» »

Nach Nudeln, Kartoffeln extremes Hungergefühl

cRhocolatuechi0p18x80


Gut ich versuche es dann mal mit vermehrt langkettigen KHs. Es ist nur schwierig: Man darf anscheinend kaum etwas essen (was die Auswahl an Nahrungsmittel angeht) und soll dennoch auf über 3000kcal pro Tag kommen.

Und wenn deine letzte Mahlzeit nicht länger als 4-6 Stunden zurück liegt brauchst du gar nix.

Das funktioniert doch gar nicht, wenn man alle 3 Stunden eine Mahlzeit zu sich nehmen soll?!

Normal heißt nicht nur Nudeln. Eiweiße, Fette, Ballaststoffe. Und mit dieser Kombination solltest du 2 Stunden mit dem Training warten.

Okay, ich kannte das nur so, dass man vor dem Training normal isst und dann eben nochmal ~30 Minuten vorher einen Kohlenhydrat-"boost".

Trinkst du eigentlich immer über 3l?

Nein, das füllt ja noch mehr :/ Ich trinke jeden Tag 1l Saft und 1l Milch.

Was trainierst du denn und wie viel?

Jeden 2. Tag Krafttraining

Also wenn ich mich "normal" ernähren wollte würde ich wohl am Besten auf Paleo umsteigen. Ob das noch als normal durchgeht ist wohl zweifelhaft, aber es dürfte wohl das sinnvollste sein.

Das schränkt die Palette mit erlaubten Lebensmitteln ja erneut massiv ein. Selbst mit Lebensmitteln, die möglichst viele Kcal, Proteine und Fett auf geringem Volumen haben bzw leicht runtergehen fällt mir eine ausreichende Ernährung schon schwer.

m}uhkuQh2k


Also wenn du wirklich zunehmen willst musst du Fett und KH kombinieren. Bei beiden einzeln wirst du abnehmen.

Das funktioniert doch gar nicht, wenn man alle 3 Stunden eine Mahlzeit zu sich nehmen soll?!

Wer sagt das denn? Nimm so viele Mahlzeiten, wie du verträgst. Bei manchen sind 3 besser bei machen auch 6.

Okay, ich kannte das nur so, dass man vor dem Training normal isst und dann eben nochmal ~30 Minuten vorher einen Kohlenhydrat-"boost".

Wenn du 100 kg wiegst und fast nur aus Muskeln bestehst vielleicht. Sonst ist das Unsinn bzw. unnötig.

Jeden 2. Tag Krafttraining

Etwas viel, meinst nicht?

Das schränkt die Palette mit erlaubten Lebensmitteln ja erneut massiv ein. Selbst mit Lebensmitteln, die möglichst viele Kcal, Proteine und Fett auf geringem Volumen haben bzw leicht runtergehen fällt mir eine ausreichende Ernährung schon schwer.

Vielleicht ja auch weil du irgendetwas von dem was du isst nicht verträgst? Dafür würde jedenfalls die Übelkeit sprechen. Schon mal probiert Fructose, Lactose oder Gluten wegzulassen?

Eyljoxt76


Ich ernähre mich extrem Kohlenhydratenreich aber FETTarm.

Ich kann nicht behaupten, dass ich ständig Hunger habe. Allerdings esse ich KEINE Fertigprodukte, KEINE üßigkeiten, KEIN Junk Food, KEINE backware, KEIN Zucker.

Ich esse Obst, Gemüse, VOLLKORNgetreide(auch Nudeln), Hülsenfrüchte.

Ich treibe extrem viel Sport und bin von meinem Frühstückssahe der aus Bananen, Datteln, Nüsse, samen und Haferflocken besteht ca. 2-3 Stunden satt, wenn ich intensiv stundenlang Rennrad fahre.

cuhocolaytec6hip18x80


Also wenn du wirklich zunehmen willst musst du Fett und KH kombinieren. Bei beiden einzeln wirst du abnehmen.

Ja, es ging mir ja vorallem um diesen Boost vor dem Training. Sonst sind Fett und Proteine auch Teil meiner Ernährung.

Wer sagt das denn? Nimm so viele Mahlzeiten, wie du verträgst. Bei manchen sind 3 besser bei machen auch 6.

Für das Krafttraining benötigt der Körper möglichst gleichmäßig über den Tag verteilt Nahrung. Nur 3 mal wäre zu wenig.

Etwas viel, meinst nicht?

Nein, absolut notwendig!

Vielleicht ja auch weil du irgendetwas von dem was du isst nicht verträgst? Dafür würde jedenfalls die Übelkeit sprechen. Schon mal probiert Fructose, Lactose oder Gluten wegzulassen?

Bisher noch nicht. Beim Auslassen von Mahlzeiten habe ich Angst, dass ich noch mehr abnehme.

Ich ernähre mich extrem Kohlenhydratenreich aber FETTarm.

Ich kann nicht behaupten, dass ich ständig Hunger habe. Allerdings esse ich KEINE Fertigprodukte, KEINE üßigkeiten, KEIN Junk Food, KEINE backware, KEIN Zucker.

Ich esse Obst, Gemüse, VOLLKORNgetreide(auch Nudeln), Hülsenfrüchte.

Ich treibe extrem viel Sport und bin von meinem Frühstückssahe der aus Bananen, Datteln, Nüsse, samen und Haferflocken besteht ca. 2-3 Stunden satt, wenn ich intensiv stundenlang Rennrad fahre.

Ich denke es kommt dann tatsächlich auf die Art der Kohlenhydrate an

Ucser73T948


Also wenn du wirklich zunehmen willst musst du Fett und KH kombinieren. Bei beiden einzeln wirst du abnehmen.

Nein entscheidend ist die Kalorienbilanz! NAch deiner Logik sollte man allerdings eh eher Carbs und Protein kombinieren..

Ja, es ging mir ja vorallem um diesen Boost vor dem Training.

Ich würde vor dem Training nichts essen. 2 Stunden davor viele mittelschnelle und langsame KH das reicht und hält konstanter!

Für das Krafttraining benötigt der Körper möglichst gleichmäßig über den Tag verteilt Nahrung. Nur 3 mal wäre zu wenig.

Nein! Stichwort iintermittend fasting

Vielleicht ja auch weil du irgendetwas von dem was du isst nicht verträgst? Dafür würde jedenfalls die Übelkeit sprechen. Schon mal probiert Fructose, Lactose oder Gluten wegzulassen?

Bisher noch nicht. Beim Auslassen von Mahlzeiten habe ich Angst, dass ich noch mehr abnehme.

Du sollst ja nicht verzichten sondern ersetzen. Fructose würde ich wirklich mal ausprobieren, GLuten vielleich auch noch. Ne Laktoseintoleranz merkt man meist doch deutlicher als einem lieb ist.. :D

cqhocolhatechiVp18x80


Nein! Stichwort iintermittend fasting

Wohl kaum geeignet für Menschen, die mit großen Portionen Probleme haben ;-)

Du sollst ja nicht verzichten sondern ersetzen.

Wie gesagt ist auch das wieder eine Einschränkung.

Ich soll 3000-4000kcal mit ausreichend Fetten und Proteinen essen, es darf aber nicht ungesund, einseitig, kurzkettig, zuckerreich, zu fettreich, zu füllend, zu teuer sein. Und dann soll es auch noch zeitweise ohne X,Y oder Z sein?. Solche Lebensmittel existieren dann gar nicht mehr.

m7uh{ku6h2k


Also wenn du wirklich zunehmen willst musst du Fett und KH kombinieren. Bei beiden einzeln wirst du abnehmen.

Ja, es ging mir ja vorallem um diesen Boost vor dem Training. Sonst sind Fett und Proteine auch Teil meiner Ernährung.

Wer sagt das denn? Nimm so viele Mahlzeiten, wie du verträgst. Bei manchen sind 3 besser bei machen auch 6.

Für das Krafttraining benötigt der Körper möglichst gleichmäßig über den Tag verteilt Nahrung. Nur 3 mal wäre zu wenig.

Etwas viel, meinst nicht?

Nein, absolut notwendig!

Du bist kein Berufs-Bodybuilder also kannst du diese tollen tipps getrost in den Wind schießen. Und glaub mir, ich hab ziemlich lange trainiert, ich weiß da schon wovon ich rede ;-)

Ujser7 3948


Wohl kaum geeignet für Menschen, die mit großen Portionen Probleme haben ;-)

DAs hat aber nichts mit Krafttraining an sich sondern dem Essverhalten zu tun..

Du bist kein Berufs-Bodybuilder also kannst du diese tollen tipps getrost in den Wind schießen. Und glaub mir, ich hab ziemlich lange trainiert, ich weiß da schon wovon ich rede ;-)

profi bb betreiben noch ganz anderen Aufwand als wir "normalos" das jemals tun könnten (aufs thema doping will ich noch garnicht eingehen...).

Ich soll 3000-4000kcal mit ausreichend Fetten und Proteinen essen, es darf aber nicht ungesund, einseitig, kurzkettig, zuckerreich, zu fettreich, zu füllend, zu teuer sein. Und dann soll es auch noch zeitweise ohne X,Y oder Z sein?. Solche Lebensmittel existieren dann gar nicht mehr.

Mach dich doch nicht so verrückt. ungesund, kurzkettig, zuckerreich und fructosehaltig ist ja schonmal meist eine große übereinstimmung.. Es gibt doch soo viel. Warum keine Fette? Die würde ich bei dir eher befürworten, die können nicht "mal eben so verbrannt" werden (ja, es ist vereinfacht gesagt, geißelt mich ;-D ). Haferflocken, Reis, Nicht-WEizen-Nudeln um nur mal ein paar wunderbare KH Quellen zu nennen. Gerade Haferflocken gehen in mengen, n Kollege isst morgens immer 500g ist jetzt nicht mein ding aber naja.. es geht :-D ansonsten bist du ja nicht eingeschränkt! Mach erstmal fructose

clhocola;techi|p10880


Du bist kein Berufs-Bodybuilder also kannst du diese tollen tipps getrost in den Wind schießen. Und glaub mir, ich hab ziemlich lange trainiert, ich weiß da schon wovon ich rede ;-)

Um an ein halbwegs vernünftiges Körpergewicht und Kraftwerte zu kommen muss ich mich an die Tipps halten. Ohne solide Ernährung kann man Muskelaufbau vergessen.

DAs hat aber nichts mit Krafttraining an sich sondern dem Essverhalten zu tun..

Richtig, du beschreibst aber lediglich eine Alternative und keine (für den Erfolg) unbedingt notwendige Essmethode. Da 6 Mahlzeiten auch funktionieren wird das in meinem Fall wohl effektiver sein.

Gerade Haferflocken gehen in mengen, n Kollege isst morgens immer 500g ist jetzt nicht mein ding aber naja.. es geht :-D

Haferflocken ins mmn schon sehr füllend, also 500g inkl Milch könnte ich nie in einer Portion schaffen

mYuhk3uhU2k


Bei dir geht es doch nicht um Muskelaufbau sondern um Masseaufbau oder? Du kannst bei maximalsten Training allerhöchstens 2kg Muskeln pro Monat zulegen.

500g Haferflocken mit Milch sind auch utopisch und alles andere als gesund.

RdudiErvnstx85


Ohh oh, vielleicht hast du Würmer...? Mein Bruder hat das mal gehabt, ist aber kein Problem: du müsstest mal zum Arzt gehen! ;-)

c+hocola(techOip1880


Bei dir geht es doch nicht um Muskelaufbau sondern um Masseaufbau oder?

Masseaufbau durch Muskelaufbau. Größere, schwerere Muskulatur = Mehr Körpermasse.

Du kannst bei maximalsten Training allerhöchstens 2kg Muskeln pro Monat zulegen.

Auch das ist in meinem Fall utopisch. Mein Ziel sind noch ungefähr weitere 5kg Muskelmasse. Wären 2kg im Monat auch nur annähernd möglich würde ich das Ziel auf 10-15kg ausweiten, aber wie gesagt wäre ich mit meinen Gegebenheiten auch schon mit 5kg zufrieden.

Ohh oh, vielleicht hast du Würmer...? Mein Bruder hat das mal gehabt, ist aber kein Problem: du müsstest mal zum Arzt gehen! ;-)

Soweit ich weiß geht eine Wurmerkrankung immer mit spezifischen und vorallem starken Beschwerden einher. Starke Magenschmerzen treten bspw immer auf soweit ich informiert bin. Von welcher Art sprichst du denn genau?

E,hemali6ger NTutzer@ (#530U21x8)


Ähm, bitte wann gehst du nach Nahrungsaufnahme Sport machen?

~10-30 Minuten

chocolatechip1880

Verstehe ich das richtig, dass du 10-30 Minuten vorm Sport ein komplettes Nudel- oder Kartoffelgericht verzehrst und dein einziges Problem beim Training ist, dass du dann unter einem Hungergefühl leidest? ":/ :-o

Mir würde davon schlecht werden beim Training, wenn ich mir davor den Bauch noch so "vollhauen" würde. Mal ganz abgesehen von der Nichtfitness.

cThoAcolateYc-hip1848x0


Es geht um eine Schüssel Nudeln. Portionen, die ich esse sind in der Regel recht klein. Ich habe in der Vergangenheit auch versucht so viel vorm Sport zu essen bis ich "voll" bin. Aber auch dann kam der Hunger. Schlecht wird mir dadurch beim Training eher nicht, allerdings laufe oder springe ich da ja auch nicht.

mJuhkuhx2k


Bei dir geht es doch nicht um Muskelaufbau sondern um Masseaufbau oder?

Masseaufbau durch Muskelaufbau. Größere, schwerere Muskulatur = Mehr Körpermasse.

Aber ich verstehe es doch richtig, dass du primär an Masse zulegen willst oder? Muskeln sind deutlich schwerer zu bekommen, als Fett. Ich wüsste also nicht warum dein Ziel sein sollte nur das eine zu bekommen ":/

Es geht um eine Schüssel Nudeln. Portionen, die ich esse sind in der Regel recht klein. Ich habe in der Vergangenheit auch versucht so viel vorm Sport zu essen bis ich "voll" bin. Aber auch dann kam der Hunger. Schlecht wird mir dadurch beim Training eher nicht, allerdings laufe oder springe ich da ja auch nicht.

Nach 30 min haben die Nudeln nicht mal deinen Magen verlassen. Du bekommst dadurch kein bisschen Energie, es wird wohl eher das absolute Gegenteil der Fall sein. Mich würde es auch nur wenig wundern, wenn dein Dünndarm sie aufgrund der anschließenden körperlichen Betätigung nahezu unverdaut weiterschickt und du dadurch so schnell wieder Hunger bekommst. Sry aber was du da betreibst ist einfach nur sinnlos. Wir können uns gerne darüber unterhalten ob eine Banane vor dem Training Sinn macht. Aber Kartoffeln oder Nudeln bei deinem Gewicht und Metabolismus sind vollkommener Unsinn.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH