» »

wirkungslose Laktase-Tabletten?

C ryxo hat die Diskussion gestartet


Wegen anhaltender Verdauungsprobleme mit ständigen Durchfall, Blähungen und Magendarm-Unwohlsein hatte Ich vor einiger Zeit mich im größeren Umfang diesbezüglich untersuchen lassen.

Haut-Test auf gewisse Allergene

Atemtest auf Fruktose

Laktose-Test (inkl. Gene)

Blut-Untersuchung

Stuhl-Analyse

Raus kam nur eine erwartete Laktose-Intoleranz, die erst in den letzten Jahren zum Tragen gekommen ist. Seitdem nehme Ich Laktase-Tabletten und laktose-freie Produkte, aber oftmals mit zweifelhaften Erfolg. Trotz Pilleneinnahme in höchster Dosis (14000) habe Ich trotzdem oft Durchfall nach dem Mittag,

meistens sogar innerhalb von 10 Minuten, selbst wenn Ich laktose-freie (also mit ganz wenig Laktose)

Produkte sogar MIT Laktase-Tablette esse.

Letztens habe Ich ein einziges Stück Sahnetorte im Rahmen eines Geburtstags mitgegessen und sogar

da erhebliche Blähungen und Magendarm-Unwohlsein verspürt, obwohl Ich vor dem Essen, während des Essens und danach ein Anti-Kack-Pille in höchster Dosis zu mir genommen habe. Gut, aufs Klo mußte Ich nicht, aber beschissen ging es mir trotzdem.

Daher zweifle Ich entweder die Wirksamkeit der Laktase-Tabletten an (mehrere Marken durchprobiert)

oder das es nur daran liegt.

Wenn Ich abends Minisalami esse, dann krieg Ich auch oft Durchfall. Ich hab neulich eine

laktosefreie Teewurst von meinem Sohn aufgegessen (mit Brioche-Brot), hatte dann auch Durchfall.

Sogar beim gepanschten Lemonbier hatte Ich einmal Durchfall, trotz sonst nüchternen Magens.

Ursprünglich dachte Ich mal, daß Ich eine Fruktose-Intoleranz hatte, da Ich täglich auf Arbeit "Energy-Drinks" getrunken hab und dann ständig Durchfall hatte und wegen eines Urlaubs (ohne Energy-Drinks) merkte, daß es mir wider erwarten gut ging. Seitdem nehme Ich keine Energy-Drinks mehr zu mir, was genau 6 Jahre her ist... In den letzten 2-3 Jahren kam aber die Laktose-Sache zum Tragen.

Mittags jetzt auf warmes Essen zu verzichten, mag Ich nun auch nicht, da dies erheblich auf meinen Kreislauf auswirkt. Wenn Ich gar nix esse, führt allein das späte Essen auch zu vermehrten Unwohlsein und Durchfall.

Hat jemand gleiche Erfahrungen oder Ideen, was man mache könnte?

Antworten
t[emAarxe


Wurdest du auch auf Histamin-Intoleranz getestet?

Wenn du Lactose Intoleranz hast müssten dir die Tabletten helfen.

Nda9mjVa


Wenn es tatsächlich nur bei laktosehaltigen Sachen ist: Iss doch einfach was ohne Milchprodukte drin? Ist ja nicht so als gäbe es warme Gerichte nur mit Milchprodukten.

U#ser7x3948


Wie lange weißt du denn schon davon und ernährst dich entsprechend? Dein Darm wird sich wieder beruhigen müssen, dArmflora usw.

Eihemalige!r Nutz#er (#41t7903)


Wenn dein Mittagessen eine Temperatur von über 40 Grad hat, wirken die Laktasetabletten nicht mehr, da sie sehr hitzeempfindlich sind.

Abgesehen davon habe ich auch den Eindruck, dass die Tabletten nicht besonders viel nützen.

Am besten ernährst du dich ganz ohne Milchprodukte. Das ist am Anfang etwas aufwändig, aber mit der Zeit kriegt man raus, worauf man achten muss.

A|hor\nblaxtt


Ich würde einfach mal ein paar Tage fasten, um dem Magen und dem Darm einmal Ruhe zu gönnen.

Und dann langsam wieder aufbauen. Milch brauchen eigentlich hauptsächlich Kälber, der Mensch kann echt drauf verzichten....

Dann kann man sich Kartoffelbrei(-Gerichte machen, wird in der Regel gut vertragen. Und dann nach und nach immer ein weiteres Nahrungsmittel zuführen.

Ob solche Tabletten wirken, ist doch eigentlich pillepalle, wenn man was nicht verträgt - konsequent weglassen.

Die Welt bietet genügend zu essen, da muß man sich nur mal ernsthaft reinknien. Es gibt genügend Literatur dazu.

B:ill7yNixk


Ich selber halte es für besser, die Ernährung an die Intoleranzen anzupassen und nur im absoluten Ausnahmefall (Essenseinladung) zu Tabletten zu greifen. Gerade auf Milchprodukte kann man sehr gut verzichten.

Außerdem würde ich dir raten, ein Ernährungstagebuch zu führen. Vielleicht fällt dir da noch etwas Unverträgliches auf. Und dabei solltest du im Hinterkopf haben, dass Symptome bis zu 72 Stunden nach dem Essen auftreten können.

Wenn der Fruktosetest negativ war, wurde dann noch ein Sorbittest durchgeführt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH