» »

Plötzliche Abneigung gegen bestimmte Lebensmittel

Njoxxxy hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, ob andere ähnliche Erfahrungen gemacht haben wie ich:

Eigentlich habe ich Ingwer immer sehr gerne gegessen und auch als Tee getrunken. Ingwerstäbchen fand ich nicht so gut und auch Ginger Ale traf nicht ganz meinen Geschmack, aber beides war okay.

Seit ein paar Monaten habe ich aber eine extreme Abneigung gegen Ingwer entwickelt. Ich finde ihn regelrecht ekelhaft, ertrage nicht einmal den Geruch. Bisher brauchte es für so einen "Geschmackswechsel" einen Auslöser. Beispielsweise eine Magen-Darm-Grippe, nachdem ich bestimmte Lebensmittel konsumiert hatte. Normalerweise erlebe ich es eher andersrum - Lebensmittel, die ich bis dato gemieden habe wie der Teufel das Weihwasser, sind plötzlich super-lecker.

Kennt das noch jemand? Jetzt nicht unbedingt in Bezug auf Ingwer, aber auf andere Lebensmittel?

Ich find's nämlich eigentlich sehr schade, dass mein Geschmack da plötzlich so eingeschränkt ist. :-(

Antworten
P@lüschhbiqesxt


Bist du über 40? Ich habe mal gehört, dass das in Verbindung mit dem Beginn der Wechseljahre passieren kann.

Bei mir ist sowas mal aufgetreten, als ich Salmonellen bekam.

Ich bekam die Salmonellose durch verdorbenes Fleisch und konnte dann längere Zeit kein Fleisch essen.

N^oxxxy


Nee, ich bin noch unter 30 ;-D

Überlege aber gerade, ob diese Änderung mit dem Absetzen der Pille übereinstimmt. Kommt aber, glaube ich, auch nicht wirklich hin.

So wie du das beschreibst, ging es mir mit Spinat. Keine Ahnung, ob ich den Spinat nicht ertragen habe, oder sich just an dem Tag ein Infekt gezeigt hat, aber seither schmeckt er mir nicht mehr.

oald2ie4x8


Ich kenne das. Irgendwas finde ich super-lecker und lagere das in größeren Mengen ein. Die letzte Aktion: 24 Rotwein-Flaschen.

Urplötzlich, von jetzt auf gleich ist die Sache erledigt. Morgens schütte ich den Rest im Glas weg und rühre die angebrochene Flasche nicht mehr an, bis das Aroma verduftet und ich auch den Rest in der Flasche entsorge.

Wochen später mache ich mich wieder über die Vorräte her.

Ich denke, bei mir (60+) hat das was damit zu tun, dass ich mich nicht mehr zwinge, erstmal Reste zu verbrauchen (so war ich erzogen), sondern das Leben zu genießen und immer neu zu entscheiden, was mir gut tut.

C8omXraxn


Bei mir ist es auch Ingwer. Ich hatte den mal auf einer Seefahrt gegen Seekrankheit gegessen. Trotzdem gekotzt wie dolle, und seitdem verbinde ich den Geschmack von Ingwer mit der Seekrankheit. Kriege ich keinen Bissen mehr runter.

EFhetmaliger MNutzer (#B528611x)


Also bei mir lag es bisher immer entweder an Schwangerschaft oder an Gastritis.

N(oxxxy


Schwanger bin ich hoffentlich nicht. ;-D

Dafür hält die Abneigung gegen Ingwer aber auch schon zu lange.

Aber jetzt, da Comran es erwähnt hat: Ich habe gerne Ingwertee getrunken, wenn ich krank war oder Magenprobleme hatte. Vielleicht hat mein Körper das abgespeichert. Mist.

Fzuroubxa


Mir geht das grad so mit Sushi, was ich echt schräg finde. ":/

Habe immer gerne Sushi gegessen. Aber die letzten 2-3 mal, als es bei uns Sushui gab, hatte ich das Gefühl es wird immer mehr im Mund. Musste es mir regelrecht runterwürgen und habe den Rest dann stehen lassen.

Ich habe aber z.B. keine Probleme mit Reis oder Fisch in anderen Gerichten. Absolut nicht. Nur die Kombination beim Sushi (und nicht nur bei Sushi mit Fisch, sondern auch bei welchem mit einfach nur Gemüse drin). Hat Jemand sowas schonmal gehabt...? Versteh grad wirklich nicht, woran das liegen mag. Heute gabs nach längerer Zeit mal wieder Sushi bei uns und wieder is mir schon beim ersten Bissen richtig der Appetit vergangen und ich hab mir noch ein paar Stücke dann runter gequält, weil ich es schade gefunden hätte alles stehen zu lassen. Dabei war das mit dem Sushi eigentlich sogar meine Idee. Aber sobald es dann vor mir steht, vergeht mir alles. %-|

Die Stücke, die einfach nur aus Reis bestehen mit Shrimps oder Lachs drauf, gehen noch. Auch wenn der klebrige Reis mir da auch nur sehr schwer runterrutscht. Aber die Shrimps und Lachs find ich lecker. Am schlimmsten ist es bei den kleineren Häppchen mit Algen umwickelt. Vor allem die mit Thunfisch drin. Dabei mag ich Thunfisch an sich gern. Löffel ihn oft pur aus der Dose... aber im Sushi... *schauder*

Kennt das Jemand zufällig? ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH