» »

Habe langsam Angst vor weiterer Gewichtsabnahme

Mzeraijn


So, ich habe die letzten 3 Tage mal mehr gegessen als sonst.

Hab ziemlich viele Plätzchen und sogar Pommes in mich reingestopft!

Gewicht ist bei 57.7 morgens geblieben.

Ich verstehe nicht, warum ich die Futtertage nicht auf der Waage sehe?

Ich verstehe das langsam alles nicht mehr.

Sono vom Bauch war vor Tagen okay, und mein Blutbild auch!

Jetzt denk ich wieder mal an ALS oder sowas, mir geht es richtig beschissen! :-| %:| %:| %:|

Mper:a}ixn


Was soll ich denn noch alles in mich reinstopfen?

Ich hab quasi jetzt 3 Tage lang so gegessen, wie vor meiner Essumstellung!

Gebracht hat es kein Gramm mehr! %:| %:| %:|

Habe bestimmt eine tödliche Krankheit in mir! :-X

fNuzzCzi


wenn ich nur 2 mahlzeiten am tag esse, und da isses egal, was, wann und wieviel ich esse, nehme ich auch ab

Birkenzweig

Glaube ich nicht.

Wenn du bei jeder dieser 2 Mahlzeiten 4 Pizza, 3 Puddings und 2 halbe Hähnchen ißt, dann nimmst du auch von den 2 Mahlzeiten zu. ;-D :)z

SWilkkPexarl


;-D Sagen wir mal, wenn man kein "Ess-Monster" ist ...

DCie All]ersch6ürf{ste


wenn ich mal n paar tage hintereinander zu viel esse, hab ich das auch nicht direkt auf der waage.. das dauert ne woche, bis ich das in zahlen sehen kann. außerdem hast du durch plätzchen und pommes nicht zwangsläufig einen kcal-überschuss erzielt, je nach dem was du sonst noch gegessen hast.

S~even.`of.Nxine


Ich verstehe nicht, warum ich die Futtertage nicht auf der Waage sehe?

Weil ein 'Futtertag' etwas ganz anderes ist als einmal Plätzchen und Pommes.

Was soll ich denn noch alles in mich reinstopfen?

Verwendest Du die Bezeichnung 'stopfen' auch für alle anderen Lebensmittel, die Du im Laufe des Tages zu Dir nimmst oder war das jetzt nur auf (vermeintlich) ungesunde Dinge wie Plätzchen und Pommes bezogen?

Moe^rai^n


Also, die letzten Tage habe ich quasi so gefuttert, wie ich früher immer gefuttert habe!

Viel mehr, KANN ich nicht essen.

Dann würde ich platzen.

Hm, ich schätze mal, ich muss mal ne Woche am Stück vernünftig futtern.

Vielleicht sieht man dann etwas!?

Das Wort "stopfen" benutze ich immer..

Hm, ich werde das ganze einfach mal beobachten.

":/

Mue>rain


ich glaube, ich kann grad mal erklären, was mein eigentliches Problem ist.

Ich fresse seit Tagen wieder.

Heute in der Früh waren es 57.7

Hatte dann Frühstück ein Brötchen, und gegen 15 Uhr hab ich Gemüse selbstgeschnibbelt, mit Tofu gegessen.

Dann 2 Kaffee getrunken, eine Thai Latte, und eben 5 Toffife!

Stelle mich grad uffe Waage, und habe 58.3!!! Nur!!!

Ich verwette, sobald ich morgen früh aufwache, habe ich nicht wie heute früh 57.7, sondern noch weniger!!!

Das bedeutet: Wenn ich morgen mit noch weniger aufwache, muss ich ja quasi NOCH MEHR essen. Wenn ich das aber durch meinen Job und den Stress nicht ganz hinbekomme, und mein Mittag kleiner ausfällt, bin ich den Tag darauf bald bei 56 Kilo!

Versteht hier mal jemand was mein Problem ist ??? ?

Ich habe heute für meine Verhälnisse mega viel gegessen, sogar viel Süßkram, und diese Thailatten getrunken, und ich wette über Nacht nehm ich wieder zuviel ab!

Ich kann bald nicht mehr.

Was ich damit sagen will: Das Gewicht MUSS doch mal stehen bleiben?

Würde ich jetzt, warum auch immer die kommenden Tage fast nicht zum Essen kommen, würde ich wahrscheinlich aufeinmal noch mehr runter gehn. 54 Kilo oder so!

Das kann doch nicht mehr normal sein?

Ich habe wirklich, die letzten Tage gefuttert wie selten.

Und wiege heute abend so wenig?

Ich hab bestimmt einen Tumor!

Zudem trinke ich wie eine bekloppte!!!

Das muss doch sichtbar sein?

Ich kann mich uffe Waage stellen, eine Flasche Schorle trinken, und man sieht es nicht?? {:( {:( {:( {:( {:( {:( {:( {:( {:( {:( {:( {:( {:(

Uiserz7394x8


What the fuck?!? Du isst NICHTS wirklich NICHTS!

Hatte dann Frühstück ein Brötchen

mit belag vlt 150g, 500kcal

Gemüse selbstgeschnibbelt, mit Tofu

Das sind vlt 400g, 600kcal.

5 Toffife!

50g, 200kcal

Das sind dann genau 600g und ein Witz an Kalorien und übrigens auch an Mikronährstoffen!

Die Kaffees wirst du schnell wieder ausgepinkelt haben, zumanl Koffein entwässernd wirkt. Hast du mal deine Kalorien gezählt? Meiner Meinung nach solltest du 3000kcal essen! Das, was du da schreibst ist ein absoluter Witz!

Außerdem: Gewicht schankt ungemein! Du isst was salziges, 2kg mehr, du isst ein paar Tage wenig Salz, gehst oft aufs Klo, 4kg weniger. Alles schon gehabt. Gewichtsänderungen werden, wenn überhaupt, in Wochen und Monaten gemessen! Ich bin auch der Meinung, dass das Spiegelbild eh viel Aussagekräftiger ist!

Du hast keinen Tumor, du isst nur zu wenig. Wie kann man sich so verrückt machen...

U6seGr7394o8


Zudem trinke ich wie eine bekloppte!!!

achja... das geht rein wie raus

Mberaixn


Danke! Mich holt Dein Beitrag auf den Boden zurück.

Ja, aber viel mehr habe ich früher auch nicht gegessen, und war im Juni noch bei fast 64 Kilo!

Da hab ich meistens Abends erst gegessen, und noch bissjen mehr Süß dabei!

Aber ich habe nie 3000 Kalorien gegessen, glaub ich zumindest!

Ich hab in den Zeiten, als ich noch fast 64 wog meist gegen 13 UHR erst Frühstück gegessen, und bin dann meistens gegen 18:00/19:00 zum Beispiel beim Asiaten futtern gegangen! Manchmal gab es dann abends danach noch ne Suppe, oder 2Schnitten Brot!

Das lasse ich ja komplett weg.

Jetzt ist es so, dass ich die Essmenge natürlich ein bissjen verändert hab, aber auch die Zeiten anders gelegt hab.

Ob es damit auch zusammen hängen könnte?

Ich frage mich, was ich eigentlich durch das Abnehmen verloren hab?

Waren es auch Muskeln?

Und stimmt es, dass ZUNEHMEN schwerer als abnehmen ist??

UTserM73934x8


Danke! Mich holt Dein Beitrag auf den Boden zurück.

freut mich :)z

Jetzt ist es so, dass ich die Essmenge natürlich ein bissjen verändert hab, aber auch die Zeiten anders gelegt hab. Ob es damit auch zusammen hängen könnte?

Die Zeiten für's Essen sind absolut egal, was zunehmen/Abnehmen angeht.

Ich frage mich, was ich eigentlich durch das Abnehmen verloren hab? Waren es auch Muskeln?

Hast du Krafttraining während der Diät gemacht zum Muskelschutz? Wenn ja - kaum Muskeln. Wenn nein - fast nur Muskeln!

Und stimmt es, dass ZUNEHMEN schwerer als abnehmen ist??

Dazu gibt es verschiedene Meinungen. Manche Leute haben scheinbar immer Hunger und können extrem schwer fasten. Andere, zu denen ich mich zähle, haben es nicht leicht genug zu Essen, vor allem wenn man Muskeln aufbauen will. Im Endeffekt denke ich, dass du einfach ein etwas gestörtes Verhältnis zu den Mengen hast die du isst. Wie gesagt. Ich würde dir empfehlen, dass du wenigstens eine Woche lang dein Essen mal abwiegst. Dann hast du ein objektives Ergebnis und kannst in dieser Woche auch die Gewichtsveränderung festhalten.

MFeraEin


ich habe vor dieser Futterumstellung keinen Sport gemacht.

Könnte also bedeuten, dass fast nur Muskeln drauf gegangen sind?

Die hatte ich mir letztes Jahr hart erschwommen.

Könnte auch der Grund sein, warum ich jetzt nicht wirklich zunehmen kann??

Dass es eigentlich fast nur Muskeln waren, die nun weg sind?

Kann sowas sein? ??? ??? ???

ClhoupetTte_UFiQnnian


Du wiegst dich, isst was, wiegst dann mehr, und abends wiegst du dich und wiegst wieder n bissl weniger? Mal ganz platt gesagt: Du wirst vermutlich auch mal aufm Pott gewesen sein, oder!?

-

Ich hoffe wirklich, dass du hier ein echtes Problem schilderst und keine Lösung möchtest, wie du vorübergehend zu einem ärztlichen Wiegetag mehr wiegst, und danach dennoch nicht wirklich zugenommen hast?

Mde/raxin


Nein!!

Nochmal für alle!

Ich hab hier mal ALLES geschrieben, und konnte endlich mein PROBLEM darstellen!!!

Ich wog im Mai dieses Jahr noch fast 64 Kilo!

Habe dann angefangen durch weniger essen, bzw. Frühstück, Mittag, und nach 18 Uhr nix mehr voll abzunehmen!

Hab mir immer gesagt, dass bei 58 Kilo Ende ist!

Irgendwann kam dann der Morgen, an dem ich mich wog, und 58.5 auf der Waage hatte.

Das war super, und so sollte es eigentlich bleiben!

Dann habe ich GENAUSO weitergefuttert. Frühstück, Mittag, und nach 18 Uhr nix mehr!

In der Zeit hab ich sogar auf Süß verzichtet!

Und jetzt kommt es!

Hab dann jetzt im Oktober bemerkt, dass mein Gewicht dennoch weiter runter geht, OBWOHL ich die Kalorien sogar gesteigert hab!!!

Versteht ihr was ich mein?

Von 2mal futtern am Tag, habe ich aufegrüstet, indem ich ab und an auch noch Süß zwischen schiebe, und auch mal abends ne Scheibe Brot!

eigentlich MÜSSTE DAS GEWICHT ZUMINDEST MORGENS DANN BEI 58.5 stehen BLEIBEN?

Aber das ist es nicht!

Will heissen...ICH esse jetzt mehr als in der harten "abnehm Phase", schiebe sogar mal Süß dazu, und wiege nun morgens 57.4 Kilo!!

Versteht ihr mein Problem ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH