» »

Wie bitte, das kauft man fertig?

Efhemal?iger" Nut?zer ;(#530x218)


Kommt drauf an. Neulich habe ich mir zwei Reibekuchen fertig gekauft, weil das erheblich schneller geht als wenn ich erst Kartoffeln koche und danach genau zwei Reibekuchen fabriziere. Da esse ich lieber nichts. Faulheit schlägt Hunger oder so. ;-D

SBorToman


Diese sogenannten Puddings im Becher aus dem Kühli reißen hier niemanden mehr vom Hocker, haben sie noch nie getan.

Dr. Oetker Sahnepudding ist recht gut.

[[http://www.oetker.de/unsere-produkte/sahne-pudding/sahne-pudding-vollmilch-schokolade.html]]

Genau genommen will ich damit niemanden nieder machen der das kauft, vielmehr suche ich hiermit Inspirationen was man so einfaches selber machen kann.

Es stehen doch jede Menge Rezepte auf Chefkoch. Im Prinzip kann man alles selbst machen, wenn man die Zutaten hat und es nicht um die Grundnahrungsmittel an sich geht.

Da du noch Inspirationen suchtest, und ja keiner weiß, was du schon kennst:

* Apfelmus - ein paar Äpfel schälen (gern ältere, die nicht mehr so schön aussehen), in Stücke schneiden, bisschen Wasser und Zucker drauf, wer mag auch einen Hauch Zimt, 5 min Mikrowelle um 600W, dann mit dem Pürierstab pürieren. Gut: man kann so auch ohne Zucker machen. Und auch mit nur ganz wenig erhitzen, wer will.

* Tassenkuchen, einfache Obstkuchen, Muffins

* Pudding

* mancher macht Joghurt oder Kefir selbst mit einer Joghurt-Kultur und Milch drauf gießen

* Brot, Brötchen

* Fladenbrot aus der Pfanne

* Ketchup

* sämtliche Saucen

* Hefeklöße, Eierkuchen, Grießbrei, Milchreis, Quarkkeulchen

* selbstbelegte Pizza

* Kartoffelmus, Kräuterquark

* Fruchtjoghurt aus Naturjoghurt und Früchten (frisch oder TK oder Dose)

* frische Sprossen/Keime (Kresse, Mung-Bohnen, Radieschensprossen, ...) im Glas oder Keimschalen

* viele Salate (Kartoffelsalat, Gurkensalat, Tomatensalat, Eiersalat, ...)

* ich versuche mich auch gerade an Frozen Joghurt

* Sorbet und Eis ohne Eismaschine

* Kräuter aus dem eigenen Mini-Kräutergarten auf dem Fensterbrett

* simple Marmelade ohne Kochen

* Schüttelgurken - ergibt so eine Art Schnell-Senf-Gurken

* Kartoffelmus

* Kartoffelpuffer (mit Küchenmaschine)

* Pommes Frites aus Kartoffeln im Backofen ohne Friteuse

* Gelee/Götterspeise (aus Wein, Früchten, etc.)

* Salatdressings

* Schorlen

* Mineralwasser im Sprudler

* Fruchtsäfte mit einem Entsafter

* Smoothies

* Cocktails, auch ohne Alkohol

S*or,omSan


Kommt drauf an. Neulich habe ich mir zwei Reibekuchen fertig gekauft, weil das erheblich schneller geht als wenn ich erst Kartoffeln koche und danach genau zwei Reibekuchen fabriziere. Da esse ich lieber nichts. Faulheit schlägt Hunger oder so.

Also Reibekuchen sind doch aus rohen Kartoffeln: die gehen sehr gut und sogar ungeschält. Mit einer Küchenaschine geht das sehr flott. Oder so einer Julienne-Reibe.

Cmleo Edw*ards: v. Davonpoxort


Soroman, ich selbst "sehe" nicht immer, was man selber machen kann, das keinen Mordsaufwand inne hat. Mayonnaise zum Beispiel mach ich selber, geht schnell, kein Ei, früher nicht wirklich dran gedacht. Oder Rote Beete jetzt, die ich mal probiere, wenn ich auch über eine Stunde Kochzeit viel finde. Vielleicht überzeugt es mich.

Es gibt genug so Kleinigkeiten die man kauft, aber eigentlich schnell gehen wenn man es selbst macht. Joghurt ist mir zum Beispiel zu doof, hatte ich mal eine Maschine, aber ich bleib bei dem purem Joghurt im Kilokübel den man kaufen kann.

sOchneucke1x985


Getrocknete rote oder weiße Bohnen brauchen bei mir immer ewig. Ich mag die aber auch nicht "bissfest", sondern schon relativ weich.

sXchn0ecfke19x85


PS: Habe gerade gelesen, dass ältere Bohnen länger zum Kochen brauchen - bis zu vier Stunden. Bin also doch nicht verrückt ;-D

Cnleoo Edw`ardsh v. YDavolnpooxrt


Joghurt muss für mich übrigens stichfest sein. Das kriegt man zu Hause glaube ich nicht so einfach hin. Das selbst gezüchtete ist cremig und braicht auch zu lange, so gut, schmeckt es auch nicht. Ein paar Früchte und Zicker hinzu ist das gekaufte pure Joghurt sehr lecker. Und auch pur. Keine Arbeit damit.

e&nigma|tic1x606


Mayonnaise zum Beispiel mach ich selber, geht schnell, kein Ei, früher nicht wirklich dran gedacht.

Selbstgemachte Mayo ohne Ei ? ":/

Generell nehm ich auch mal Fertigpäckchen her, hauptsächlich wenn es schnell gehen muss oder wenn die Alternative tatsächlich viel mehr Aufwand bedeutet. Gibt aber auch Dinge, die ich nie fertig kaufen würde, egal wie gut jeweiligen Fix-Produkte tatsächlich schmecken würden oder wie viel Zeit ich mir sparen würde. Den bereits erwähnten Pfannkuchenteig, zB. Oder Rührei - mir war bis zum Lesen dieses Fadens gar nicht bewusst, dass es das bereits fertig gibt und ganz ehrlich, das ist doch mal wirklich absurd. Was gibts denn bitte schnelleres als Rührei ? ":/

LAeniKr~uxeger


Okay, dann hab vielleicht immer jüngere Bohnen.

M\ar7ieCwurixe


Manchmal, aus Wehmut, kauf ich mir auch noch eine Tüte Wikingertopf - den habe ich nie so hinbekommen, trotz diverser Rezepte :-)

[[http://feinkostpunks.de/fix-ohne-fix-wikinger-topf/ Den]] kann ich sehr empfehlen. Generell all ihre Fix ohne Fix Rezepte

CMleo EMdward@s v. D-avonpxoort


enigmatic, du nimmst ein hohes!! schmales!! Gefäß in das ein Zauberstab gerade so rein passt, dann 100 ml Milch und ich glaube 100 ml Öl. Zauberstab rein und an... wenige Minuten später hast du eine Mayo die du mit einem Esslöffel Senf, einem halben Löffel Sahnemerrettich, Salz abschmeckst. Ich habe das -nicht- geglaubt, aber es funktioniert... und es schmeckt wie eine gute Mayo. ;-)

CUleo Edwavrds v. DaFvonpxoort


Wenn du kein hohes schmales Gefäß nimmst,wird das nichts. Das Zeug darf keinen Platz haben.

CRleo Edawardms vw. Davo_npooxrt


Halt, hier!!!!

[[http://mobile.chefkoch.de/rezepte/m1711451279980862/Milch-Mayonnaise.html]]

Milch ist die Hälfte.an Öl

eZnigm_atiLc1606


@ Cleo

Danke für die Aufkärung :)^ Ich würd jetzt gern sagen, dass ich das direkt mal ausprobiere, aber ich hab selbst die Mayo mit Ei erst ein oder zwei mal selbstgemacht und auch da nur, weil mir der Sinn danach stand :-D Mich hat eben nur das "Ohne Ei" gewundert, weil mir immer vorgebetet wurde, wie wichtig doch das Ei für selbstgmachte Mayo ist. Ich werd das Rezept aber definitv im Hinterkopf behalten, falls ich mal wieder Anwandlungen bekomme, Mayo zu machen ;-) :)z

@ MarieCurie

Das sieht einfach nur unglaublich lecker aus :-q Und eine Seite, die Feinkostpunks heißt, wird ohnehin direkt mal gebookmarkt :-D Werd ich auf jeden Fall bald mal kochen. Der Vergleich wird mir dann alerdings fehlen, weil ich den Fix-Wikingertopf noch nie hatte.

EYhemaltigerR Nutze'r (#x530218)


@ Soroman

Also Reibekuchen sind doch aus rohen Kartoffeln: die gehen sehr gut und sogar ungeschält. Mit einer Küchenaschine geht das sehr flott. Oder so einer Julienne-Reibe.

Cool rohe Kartoffeln reichen dafür?! ... Eine Küchenmaschine habe ich nicht und auch keine Spülmaschine. Das ist auch ein Vorteil an den fertigen Reibekuchen, da fällt nur ein schmutziger Teller und ein Messer an zum Spülen. Habe außerdem das fertige Rübenkraut dazu gegessen. :=o ;-) ).

Was ist eine Julienne-Reibe? ???

Kräuterbutter und so eine Art Mayonaise habe ich mal selbst gemacht. War auch lecker aber nicht lange haltbar. Fleisch mariniere ich dagegen am liebsten selbst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH