht weiß was ich so essen soll - eine Portion rausgelegt und los geht's ;-).

Mache ich übrigens auch zur Abwechslung gerne mit einem Putenbraten, Schweinefilet oder Hähnchenbrustfilet.

Rind mag ich natürlich auch, aber hier ist dafür am ehesten Roastbeef geeignet und naja, das hat eben so seinen Preis ;-).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH