» »

Wie bitte, das kauft man fertig?

I saCbelxl


EigenkrEation ;-)

Das raspeln hat den Vorteil, dass das Wasser sich aus den Salatgurken besser rausziehen lässt.

Salatgurken halbiere ich und "löffle" das Innere raus. Dann wird der Rest nach Belieben geschnippelt oder geraspelt und kommt nochmal eine Zeitlang in ein Sieb welches mit Küchenrolle ausgelegt ist. Vor dem Verarbeiten - in was auch immer- werden sie mit dem Papier noch mal ein wenig "gedrückt".

So mache ich es z.B. auch mit Dips in die Mandarinen oder Ananas reinkommen.

a/frbi


Heute habe ich die Nerven verloren und auch mal diese hypen Gemüseportionsbeutel vom Ald! (Nord) gekauft. Gibt es allerdings erst in ungefähr zwei Wochen, da für diese Woche alles besorgt ist und ich nächste Woche als Strohwitwer vermutlich nichts davon probieren werde. Obwohl, mal sehen *grübel*

Heute gab es "Gerührt und Verführt" von Igl0, wobei ich mich fragte, was genau die mit Rühren meinten... Schmeckte ganz gut, die Zutatenliste gab auch nichts besorgniserregendes her, war also ganz OK. Aber bei Fr0sta gibt es schon seit längerer Zeit solche Gemüsemischungen, warum kommt Igl0 erst jetzt darauf, frage ich mich?

OK, diese Mischungen könnte man auch gut selbst machen, aber praktisch sind sie schon, daher kaufe ich sie. Möglichst nix mit E-Zeichen drin und gut schmeckend, das ganze tiefgefroren für hoffentlich maximale Frische, die man selbst mit Gemüse vom Markt so nicht hinbekäme.

SlunfqloweGr_7x3


Vermutlich will Iglo mitverdienen. Wobei mir die Frosta-Sachen definitiv besser schmecken. Die Portionsgrößen sind auch besser. ]:D Sind hier gerne genommene Notlösung.

Cdleo Ewdwardis v. DBavonpo5oxrt


Isabell, salzt du das Gurkenklein? ":/

(Geht jetzt nur um Gurken, das Abtropfzeug mach ich ähnlich)

Ich hobel die am Stück, salze diese und drück die dann durch meine dafür verwendeten Leinengeschirrtücher. Danach schmeiß ich die ins Fettjoghurt. (Und Knoblauch dazu, umrühren)

C*leo Edwavrdsw v. Dalvonpoorxt


Heute bereite ich meine Kürbisse zu, Hokkaido.

Als Backofengemüse. Manchmal schmeiße ich den so für ne halbe stunde in den Ofen, danach lässt er sich besser schneiden und bearbeiten. Ich kämpf irgendwie mit frischen Kürbissen immer rum. Stumpfe Messer sei Dank, hmpf.

Danach werden die gewürzt und geölt, kommen noch einmal in den Ofen.

Eingelegte Kürbisse sind keine Alternative. Dabei hätte ich die orangenen Dusselköpfe mal gerne einfacher zur Zubereitung. Und Hokkaido ist schon der einfachste...

T$imbsa]tukxu


Cleo

Ich mache aus dem Hokkaido immer nur Suppe. Wollte auch schon mal was anderes ausprobieren, aber das will hier im Haushalt keiner. Und für mich alleine macht es keinen Sinn. :-/ Aber Kürbissuppe ist ja auch lecker.

C6leo E`dwarLds v. wDavonpoxort


Und ich bin froh, wenn ich einen Kürbis mal für mich alleine habe ;-D

Aber %-| ich hab zwei Kinder und einen Partner die mich sabbernd ansehen, wenn ich einen Kürbis mal für mich machen möchte.

Wie machst du denn die Suppe? Also wie behandelst du den Kürbis?

Du musst den aber unbedingt mal im Ofen machen!!!! Der ist lecker, so gewürzt und geölt. :-) Die Konsistenz ist zwar mehlig, kartoffelig (andere Kürbisse sind wässerig und haben nicht so viel Geschmack), aber aromatisch. Total lecker.

T~imb5atcuku


Also wie behandelst du den Kürbis?

Aufschneiden - Kerne mit Löffel ausschaben - ich schäle ihn dünn, obwohl man beim Hokkaido die Schale mitessen kann - dann würfele ich das Kürbisfleisch grob und koche die Suppe. Am Ende wird das ja püriert.

Schick mir doch mal dein Rezept für Ofenkürbis.

I4sa:be[ll


Cleo

Isabell, salzt du das Gurkenklein?

Nein. Ich salze immer den Joghurt (bzw. manchmal mache ich auch eine Joghurt/Quark-Mischung), aber sehr vorsichtig, da die Gewürzgurken ja auch schon etwas salzig sind.

Auch Salatgurken salze ich nie vorher, z.B. für Salat, weil ich schon immer recht würzige Dressings mache ;-).

Ach, da fällt mir noch eine "Fertig-kauf-Sünde" von mir ein:

Für den "Notfall" habe ich immer eine Packung Salatfix da ;-)

R*ogOerRadbbit


Schick mir doch mal dein Rezept für Ofenkürbis.

Ging zwar nicht an mich, aber hier gibt es sehr oft (Ofen)Kürbis. Ich bereite ihn quasi genauso zu wie du ihn für deine Suppe vorbereitest, allerdings eher in Kürbisspalten ([[http://www.doerte-siebke.de/wp-content/uploads/2013/09/kurbisspalteniofen.jpg)]]. Das gebe ich in eine Schüssel, würze (Pfeffer, Salz,, evtl eine Kräutermischung), gebe etwas Olivenöl dazu und schiebe es nach dem Vermischen in den Ofen. Dazu esse ich gern Avocadodip. Aber:

Manchmal schmeiße ich den so für ne halbe stunde in den Ofen,

:-o

Gerne halbiere ich auch einen Butternut (oder Spaghetti)-Kürbis, bestreiche beide Hälfte mit Olivenöl, und verteile drauf Knoblauchscheibchen und Rosmarin, bevor das Ganze in den Ofen kommt.

R`ogerRnabbit


Na, der Link funktioniert ja super ;-D . Vielleicht der: [[http://autoimg.kochbar.de/kbrezept/222808_117838/620x465/ofen-kuerbisspalten-rezept.jpg]].

qnuacks<a7lber\ei


Kürbis: Kennt ihr [[http://www.chefkoch.de/rezepte/1814321294010226/Kuerbis-afghanische-Art.html Borani Kadoo]]? Kürbis auf afghanische Art. Das ist sehr, sehr, sehr lecker und mit das Beste, was ich je gegessen habe! (Habe das verlinkte Rezept allerdings noch nicht ausprobiert, da ich anderweitig eins bekommen habe, ist aber ähnlich.)

RvogzerR'abbixt


Danke, ich liiiiebe Kürbis und werde es bestimmt ausprobieren.

Cbleo Edqwards* v. Davonxpoort


RogerRabbit, was lässt dich denn schockieren?? Danach kann man den Kürbis so wunderbar schneiden und Kerne entfernen.

__

Also was den Kürbis im Backofen angeht: Den Kürbis in Spalten, rein in eine Plastiktüte (oder Dose), Hoisinsauce, neutrales Öl oder Erdnussöl, Sojasauce, 5Gewürzepulver und Currypulver. Durchschütteln, auf ein Blech mit Backpapier und rein in den Ofen.

Manchmal lege ich die Spalten so drauf jnd schüttel die Gewürze drüber, dann Öl, durchmixen und Hoisin drüber spritzen.

RCogerRmabbxit


RogerRabbit, was lässt dich denn schockieren?? Danach kann man den Kürbis so wunderbar schneiden und Kerne entfernen.

Naja, ich finde das so unverhältnismäßig. Ich bereite den Kürbis in ca. 10 Minuten vor und dann kommt er für ca. 20 Minuten in den Backofen. Was da sonst nochmal extra an Energie draufgeht.

Deine Kürzung klingt interessant, das probiere ich auch mal. Isst du noch was dazu?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH