» »

Wie bitte, das kauft man fertig?

McariOeCurxie


aus Bequemlichkeit...Ich steh dazu.

Ich auch. Pesto gehört auch dazu. Mein Mann liebt zb das Pesto vom Aldi.

Und - meiner(!!) Erfahrung nach - ist fertiges manchmal(!!) günstiger, schneller und für mich auch sicherer. Keine Gefahr, dass ich meine Küche in die Luft sprenge ;-D

dQreivxorxneun


Kartoffelpüree aus der Tüte

Ja, bin mir auch komisch vorgekommen als ich das vor ein paar Tagen mal wieder gekauft habe. Brauche es aber für mein Kartoffelbrot, da hilft nix, manchmal muss es eben sein.

C"leo EadwardGs v.z Davonpxoort


Schmidti, aber warum denn? Das Genovese besteht doch nur aus Basilikum, Kniblauch, Öl, Parmesan und Nüsse, auf letzteres kann man sogar noch verzichten.

Parmesan muss man auch nicht selber reiben, gibt frischen in der Tüte. Schmeckt doh frisches Pesto soo viel besser, oder nicht?

Hast du es schonmal selbst gemacht?

S0andr]a200x6


Bitte, Leute... Es heißt gnocchi, nicht gnocchis... @:)

Und bitte nicht gnotschi dazu sagen ;-D

MQariCeCuhrie


Und bitte nicht gnotschi dazu sagen ;-D

Das klingt aber soo süß ;-D

CEleo Edwarnds v. Dawvonpxoort


Hö? Ich bin mir fast sicher, dass die Übersetzerstimme ein s hinten sprach. ":/ Okay, kann mich auch täuschen.

Moe,iJsteJr_Gl'anxz


Das einzige, was wir wirklich nie selber machen, sind Blätterteig und Nudeln. Blätterteig, weils halt einfach nicht sinnvoll ist, den selber zu machen. Und Nudeln, weil wir keinen Platz für eine Nudelwalze haben, sind schon genug Gerätschaften in der Küche.

Sonst hängts halt von den Umständen ab. Wenn ich Lust auf Pesto hab, muss ich in der Regel ja sowieso Basilikum im Laden kaufen. Ob ich dann den ganzen Spass grad im Glas kauf oder nur das Kraut, machts auch nicht gross aus. Selber machen wir Pesto, wenn der Basilikum auf dem Balkon langsam zu blühen beginnt und wir ganz viel von dem Zeug haben, das schnell weg muss.

Mit Zeit und Musse macht alles Selbstgemachte Spass. Manchmal fehlt aber eins davon oder beide. Und dann kaufen wir halt auch mal was. Find ich nicht tragisch. Im Wissen, dass man weiss, wie mans selbst macht. Und dass es dann tendenziell besser schmeckt.

MJess5aggixo


Kartoffelsalat oder Rote Rüben (Ö), Rote Beete in D in Plastik abgepackt!

Das bisschen rote Finger vom Hobeln nehme ich sehr gerne in Kauf.

Ohne Zusatzstoffe, es reicht doch schon was wir zu uns nehmen............worüber wir nicht Bescheid wissen.

Im Kühlschrank bewahre ich grundsätzlich nur in Glasbehältern auf.

SRch$miidti7x0


Ich weiß schon und ich habe früher viele Fix-Tüten gekauft, das mache ich schon nicht mehr...

Ich esse einmal in 5 Jahren Pesto, da geht's schneller mit dem Glas... ;-)

Ich mache Pfannkuchen selbst und kaufe auch keinen fertigen Plätzchen-Teig...Dafür den Pizza-Teig...

Und ich gebe zu: ich habe keinen Spaß am Kochen und es muss schnell gehen. Deshalb benutze ich manche Sachen auch "in fertig". Ist für mich manchmal der Mittelweg zwischen komplett frisch kochen und nur Fertiggericht... Das mag ich dann ja auch nicht :|N

CvlHeo Edwar'ds >v. Dav9onp~oor&t


Okay, rote Beete kaufe ich tatsächlich im Glas. Und ich hab auch noch nie drüber nachgedacht die selber zu machen, obwohl ich die gestern zum Beispiel wieder als Knolle/Wurzel im Laden sah. Weiß auch gar nicht, wie man die macht... kocht man die einfach so?

C<leo Edwa:rds v. lDavonpooxrt


*Im Glas und in Folie verpackt.

Roh noch niemals gekauft oder zubereitet.

Mveismtexr_Glxanz


Die Rote Bete, bei uns Randen, kauf ich zu 90% fertig. Kann ich dann einfach so in den Salat werfen und essen, geht schnell, ich mag, wies gewürzt ist, kenn ich seit Kindertagen so.

Die ganze Knolle kaufen wir, wenn wir Ofengemüse machen.

TMerroAräff6chexn


Am Schlimmsten finde ich ja Kartoffeln im Glas oder Bratkartoffeln tiefgefroren *schüttel*

Als mein Freund noch lebte haben wir auch ab und an fix-Tüten benutzt. Nun bin ich gezwungen selber zu kochen und das Zeug hängt mir echt zum Hals raus, wenn ich heutzutage nur an den Geschmack oder Geruch denke, wird mir ganz anders. Die einzige fix-Tüte, die ich noch verwende ist für Lachs auf Blattspinat, aber das wars auch schon. Habe mir, seitdem ich selber kochen muss, die ganzen Geheimrezepte für Gulasch, Kohlrouladen, gefüllte Paprika usw. von meinem Paps geben lassen. Ich weiß, das klingt blöd, aber das gibt mir auch ein bisschen Sicherheit, weil es wie zu Hause nach Kindheit schmeckt. Gerade wichtig, da ich den ganzen Tag alleine bin mit meiner Kleinen.

Ich hoffe, ihr versteht, wie ich das meine? ;-)

giato


Pizzateig und Gnocchi hab ich mal versucht selbst zu machen. Aber das war viel zu umständlich und hat Zeit gekostet. Die werden nur noch fertig gekauft und so schaffe ich auch Pizza und Gnocchi-Pfanne innerhalb von 15-30 Minuten zuzubereiten. Im Alltag absoluter Vorteil.

Ich finde es auch nicht verkehrt, wenn man teilweise auf vorbereitete Produkte zurückgreift. Mittlerweile gibt es eine Reihe frischer Zutaten ohne unnötigen Zusatzstoffe. Da lass ich mir von einer italienischen Mamma kein schlechtes Gewissen machen. o:)

d7jfrawnzi


Nudelteig kauf ich fertig, ist einfach recht viel aufwand und dazu bekomm ich den nicht so gut hin. Ab und an mal Spätzle aus der Tüte vün Bürger aber ansonsten mach ich das meiste selber.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH