» »

Brauche mal euren Rat

M+eMr"ain hat die Diskussion gestartet


nachdem eine Freundin von mir mit weniger futtern, und nach 18 nix mehr erfolgreich abgenommen hat, wollte ich das auch mal probieren.

Ich habe also seit Juli nur noch 2 Mahlzeiten am Tag gegessen, und bin mittlerweile von 63 Kilo auf 58 runter.

Mein Essverhalten früher war in etwa so:

Morgens: Brötchen mit Käse und Salat und Remolade,und ein Croissante, und eine Fanta!

Mittags: ( war meistens gegen 17:00 Uhr, gab es beim Asiaten rotes Curry mit Gemüse und Tofu, oder aber einen riesen Teller Nudeln)

Abends: gab es meistens noch 1-2 Schnitten Brot, und dazu oft unzählig viele Süßwaren und Chips, manchmal sogar im Wechsel!

Hm, ein Essverhalten jetzt ist bestimmt nicht grad gesund, aber ich hab fast das Gefühl, dass mein Körper sich irgendwie daran gewöhnt haben kann, denn ich habe auch nicht mehr sooo den Hunger, seit ich das mache.

Morgens: Ein Brötchen und eine Tasse Kaffee.

Manchmal gibt es morgens aber auch nichts, so wie ich es grad schaffe oder auch nicht.

Mittags ist bei mir seit Monaten meistens zwischen 14 und 15 Uhr dass ich esse.

Koche mir dann Gemüse, oder esse einen Teller Nudeln mit Gemüse, und ein bisschen Grana drauf!

Sobald ich das gegessen habe, gibt es aber den Rest des Abends nix mehr!

Bekomme ich aber dennoch am Abend Magenknurren, esse ich eine halbe Zuchini, oder 2 Möhren.

Was mir aber jetzt aufgefallen ist:

Gestern bin ich morgens auf die Waage, und hatte 57.6 kilo.

Hab dann das Frühstück nicht geschafft, und habe mir gegen 14 Uhr einen riesen Topf Nudeln gekocht. Also quasi eineinhalb Teller Nudeln mit Tomate und Knoblauch.

Hab dann gegen 16:00 nur noch einen Kaffee getrunken, und dann erstmal nix mehr.

Abends habe ich mir aber dann 2 Kinder Überaschungseier gegönnt.

Heute morgen gegen 10:00 hab ich mich gewogen, und festgestellt dass ich 57.4 Kilo hatte.

Oder es gibt Tage, da esse ich zum Beispiel nur einmal warm beim Asiaten, weil ich es morgens einfach nicht schaffe vor der Arbeit!

Und abends gönne ich mir zum Beispiel dann mal eine Tafel Milka!!

Was mir Angst macht ist, dass ich am nächsten Morgen das Gewicht gehalten habe, oder eher noch etwas abgenommen habe!

Wie kann das sein?

ich habe mittlerweile Angst auf die Waage zu steigen, aber nicht, weil da zuviel Gewicht sein könnte, sondern das es weiter runter gehen könnte?

Ich meine, WÜRDE ich zum Bespiel MORGEN gar nix essen.

Verwette ich meinen Hintern, dass ich dann ÜBERMORGEN wieder abgenommen hab!

Aber eigentlich MÜSSTE doch dann übermorgen das Gewicht nur gehalten worden sein?

Was ich nicht verstehe, es heißt immer, das Gewicht bleibt irgendwann stehn, und dann geht nix mehr.

Ich habe aber das Gefühl, es wäre mega leicht, in den nächsten Tagen/Wochen auch noch auf 55 zu kommen! ( Was ich auf keinen Fall vorhabe!!)

Mittlerweile mache ich mich schon verrückt, ob ich eine schwere Krankheit habe, die zufällig in mein Essverhalten reinschwingt.

Heute morgen saß ich hier, und hab mir gedacht: MERAIN! Du hast gestern nur eineinhalb Teller Nudeln, und 2 Kinderüberaschungseier gegessen, und wunderst Dich?

Aber warum macht mir dann teilweise Schokolade nix?

Manchmal lutsche ich auch über den TAG VERTEILT 4-5 Bonbons.

Verstehe nicht, dass der ganze Kram nicht ansetzt?

%:| %:| %:|

Antworten
M.eraxin


oben der Satz war bisschen komisch.

Sollte heißen, dass meine Freundin (ich auch) nach 18 Uhr nichts mehr ist, und damit erfolgreich abgenommen hat!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH