» »

Wie bitte, das kauft man fertig?

Cjleo E dwards hv.> Da vonpooxrt


Salz ist doch sowieso -das- Wasserentzugsmittel der Küche. Ich hab auch mal irgendwo aufgeschnappt dass Zucker genauso Wasser entzieht. Haha, ich hab aber keine Ahnung ob folgendes stimmt: Ab einer gewissen Zuckerkonzentration im Wasser würde man mit der Zeit austrocknen innerlich beim baden. Keine Ahnung wo ich das aufgegabelt habe, hatte für mich nach Blödsinn geklungen. Wieso bin ich auch so fürchterlich desinteressiert gegenüber Naturwissenschaften. Dann müsste ich mir nicht ständig so schwachsinnige Fragen stellen. :(v

Lresse schmeckt doch aber ein bisschen scharf? Apropos scharf... ich hab mir schon ein Pesto mit Knoblauch "versaut". Zu viel davon und es geht hopps, weil zu scharf penetrant. Geht logischerweise nur mit frischem Knoblauch, schön aufpassen. Roher Knoblauch ist fies. Ich mag ja Knoblauch, ich reibe gerne Brot damit ein, aber im Pesto wird es schon mal zu scharf.

Mit Pulver kann das nicht passieren.

Ich hab auch schon einmal erlebt dass jemand getrockneten Basilikum nahm und Hartkäse (ist das überhaupt Käse?!) aus der Dose. Uff. Als ob man sich da noch wundern muss, wenn DAS nicht schmeckt. :-X

Motz ich zu viel rum? Kloar... Plapper ich zu viel? Kloar... Will ich es ändern? Nö!

avfxri


afri , Salz alleine macht haltbar . Man braucht keine Energie wegen dem trocknen .

Das stimmt zwar, aber ich mache das dennoch, der besseren Dosierbarkeit wegen.

DQ.orisx L.


Äh , so .Heute habe ich Parmesan verbraucht in Form von Souffle.

Das Rezept ist ganz einfach und das Ergebnis schmeckt mir . Es könnte noch Tomatensauce dazu gereicht werden und nen Salat .

Das Rezept ist aus einem alten Kochbuch .

Käsepastetchen

120 Gr. Reibkäse

5 Eßl. Butter

4 Eier

1 Tasse saurer Rahm

1 Eßl . Mehl

Salz und Pfeffer.

Die Butter schaumig rühren * Das Eigelb , den Rahm ,den geriebenen Käse, das Mehl und die Gewürze zugeben und alles gut miteinander verrühren * Den steifen Eischnee unterziehen * Kleine Porzellanförmchen mit Butter ausstreichen und die Masse einfüllen * 20 -25 Min im Ofen backen und sofort servieren .

Ich hatte nicht genug Butter und dazu wars Knoblauchbutter , sauren Rahm hatte ich auch nicht , aber Frischkäse mit Kräutern . Aus diesem Grund habe ich weder gesalzen noch gepfeffert . Gebacken habe ich in einer kleinen Springform 20 cm Durchmesser .

GIrauaxmsel


DANKE für Dein Käsepastetchenrezept. Das werde ich nächstens ausprobieren und zwar mit feingeriebenen Käseresten, ich habe gerade eine grosse Menge.

DD.orisx L.


Grauamsel

Bei der größeren Backform dauert das backen länger , wenigstens 10 Min. mehr .

a]fri


Meine Schwester ist nun 55 und kochte bislang eigentlich recht gut. Letztens hat sie mich aber doch überrascht, indem sie sagte, sie habe nun erstmals Hollandaise gerührt und wäre erstaunt, dass sie so ganz anders als die Fertigprodukte schmecke.

Als ob ich ihr das nicht schon vor Jahrzehnten prophezeit hätte :-)

G_racu`amsxel


@ D.oris

Deine Käsepastetchen sind nun auch die meinen! Bekommst grad einen :)_ für das Rezept. Ich habe die Pastetchen heute gemacht, bin in Serie gegangen und habe 1/4 davon nicht ganz fertig gebacken für den Permafrost. Einen weiteren Viertel haben wir gegessen - mit Salat - und den ganzen, grossen Rest nehme ich morgen mit, wenn wir zu Besuch gehen.

Bisher machte ich immer ein "Käseküchlein-Rezept" mit etwas Magerquark drin und einem Schuss Weisswein. Die Deinen sind die Fünfstern-Luxusversion.

D..forisA L.


Meinst du die Käsepastetchen kann man einfrieren ? Würde ich mich nicht trauen .

Das Rezept ist aus einem alten Kochbuch , fällt schon auseinander . Da sind alles einfache Rezepte und Grundrezepte drin .

Finde ich ganz gut das man aus Resten etwas völlig anderes machen kann .

Es gibt auch Hühner Souffle aus Resten , kann ich bei Bedarf auch abtippen .

ajfri


Das Käsepastetchenrezept erscheint auch mir nachkochwürdig, sollte ich in meine Tabelle aufnehmen. Jedoch fehlt mir hier der Bezug zu fertigen Produkten, gibt es das so zu kaufen?

G_rXauaWmsxel


Nein, das Rezept hat sich "einfach so ergeben".

Von A!di habe ich einen Viererpack Glacéportiönchen gekauft - vier verschiedene. (Es hätte auch noch 4xSchoggi gehabt) Die waren echt gut und ich werde sie wieder kaufen.

oSnod9iswexp


Warum soll ich etwas selbst kochen, was man lecker kaufen kann. Oder kriegt Ihr den Strom / Gas und Zeit geschenkt? Mir schmecken die Fertigprodukte und die werden ständig auf Verträglichkeit getestet, sind mit allen Inhaltsangaben versehen, was man bei Kartoffeln vom Markt alles nicht weiß.

f-raoeschcshen97


Warum soll ich etwas selbst kochen, was man lecker kaufen kann

Musst du ja nicht. Es geht nur darum, dass selber kochen meist die bessere Alternative ist, weil zwischen dem von dir beschriebenem "lecker" und "gesund" ein Unterscheid liegt. Dass Fertigprodukte nicht gesund (und meistens auch nicht wirklich figurfreundlich sind sprich eine hohe Kaloriendichte haben, aber das ist ein anderes Thema) sind, dürfte wirklich keine Neuigkeit sein.

die werden ständig auf Verträglichkeit getestet, sind mit allen Inhaltsangaben versehen, was man bei Kartoffeln vom Markt alles nicht weiß.

Klar, die Inhaltsstoffe sind alle draufgeschrieben... meist ellenlange Listen mit unaussprechlichen Namen. Und diese Stoffe sind bei Kartoffeln vom Markt nicht enthalten, ergo müsste man die auch nicht angeben.

D5.oriNs L.


Warum soll ich etwas selbst kochen, was man lecker kaufen kann. Oder kriegt Ihr den Strom / Gas und Zeit geschenkt? Mir schmecken die Fertigprodukte und die werden ständig auf Verträglichkeit getestet, sind mit allen Inhaltsangaben versehen, was man bei Kartoffeln vom Markt alles nicht weiß.

Ach du liebe Zeit .

Ich muß jede Packung nachprüfen ob ich das was drin ist überhaupt essen darf wegen Perubalsam Allergie und Nickelallergie, dafür könnte ich ein Forschungsobjekt starten %-| . Außerdem schmeckt mir das meiste fertige Zeug nicht .


Ha , ich heute nochmal Parmesan mitgebracht für dieses Käseding :-q .So etwas gibt es nicht zu kaufen .

-Kviet,namesxin-


Ich finde das es heutzutage doch einige fertige Produkte gibt, die durchaus gut sind. Darunter z.B diverse fertige Kuchen, in der Frischetheke, wie auch tiefgefroren. Natürlich gibt es nie alles und darum lohnt es sich dann für mich seblbstzubacken :)z .

Ich kaufe auch gerne fertiges Tiramisu..das schmeckt mir sehr gut und der Unterschied zum Original hausgemachten ist minimal.

Heute schmeckt man ja nicht mal mehr einen Unterschied zwischen dem Brot vom Bäcker, oder dem fertigen aus der Backabteilung.

D'.orias L.


Heute schmeckt man ja nicht mal mehr einen Unterschied zwischen dem Brot vom Bäcker, oder dem fertigen aus der Backabteilung.

Weil die Bäcker auch fertige Backmischungen haben ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH