» »

Wie bitte, das kauft man fertig?

nRulli}&pwriessemut


MUHAHAHAH... oder die ausserirdischen Roboter, so wie hier: [[https://www.youtube.com/watch?v=dTFrSMMRwFQ]]

Kaufe! Gehorche!

fRrogFg"yxx


Keine Ahnung warum ich die kaufe |-o ,das kommt so über mich

;-D ;-D

Da bin ich jetzt auch ratlos wenn Du keine Nudeln magst!

Dann mach Tomatensauce mit Reis! :-q

CAleo EdAwardsO v. uDavondpoort


So, weil ich das heute gemacht habe: Tortilla Käse Dip. Mit Jalapenos muss die sein.

Die Dips gibt es ja für nicht gerade wenig Geld im Glas bei den Chips. Ich mag die ja sehr gerne mit Gemüse Sticks (Paprika ist die erste Wahl bei mir) Und die gibt es heute zu meinen vegetarischen Burgern als Soße drauf. Falls man mich jetzt versteht.

So ein Dip ist schnell gemacht und mich ekelt der fertige an. :-X

Btea,teFaBn7x8


Es spart den meisten Leute sehr viel Zeit und es schmeckt halt einfach, klar das geschieht halt auf Kosten der Qualität der Inhaltsstoffe und in vielen sind Geschmacksverstärker drin. Die lassen das ganze erst so toll für den Gaumen schmecken und sind bekanntlich auch nicht so gesund. Aber ich greif hin und wieder auch mal zu Tütensoßen wenns fix gehen muss.

Aber ist es wirklich so viel günstiger, wenn man es selber macht? Bei manchen Dingen muss man sagen hat der Supermarkt preislich die Nase vorn.

PCrsch&bwixest


Du stehst auf Beate?? Die Beate?? :-o :-o ;-D ;-D

Sorry fürs OT.

CXleo EdwaUrds v. D6avonpxoort


Ja das ist wahr, oft liegt es daran dass man ja die einzelnen Zutaten nicht für diese eine Sache portioniert kauft.

Siehe mein ursprüngliches Pesto. Die Gläser im Handel sind klein, wenn ich das Pesto mache kommt viel, viel mehr raus.

Vor allem gehen aber Fertigprodukte auf den Geschmack. Und einiges ist einfach zu teuer, verglichen mit selbstgemacht. Und ich finde dass man zumindest grundsätzlich fähig sein sollte die Bequemlichkeitsprodukte selber zu machen. Theoretisch zumindest.

Ich kauf aber ja Schokolade usw. immer fertig, da ist es mir schlicht entweder nicht möglich oder zu blöde das selbst zu machen.

Tiefkühlkuchen schmeckt übrigens oft lecker, ich liebe Coppenrath und Wiese, aber äh, darum geht es nicht.

sOensiYbelxman


Vor allem gehen aber Fertigprodukte auf den Geschmack.

Das hängt stark vom Herstellungsverfahren und von den verwendeten Zutaten ab. Fertige Tiefkühlkost z.B. muss sich geschmacklich keineswegs verstecken und ist zudem auch oft sehr gesund- insbesondere weil das Gemüse sehr schnell verarbeitet und tiefgekühlt wird und dadurch sehr wenig Inhaltsstoffe/Aromen wie z.B. Vitamine verliert (das ist mit Gemüse, das den ganzen Tag über in den Gemüseboxen bei Raumtemperatur liegt und zudem einiges an Transportzeit hinter sich hat, nicht unbedingt gegeben). Es gibt im Tiefkühlregal hinreichend viele Angebote an Fertigprodukten ohne Zusatzstoffe.

c:la iret


Die Tiefkühl-Sachen von Frosta entsprechen noch am ehesten meinen Ansprüchen, aber so richtig super sind die trotzdem nicht.

Cbleo] EdwaFrds {v. Davon\poSorxt


Ich bin nicht gewillt komplette TK Gerichte für viel Geld in den beschränkten Portionen zu kaufen wenn ich mit den einzelnen Zutaten, gerne tiefgekühlt, selber was zurecht mache (ich habs nicht so dicke wie du).

Hier verteufelt ja auch niemand das Schockfrosten an sich. Ich mag TK Gemüse, erspare ich mir die Putzerei und Schneiderei. :=o

anfri


Die Tiefkühl-Sachen von Frosta entsprechen noch am ehesten meinen Ansprüchen

Meinen auch, zumindest wenn die Angaben auf dem Waschzettel stimmen. Da sind ja offenbar nur gute und weitgehend naturbelassene Dinge drin, daher kaufe ich das auch so gerne.

Insofern: ja, das kauft man fertig, wenn man den recht hohen Preis nicht scheut, weil (meist) frischer und in der Regel gut schmeckend.

Cjleo? Edwatrds v. Da0vonpxoort


Shortbread

Gibt ein bisschen Geferkel und macht wenig Arbeit, ist eigentlich schnell gemacht, aber man muss warten -_-

Wenn man die fertig kauft, sollte man es vielleicht einmal selber probieren.Das ist nämlich was, das man zuhause gut selber machen kann. Von dem gekauften Krimskrams aus dem Regal "süß und teuer" ist es am einfachsten nachzumachen mit einem geschmacklich sehr gutem Ergebnis. :)^

DS.?orJis xL.


Weiß jemand wie lange selbstgemachtes Pesto hält ? Heute kam ich mit einer Ladung Knoblauchrauke nach Hause und möchte Pesto machen . Natürlich nehme ich kleine Gläser .

Sowas ähnliches wie Brunnenkresse habe ich auch mitgebracht, das ist jetzt im Salat .

s)uhnny^_8x4


Ich friere selbstgemachtes Pesto in den Gläsern ein. Das klappt wunderbar :)^

D5.orisz L.


Danke

Machst du das einfrieren auch mit Knoblauchsrauke ?

Ich habe jetzt nicht direkt Pesto gemacht weil ich nicht an Parmesan und Mandeln gedacht habe . Die Blätter habe ich in der Moulinex zerkleinert , grobes Salz dazu getan , ebenfalls geschreddert . In ein Glas gefüllt , ha, es ist nur ein Glas geworden , und mit Öl aufgefüllt .

Eine andere Möglichkeit wäre gewesen die Knoblauchsrauke mit Butter zu vermischen und einzufrieren .

Bei mir ist es leider so das ich eingefrorenes immer vergesse .

s)unn1y_8x4


Bisher habe ich nur Basilikumpesto eingefroren.

Wenn du es im Tiefkühlfach vergisst, ist es wohl eh nicht die passende Lösung ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH