» »

Wie bitte, das kauft man fertig?

aVfxri


kann mir jemand win ernsthaftes Beispiel geben, wo ich den rein werfen soll

Röste einen Braten in Topf oder Pfanne an, gib Suppengemüse dazu, verteile das ganze im Backofen in einer Fettpfanne und lasse es langsam garen, bis es fertig ist. Beschöpfe den Braten hin und wieder mit der Flüssigkeit.

Und jetzt kommt's: du gießt die Flüssigkeit ab und willst eine passende Sauce zum Braten haben. Genau dann kommt dein Saucenbinder in Aktion: er bindet die wässrigen und öligen Bestandteile aus der Fettpfanne und dickt sie ein.

OK, du kannst ebenso gut mit dem Gemüse eindicken oder reduzieren, das hängt vom Geschmack der Schmorflüssigkeit ab. Aber wenn du keine Angst vor Salz oder Glutamat hast, kannst du alles noch richten, z.B. mit dem Soßenbinder. Ich empfehle den Einsatz von dem Zeug nicht, aber es gibt durchaus Situationen, in denen man von einem Instantprodukt profitieren kann. Stärke oder Mehlschwitze sind auch nicht stilecht, machen aber das gleiche (mit etwas mehr Aufwand), wie der Soßenbinder. Der übrigens nach meiner Meinung kein MHD benötigt, der wird nicht schlecht, niemals.

C&leo &Edward~s v. D+avonpogoxrt


Also die Flüssigkeit nehme ich immer als Basis für die Sauce. Die kratze ich sogar richtig ab, welch Verschwendung wenn nicht. Hm, aber ich könnte es ja mal da dann mit dem Saucenbinder probieren. Ich hab nicht mal mehr ne Ahnung, ob das ein No-Name oder Mondaminquatsch ist. Tippe auf ersteres, denn letzteres ist mir zu teuer.

Normalerweise. Es sei denn, das Ding war im Angebot. Das WE gibt es dann wohl einen Braten. Schweinderl. Mit Malzbier wäre was.

Schön dass du mich in der unendlichen Haltbarkeit des Saucenbinders bestätigst. So Trockenzeug hält oft ewig wenn es trocken gelagert ist.

Vielleicht liest hier ja jemand, denn ich will dafür keinen Faden aufmachen: Meine, mh, Erfahrung ist, dass die Marmelade heutzutage viel länger hält als noch vor 20 Jahren. Genau genommen ging mir in meinem Haushalt noch nie eine kaputt, hörte aber damals oft klagen, dass die sooo schnell schimmeln würden. Wohlgemerkt spreche ich von der industriellen Marmelade.

Andererseits :=o wir essen sehr häufig Konfitüre.

Also bin ich mir unsicher. Es sabbert hier keiner in die Marmelade, aber die tödliche Kombination von Messer das das Brot erst mit Butter bestrichen hat und abgestriffen wirde, findet hiwr im privaten Hause schon statt.

FTinZo93


Unsere Marmeladengläser (nicht selbstgemacht!) hier fangen grundsätzlich immer schon nach kurzer Zeit zu schimmeln an. Da können wir noch so aufpassen. Seit dem kaufen wir keine großen Gläser mehr. Meine Oma hat im Altenheim den Tick entwickelt so kleine Marmeladenpackungen zu horten. Die gibt sie uns immer und wir sind versorgt. ;-D

Selbstgemachte hält bei uns dafür umso länger. :-D

C%leo Edwarhds yv.( Davonpxoort


":/ Wie geht denn das mit dem schimmeln...

Ich hol immer die normal großen Gläser mit 370 Gramm oder sowas. Oder waren es 450... jedenfalls das was es so gibt, die kleinen Becher von Schwartau sind zu schnell leer und zu teuer.

Diese Minibehältnisse sind ganz putzig und manchmal praktisch für eben diese Schimmelproblematik.

Wieso sollte selbst gemachte länger halten?! Ich würde ja sagen dass die aus der Fabrik steriler sind, nur der Zuckergehalt, der ist je nachdem anders. ":/

C.leo Edwar.ds vp. DGavonWpoorzt


Oder esst ihr einfach selbstgemachte zu schnell auf ;-D Ich kenne das von den geschenkten Gläsern, da nimmt man vielleicht (ich zumindest) mehr, bei den gekauften Gläsern aus dem Handel kann es schon mal etwas zu süß werden.

m"elixnxka


Ich kann zu den Marmeladengläsern auch nur beitragen, dass bei Kerl und Kind die Marmelade ultraschnell schimmelt, während bei mir sogar die zuckerfreie ewig lang ohne Schimmel überlebt. Keine Ahnung, woran das liegt. Während ich nämlich durchaus mit dem schon benutzten Messer in die Marmelade gehe, haben Kerl und Kind auf extra Marmeladenlöffel umgestellt, damit das eigentlich nicht mehr passieren sollte. Hat mich auch sehr verwundert. ":/

D].oris3 xL.


Mir wird keine Marmelade schimmelig . 2zu1 Gelierzucker . Ich esse jeden Tag Marmelade und immer mit Löffel . Selbst wenn ich eine Sorte doch nicht mag und das Glas steht und steht wird die Marmelade nicht schlecht .

Tiimbqat%uxku


D.oris L.

Hier genauso. Wobei es sich bei uns um Fertigprodukte handelt. Egal, ob Markenmarmelade von Schwartau & Co. oder Billigmarmelade von Lidl oder Aldi (was oft ebenfalls getarnte Markenmarmelade ist), ich weiß nicht mal mehr, wann hier zuletzt Marmelade schimmelig geworden ist. Bei »Fino93« muss ein Problem vorliegen, das nichts mit der Marmelade zu tun hat.

F=i6noe9x3


Dann werde ich mal versuchen das Problem zu ergründen. ;-D

S?unflowe;r_x73


Wir haben auch immer mal wieder Schimmel in der Marmelade. Total ärgerlich. Liegt aber a) an geringerem Zuckeranteil als 1:1 (was ja eigentlich gut ist, aber auch schimmelfreundlich. Zucker konserviert...). Und b) weil mein Freund gerne mit dem benutzten Messer oder abgelutschten Löffel ins Glas geht. Wenn ich drauf achte, dass das nicht passiert, schimmelt es i.d.R. nicht.

PKlPüsychbiexst


Am leckersten ist Dresdner Eierschecke. Käsekuchen mit einer gekochten Puddingcreme drauf.

T"im8batuxku


Sunflower_73

Und b) weil mein Freund gerne mit dem benutzten Messer oder abgelutschten Löffel ins Glas geht. Wenn ich drauf achte, dass das nicht passiert, schimmelt es i.d.R. nicht.

Es ist sicher nicht falsch, eine potentielle Kontaminierung der Marmelade zu verhindern. Jedoch kann ich dir versichern, dass b) in Bezug auf benutzte Messer unzutreffend ist. Bei uns wird Marmelade meist mit dem benutzten Messer aus dem Glas genommen und auch nach Wochen zeigt sich kein Schimmel auf der Marmelade. Wichtig ist allerdings, dass die Marmelade immer schön im Kühlschrank steht.

Zu der Wirkung abgelutschter Löffel kann ich nichts sagen, weil hier niemand am Marmeladenlöffel lutscht.

C/leo EdwKards vX. Davo:npo(ort


Alsooo scheint die schimmelige Marmelade oder eben nicht schimmelnde ein Mysterium zu sein.

Das was Timbatuku ja schreibt bzgl der Stichworte benutzte Messer und Marmelade sind ebenso meine Erfahrung. ":/ Interessant. Und kein Stück weiter.

Bei meiner Mama, die penibel drauf achtet dass bloß kein Messer rein kommt, schimmelt schon mal die Marmelade, obwohl sie die häufig isst.

Und an den Sorten liegt es auch nicht, sie mischt durch. Von Englischer Marmelade wo einem der Bitterschnitt im Hals stecken bleibt bis zu den Billigkonfitüren verschiedener Sorten.

D%.oriTs Lx.


Meine selbstgekochte Marmelade mit 2 zu1 Zucker schimmelt nicht . Da sind natürlich Konservierungsstoffe drin , aber das macht die Industrie auch und sehr viel Zucker . Ich nehme immer Löffel zum rausnehmen . Die Marmeladen bewahre ich im Schrank auf .

Wieso manche schimmeln oder nicht kann ich nicht erklären .

Ja, eins weiß ich , mir fällt gerade ein wie der Lebensgefährte meiner Mutter mit mehreren Eimern Johannisbeeren kam . Da krabbelten Viecher drin rum und schimmelige Blätter und Früchte waren drin . Das wurde nicht sortiert , kam alles in den Entsafter . Wie jeder weiß , die Schimmelsporen kriegt man nicht kaputt , der Schimmel von den Blättern kam mit in die Gläser .......So wird es bei der Industrie auch sein . Wer soll das auch sortieren bei den Mengen ? . Rein in den Pott und ordentlich Zucker dazu .

Hab gerade eine Motte selbst erlegt .

D:.ozris xL.


Eigentlich bin ich ne Hausfrauenschlampe , was ich essen möchte soll aber sauber und ohne Viehzeug sein . Einmal habe ich Löwenzahnhonig gemacht und habe Blüten gesammelt . Da waren unglaublich viele Würmchen drin , teilweise winzig . Das hätte ich nicht gedacht . Für sowas setze ich eine zweite Brille über die andere ,dann kann ich genau alles sehen . Mach ich auch wenn ich Pilze durchsuche .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH