» »

Wie alkoholfrei ist alkoholfrei?

EjhemaligerN rNutzehr (#57x2661) hat die Diskussion gestartet


Tag,

wir grillen nacher und laden unsere neuen Nachbarn dazu ein. Sie ist schwanger mit Zwillingen. Natürlich werden wir Männers uns einen oder zwei Kolben gönnen. Nun sagte sie zu mir, sie würde auch gerne eins trinken, aber ohne Alkohol. Nun habe ich extra das Bitburger 0,0% hergeholt (ich trinke auch gerne mal ein Alkfreies, daher gleich ein Kasten). Nun die Frage: Wie alkoholfrei ist alkoholfrei? Bei Clausthaler weiß ich, dass ist das "alkoholfreie" im Top Ranking mit ca 0,5% restalkoholgehalt. Ist Bitburger 0,0% wirklich alkoholfrei, wenn nein, ist diese Minimenge schädlich für das Kind? Denn ich vertrete die Meinung, während der Schwangerschaft gibbet keinen Alk. Ich werde auch einer Schwangeren Frau, solange sie bei mir zu Gast ist, KEINEN Alkohol vorsetzen... Und darüber diskutiere ich nicht...

Also: Bitburger 0,0% OK oder nicht?

Antworten
Ehhemalige\r NutHzer (N#528x611)


Biete ihr doch ein paar leckere Mixgetränke aus Säften an ohne Alkohol.

Gute Einstellung zu Schwangerschaft und Alk

H:one9y91Z_mit_%Mini13


Kann sie ruhig trinken ;-) Apfelsaft enthält mehr Alkohol als alkoholfreies Bier und der ist ja auch nicht verboten :-)

Ich hab in meinen Schwangerschaften auch auf alkoholfreies Bier zurück gegriffen. Zwar immer nur ein Glas, wegen der Mini restmenge, um mein Gewissen zu beruhigen, aber auch ne ganze Flasche hätte nicht geschadet..

E.dge fof 1x7


0,0% gibt es soweit ich weiß nicht. Auch Apfelsaft enthält z.B. einen geringfügigen Anteil an Alkohol (0,2% oder sowas). Laut Auskunft der Charité ist das in der Schwangerschaft allerdings unbedenklich, wenn man seinen Flüssigkeitsbedarf jetzt nicht täglich und ausschließlich mit Apfelsaft oder alkoholfreiem Bier deckt.

Gegen 1-2 Bitburger alkoholfrei spricht also nichts.

Siehe

[[http://geburtsmedizin.charite.de/schwangere/fragen_und_antworten_zur_schwangerschaft/]]

Wenn Sie Lust auf ein Süßgetränk oder alkoholfreies Bier haben, dann ist dies auch möglich; Sie sollten mit diesen Getränken allerdings nicht die Hauptmenge an Flüssigkeit zu sich nehmen.

Erd$gde ofo 1x7


Oh, gerade gesehen, Bitburger 0,0% soll durch ein spezielles Brauverfahren tatsächlich absolut keinen Alkohol enthalten.

Umso besser :)^

E=hemalidger Nut zer (#5e7266x1)


@ Benutzerin:

sie hat je explizit dannach gefragt.

Danke für die Antworten...

EflrafResmich0815


Bitburger 0,0% enthält tatsächlich überhaupt gar keinen Alkohol.

Wenn du so darauf bedacht bist :)^ und immer noch Restbedenken vorliegen greif doch zu einem Kasten Fassbrause z.B. von Gaffel.

EVhemaligmer NutCze^r (#5725661x)


@ Edge of 17:

Wegen diesem Werbeversprechen hab ichs ja auch gekauft. nur traue ich dem ganzen Dreck langsam nichtmehr... Ich hätte ihr sogar einen Cocktail gemixt, wenn sie gewollt hätte, will sie aber nicht. Kann sehr gut aus Säften und anderen Zutaten (Sirup, etc) gute Sachen mixen. Habe sogar einen Shaker dafür :P.

l@enrc;henfzunge


Apfelsaft hat etwa 0,2%, Traubensaft etwa 0,5%, Brot etwa 0,3%.

Also kein Grund zu Panik, "alkoholfrei" is ausreichend frei von Alkohol, um auch in der Schwangerschaft getrunken zu werden.

Z=i9m


anscheinend enthalten etliche Lebensmittel Spuren Alkohol, Brot und Sauerkraut wusste ich bis jetzt nicht, Fruchtsaft schon.......

[[http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/gesundessen/tid-21566/alkohol-apfelsaft-0-2-vol-_aid_605499.html]]

Cqolmvraxn


Alkoholvermeidung während der Schwangerschaft ist gut und richtig, aber man muss die Kirche auch im Dorf lassen. Geringe Restmengen Alkohol in Speisen sind vielerorts vorhanden und die alkoholfreien Biere bewegen sich auf einem unkritischen Niveau, was auch Schwangeren nicht schadet. Der Abbau läuft schneller als die Aufnahme.

Rechenbeispiel:

0,5 Liter Flüssigkeit mit 1%igem Alkoholgehalt bei einer Frau mit 60 Kilo braucht nicht einmal 1 Stunde für den Abbau des Alkohols (ca. 50 Minuten). Wenn sie es in normalem Tempo trinkt, wird ihr Pegel bei 0 Promille bleiben.

Bei alkoholfreien Bieren mit 0,5% Alkohol müsste sie das Bier schon in wenigen Minuten runterstürzen, um überhaupt eine Anreicherung des Alkohols im Blut zu haben.

Ethanol ist ein natürlicher Stoff, der in vielen Lebensmitteln in geringen Mengen vorhanden ist. Kein Grund zur Beunruhigung, die alkfreien Biere sind da nur ein Rauschen zwischen Teigprodukten, marinierten Speisen, Obst und eingelegten Waren, die sie sowieso fast täglich zu sich nimmt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH