» »

Mehr essen erleichtern?

v%ampx28


Da kann auch ein Arzt nicht viel helfen...bei so viel Essen würde selbst der Magen meines Freundes streiken....

Gemüse und Obst würde aber deinem Körper gut tun...du tust deinem Körper mit deiner einseitigen Ernährung und dem vielen Essen, sowie dem vielen Bodybuilding nichts Gutes. Ganz im Gegenteil, du machst deinen Körper damit kaputt. Und schön sieht das auch nicht aus...aber das ist ein anderer Punkt, der hier nichts verloren hat. Ist eben Geschmackssache.

Wenn du trotzdem diesen Weg gehen magst, dann fang langsam an immer mehr zu essen. Einen anderen Weg gibt es nicht. Funktioniert auch bei Menschen die dick werden wollen, die essen auch immer mehr und mehr. Der Magen wird dann langsam größer. Wenn du zu viel auf einmal isst, dann ist es klar, dass der Magen weh tut, und dir schlecht wird. Der ist es eben nicht gewöhnt. Daher langsam steigern. Viel Spaß dabei...

E:laFfRetmichj081x5


Am Anfang den Threads dachte ich noch du isst wie ein Vögelchen und hast Probleme dich an eine normale Ernährung zu gewöhnen.

Aber dann... auf Deutsch gesagt: Bei der Menge die du frisst müsste ich auch kotzen...

Du hast kein Problem mit deinem Gewicht. Wenn du zum Arzt musst dann ehr zu einem Psychologen.

Das dein Körper streikt bei deiner einseitigen und übertriebenen Ernährung ist völlig normal und richtig so. Lerne auf ihn zu hören.

Woher nimmst du die Gewissheit noch mehr essen zu müssen?

Weil es dir sonst schlecht geht? Oder geht es dir viel ehr schlecht wenn du übertrieben viel in dich rein stopfst?

Hmm?

v|aNmp2x8


Auch da er ein bestimmtes Gewicht erreichen möchte, finde ich bedenklich. Es gibt nicht nur Magersucht und Bulimie...sondern auch noch andere Essstörungen. Eine so starke fixierung des Körpers...das ist nicht mehr gesund. Und daher halte ich einen Weg zum Therapeuten auch recht sinnvoll. Denn das ist nicht gesund!

Nrumber" Of Th<e >Beavst


@ chocolatechip

Die Menge die du isst, finde ich soweit in Ordnung. Aber du scheinst dich ja eher eiweißlastig zu ernähren, deshalb ist meine Vermutung, dass dein Körper vielleicht mittlerweile total übersäuert ist. Das hatte ich auch schon mal vor ein paar Jahren und war an einem ähnlichen Punkt wie du, nämlich dass ich mir nach dem Essen ständig schlecht war (musste mich zum Glück aber nicht übergeben, war aber meistens kurz davor) und auch immer weniger "runterbekommen" habe. Versuche doch mal, den Eiweißanteil stark zu senken (oder wenn du das nicht willst, mal auf pflanzliche Eiweißquellen zurückzugreifen) und den Kohlenhydratanteil zu steigern - und ja, damit kann man auch Muskeln aufbauen. Ein Versuch wäre es doch wert, oder? Mal ganz davon abgesehen kannst du durch das ständige Erbrechen deiner Speiseröhre und deinem Mundraum schwere Schäden zufügen (z.B. Verätzungen).

c?hocjoglatec?hipx1880


Du nimmst also einen Liter Milch zu Dir? Wirklich die ganze Menge auf einmal, noch dazu angereichert als Shake? Und Du glaubst ernsthaft, Du müsstest noch mehr zu Dir nehmen? :-o

Die 1l Milch selbst sind gerade mal 640kcal, plus Weightgainer-Zusatz, aber da hau ich mir ja auch nicht zig Löffel von rein.

Gilt eben als eine zusätzliche Mahlzeit.

Und schön sieht das auch nicht aus...aber das ist ein anderer Punkt, der hier nichts verloren hat. Ist eben Geschmackssache.

Mehr Muskulatur sieht schöner aus. Bodybuilding bedeutet nicht, dass man sofort wie ein Steroidbulle ausschaut.

Woher nimmst du die Gewissheit noch mehr essen zu müssen?

Weil ich sonst nicht zunehme.

Versuche doch mal, den Eiweißanteil stark zu senken (oder wenn du das nicht willst, mal auf pflanzliche Eiweißquellen zurückzugreifen) und den Kohlenhydratanteil zu steigern - und ja, damit kann man auch Muskeln aufbauen.

Sofern solche Eiweißquellen in ähnlichen Mengen ebenso effektiv sind und man sie vorallem leicht runterbekommen kann ist das eine Alternative!

Ansonsten hatte ich überlegt mich einfach nochmal auf den Aufbau einer geregelten gesunden Ernährung zu konzentrieren:

Ganz klassisch: Frühstück, warm Mittag, warm Abend. Derzeit ist das eben eher ein drunter und drüber: Frühstück fällt manches Mal aus, stattdessen hier und da zwischendurch noch eine Kleinigkeit usw.

Zum Frühstück einfach Brot,Brötchen, ggf ein Ei dabei und dann eben noch 2 warme Mahlzeiten in Portionen die für mich funktionieren.

Wenn ich dann am späteren Abend noch den 1L Shake + 350g Erdnussbutter (die Erdnussbutter allein hat ja schon ~2000kcal) zu mir nehme ist das hoffentlich eine gute Basis. Zudem eine Kombination, die man verhältnismäßig leicht runterkriegt.

Ich weiß nur nicht ob das irgendwie problematisch ist ":/ Jeden Tag Erdnussbutter...aber bisher habe ich noch kein anderes Lebensmittel gefunden, das so viele Kalorien und Eiweiß so verdichtet beinhaltet.

Azleownor


Ich habe Beiträge gelöscht.

N$umber| Of TPhe Beaxst


@ chocolatechip

(...) Ich weiß nur nicht ob das irgendwie problematisch ist ":/ Jeden Tag Erdnussbutter...aber bisher habe ich noch kein anderes Lebensmittel gefunden, das so viele Kalorien und Eiweiß so verdichtet beinhaltet.

Ja, es ist problematisch, denn extrem fetthaltige Lebensmittel machen träge, und irgendwann wird auch deine Bauchspeicheldrüse den Geist aufgeben und/oder du bekommst Fettstühle etc. Versuche doch mal, morgens ein paar Bananen (ca. 5 bis 10, kannst dich ja nach und nach steigern) zu essen - oder wenn du nichts runterbekommst, diese in einem Mixer zu geben und dann zu trinken. Vielen Leuten fällt morgens trinken leichter als essen.

U<ser73Y9x48


Du musst frühstücken! Wenn das Frühstück ausfällt hast du viel weniger Zeit zu essen! Und mit Haferflocken, Milch und Erdnussbutter (meinetwegen als Shake) hast du schnell 1000kcal.

Ja, es ist problematisch, denn extrem fetthaltige Lebensmittel machen träge, und irgendwann wird auch deine Bauchspeicheldrüse den Geist aufgeben und/oder du bekommst Fettstühle

Erster Punkt ist richtig, gerade mit höherer Insulinsensivität. Warum soll die Bauchspeicheldrüse wegen Fetthaltiger Nahrung aufgeben? DAs tut sie nur bei einem Gendefekt/Autoimmunkrankheit oder bei einer chronischen Entzündung (exokrine Pankreatitis). JA mehr man sich bewegt, desto besser geht das alles vonstatten.

Ich frage dich nochmal: WIe sieht dein Training aus?

cRhocolaOte}chip188x0


Also ich freue mich ja über eure Antworten und danke euch auch dafür, aber manches Mal bin ich dann doch etwas verwirrt:

Ich frage speziell nach Wegen, die mir das Essen erleichtern sollen und dann kommt:

morgens ein paar Bananen (ca. 5 bis 10(!), kannst dich ja nach und nach steigern) zu essen

Auch als Shake wäre das ein irres Volumen. Wieviele Liter Milch soll ich denn trinken um 10 Bananen runterzukriegen?

Und auch hier:

Du musst frühstücken! Wenn das Frühstück ausfällt hast du viel weniger Zeit zu essen! Und mit Haferflocken, Milch und Erdnussbutter (meinetwegen als Shake) hast du schnell 1000kcal.

Habe ich im Beitrag davor geschrieben: Mein Ziel ist jetzt darauf zu achten vernünftig zu frühstücken, aber:

Meine Ernährung kann nicht nur aus Shakes bestehen. Abends 1L Milch wird als flüssige Nahrung reichen.

Heute habe ich erstmal 1 Brötchen gefrühstückt. Wie gesagt, mein Problem ist, dass ich kaum etwas runterbekomme. "Dann iss voll viel" ist da wirklich keine Antwort drauf :-|

Ja, es ist problematisch, denn extrem fetthaltige Lebensmittel machen träge, und irgendwann wird auch deine Bauchspeicheldrüse den Geist aufgeben und/oder du bekommst Fettstühle etc.

Hm etwas Trägheit würde ich in Kauf nehmen, gesundheitliche Schäden aber nicht. Der Fettgehalt ist natürlich schon heftig. Aber gibt es möglicherweise gesündere Alternativen?

Und mir wurde ja auch hier bereits empfohlen mehr Nüsse zu essen: Erdnussbutter ist eben in einer Form, die man leichter verzehren kann.

cvhocolaLtechxip1880


Ich frage dich nochmal: WIe sieht dein Training aus?

[[http://www.med1.de/Forum/Ernaehrung/710858/?p=2#p21911169]]

SRilkP,ea/rxl


In Deinem speziellen Fall würde ich sogar Cola als sinnvoll ansehen; mit ihren zig Stückchen Zucker pro Flasche wäre das dann ja Mastfutter. Gesund ist aber was anderes, und ich empfehle sie ausdrücklich nicht.

Du isst viel zu wenig Gemüse! Wenigstens Basentabletten solltest Du einnehmen, damit Dein Körper Ausgleich bekommt zur Eiweißmenge.

NKumber Of7 Thew Be1asxt


@ chocolatechip

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass du hier teilweise Dinge herausliest, die so gar nicht gemeint waren.

Ich frage speziell nach Wegen, die mir das Essen erleichtern sollen und dann kommt:

morgens ein paar Bananen (ca. 5 bis 10(!), kannst dich ja nach und nach steigern) zu essen

Auch als Shake wäre das ein irres Volumen. Wieviele Liter Milch soll ich denn trinken um 10 Bananen runterzukriegen?

Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt, aber eigentlich wollte ich dir damit sagen, dass deine derzeitige Ernährungsweise verantwortlich dafür ist, dass du nichts runterbekommst. Die logische Konsequenz ist dann nunmal, andere Dinge zu essen. Und wie kommst du jetzt auf Milch? Ich habe nichts von Milch geschrieben. Und 5 Bananen klingen vielleicht heftig, ist es aber nicht wirklich. Einen Tipp, wie du dir das Essen (wie du es selbst sagst) erleichtern kannst, ist dass du sie dir in den Mixer wirfst und dann trinkst. War ja auch nur ein Beispiel.

Habe ich im Beitrag davor geschrieben: Mein Ziel ist jetzt darauf zu achten vernünftig zu frühstücken, aber:

Meine Ernährung kann nicht nur aus Shakes bestehen.

Das ist richtig, für den Anfang ist es aber vielleicht gar nicht so verkehrt, damit du dich langsam herantasten kannst.

Szeven.Aof.~Nxine


Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt, aber eigentlich wollte ich dir damit sagen, dass deine derzeitige Ernährungsweise verantwortlich dafür ist, dass du nichts runterbekommst. Die logische Konsequenz ist dann nunmal, andere Dinge zu essen. Und wie kommst du jetzt auf Milch?

Nein, Du hast Dich ganz sicher nicht missverständlich ausgedrückt. Es kommt mir eher so vor, als wolle der TE nichts verstehen :-/

Die Milch nimmt er übrigens als zusätzliche Mahlzeit zu sich:

Die 1l Milch selbst sind gerade mal 640kcal, plus Weightgainer-Zusatz, aber da hau ich mir ja auch nicht zig Löffel von rein.

Gilt eben als eine zusätzliche Mahlzeit.

Also nochmal: Dein Magen ist schon bzw. war noch voll.

Mit dem Erbrechen wehrt er sich dagegen, weiter befüllt zu werden. So einfach ist das.

S!il=kPeHarl


Aber wo seht Ihr, dass er so schrecklich viel isst? ???

Die Tagesplanbeschreibung weiter vorn bringt es über den Daumen auf etwa 2000 - 2500 Kalorien. Das ist nun wirklich nicht so sehr viel für einen Mann, der zunehmen will. ":/

U~seIr73948


Warum überlese ich sowas immer? WTF? :=o

Wie viel Gewicht nimmst du denn bei den Übungen, welche Wiederholungszahlen, welche Satzzahlen? Ein schlechter Reiz führt zu schlechtem Hunger, weil es keinen Bedarf gibt!

Meine Ernährung kann nicht nur aus Shakes bestehen.

Warum nicht? An Turnier/Meisterschaftstagen habe ich auch nur Shakes dabei und nur sehr wenig festes Essen. So kann man essen und trinken viel besser kombinieren.. Dann gibt's Hühnchen, Reis, Gemüse, etwas Öl und Wasser -> rein in Mixer und fertisch ;-D

Mal ein Vorschlag, probiere es doch mal ohne Milch. Gerade das enthaltene Casein kann bei manchen Menschen lange das Verdauungssystem blockieren. Ziegenmilch wäre hier ads Stichwort

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH