» »

Habe langsam Angst vor weiterer Gewichtsabnahme

EdhemaligeNr Nutzer (`#53021x8)


Ich möchte nur wieder zunehmen, um MIR zu beweisen, dass ich keine schwere Krankheit habe. Wenn ich dann merke, mein Gewicht geht wieder hoch, dann weiss ich aber, dass ich gesund bin!

Das funktioniert aber nicht 1:1, indem du einen Tag z.B. Nudeln und Süßigkeiten isst und dann diese "Zunahme" aus dem möglichen Kalorienüberschuss daraus unmittelbar am nächsten Tag auf der Waage siehst.

Muskeln wiegen außerdem mehr als Fett und wenn du keinen Sport machst, baut dein Körper erstmal Muskelmasse ab und legt bei einem Kalorienüberschuss Fettzellen an bzw. füllt (davor) die bereits vorhandenen Fettzellen. Auf der Waage siehst du diesen Vorgang nicht, obwohl du de facto zugenommen hast.

E+hem.alirger% Nutz`er (#j530218x)


p.s.:

Bei einer Waage, die auch den Fettanteil und Wasseranteil berechnet/misst, könntest du im Laufe der Zeit solche Veränderungen ungefähr sehen/mitverfolgen können. Kommt aber sehr auf die Genauigkeit der Waage und deine Körperfettverteilung an, weil der Strom eigentlich nur über die Beine läuft und der Rest dann hochgerechnet wird. Wenn du eine "Birnenform" hast, müsste der hochgerechnete Fettwert etwas zu hoch sein.

Für mich fand ich so eine Waage gut, um mein eigenes Körperempfinden überprüfen zu können; z.B. bzgl. Wassereinlagerungen. Daraus erklären sich u.a. diese Gewichtsveränderungen, die du bei dir beobachtest.

STeveln.of.jNinxe


Ich möchte nur wieder zunehmen, um MIR zu beweisen, dass ich keine schwere Krankheit habe. Wenn ich dann merke, mein Gewicht geht wieder hoch, dann weiss ich aber, dass ich gesund bin!

1. eigenen Ernährungsplan posten (mit genauen Angaben)

2. Tipps von Usern abwarten, die erfolgreich an Gewicht zugelegt haben.

3. sich daran halten.

4. über Gewichtszunahme freuen.

Sollte Nr. 4 ausbleiben, obwohl alle anderen Punkte ordnungsgemäß befolgt worden sind, nochmals den Beitrag von le_chien lesen und überdenken, ob etwas davon auf Dich zutreffen könnte.

loe_ch.iexn


Besserer Plan für Merain: Wieder regelmäßig zum Schwimmen gehen, Waage in die Abstellkammer verfrachten, Essen nach Laune und Appetit.

SbilklPeaxrl


Noch besserer ;-) Plan: die absolute Körperfixierung auch hypochondrischer Art auflösen, mit Hilfe eines Therapeuten.

l;e_c hiexn


@ SilkPearl:

guter Plan, würde ich auch gerne schaffen...

S=ilkOPeaxrl


le chien

Dass das leichter gesagt als getan ist, weiß ich. Ich hab im näheren Umfeld mit lieben Hypochondern zu tun...

Mderaixn


Ich wieder.

Habe gestern also dann gegen 18:00 2 kalte Reibekuchen gegegssen, und einen kleinen Salat.

Mehr gab es bei meinen Eltern nicht mehr.

ich gebe zu dass war wenig, wenn man bedenkt, dass ich morgens nur ein Brötchen und ein Croisante hatte.

Hab dann abends im Bett gegen 22:00 noch 6 Toffifee gegessen.

Ich habe allerdings dass Gefühl, dass ich abends viel trinken muss, damit mir NACHTS nichts von meinem normalen Gewicht weggeht!

Kann mir mal jemand erklären, was es bedeutet, wenn man liest, dass man "über seinen Grundumsatz" essen soll?

(wenn man wieder dicker werden will)

Heißt es, dass ich noch mehr essen soll, wie ich früher gegessen habe??

Oder heißt es einfach nur, dass ich mehr essen sollte, als jetzt wie bei der Diät?

Heute morgen waren es leider 56.9 Kilo auf der Waage.

{:( %:|

R/al#ph_GHH


Hör mal auf, dich x mal täglich auf die Waage zu stellen, das ist krankhaft und macht Dich selber nur fertig.

Ansich reicht es, wenn man auf sein Hungergefühl hört und isst, wenn es einem danach ist. Nicht zuviel, bis man platzt, aber auch nicht zuwenig, dass man noch Hunger hat. Dazu Bewegung in Massen und dann guck mal, ob sich das mit dem Gewicht langfristig hält.

2x am Tag wiegen ist sinnlos, das Gewicht schwankt, je nachdem ob Du mal mehr oder weniger trinkst, schwitzt, etc.

Der Grundumsatz ist das, was Dein Körper am Tag an Energie verbraucht. Treibst Du viel Sport ist er höher, bewegst Du Dich kaum, ist er halt niedriger. Dazu kommt, das das typbedingt ist. Wenn Du weniger Energie durch essen zuführst, als Du verbrauchst, nimmst Du ab, andersrum zu. Wobei der Körper sich ein Stück weit darauf einstellt.

Wenn ich lese, dass Du abends ein halbes Brötchen isst, wird mir übel. Wenns bei uns mal Brötchen gibt, ess ich da zwei ganze. Nicht vorhandene normale Nahrung bei Hunger mit Schokolade zu ersetzen ist ungesund!

Dzite AlElerscxhürefstxe


natürlich nimmst du ab, wenn du so wenig isst. meine güte. das "gewicht" mit wasser aufzufüllen ist logischerweise absoluter schwachsinn.

EuhemaligeIr LNutz]er (a#5302x18)


Ich habe allerdings dass Gefühl, dass ich abends viel trinken muss, damit mir NACHTS nichts von meinem normalen Gewicht weggeht!

Na so gesehen könntest du dich auch einfach mit 1,5 l Getränkeflaschen auf die Waage stellen, wenn es dir so dermaßen nur um die dort angezeigte Zahl geht, aber nicht darum wie das Gewicht zustande kommt.

Mal ernsthaft:

Hast du mal an professionelle Hilfe aka Therapie gedacht?

pAitbul8l_xAyz


Der Grundumsatz ist das, was Dein Körper am Tag an Energie verbraucht. Treibst Du viel Sport ist er höher, bewegst Du Dich kaum, ist er halt niedriger.

Das ist der Gesamtumsatz! ;-)

Der Grundumsatz ist nur das, was der Körper braucht, um sich am Leben zu halten - also für Atmung, Herzschlag, Kreislauf ...

Was man sonst noch alles an Bewegung und dadurch an Kalorienbedarf hat, ist der Gesamtumsatz.

S<evenQ.of.`Ninxe


17.11.:

wiege morgens jetzt immer zwischen 57,5 und 57,8.

3.12.:

Heute morgen waren es leider 56.9 Kilo auf der Waage.

Das heißt also, Du hast innerhalb von 16 Tagen ca. 800 Gramm abgenommen.

Heißt es, dass ich noch mehr essen soll, wie ich früher gegessen habe??

Oder heißt es einfach nur, dass ich mehr essen sollte, als jetzt wie bei der Diät?

Was würde es nützen, wenn Dir das hier bestätigt wird? An Deiner Ernährung willst Du doch gar nichts ändern.

Ich habe allerdings dass Gefühl, dass ich abends viel trinken muss, damit mir NACHTS nichts von meinem normalen Gewicht weggeht!

Und ich habe das Gefühl, daß Du weiter abnehmen willst, denn den Gedanken, daß man sein Körpergewicht mit Wasser stabilisieren kann, haben nur Menschen mit schweren Eßstörungen.......... %:|

Rkal+p_h_HxH


Das heißt also, Du hast innerhalb von 16 Tagen ca. 800 Gramm abgenommen.

Also bitte...

Wenn ich mich vor und nach dem Essen wiege stelle ich fest, dass ich beim essen 2kg schwerer geworden bin und wenn ich dann Stunden später auf Toilette gehe, fehlen mir die 2kg wieder. Mache ich dann Sport, fehlt mir noch ein Kilo, trinke ich dann, ist das Kilo wider da. Das Gewicht schwankt also um 3kg im Laufe meines Tages. Es macht schlicht keinen Sinn, die Waagemehrmals täglich zu beobachten und da in 0,1kg Einheiten zu messen.

Pack Dich einmal die Woche auf die Waage, vielleicht immer morgens und gut ist.

SyilkP%earxl


Hinweise auf eine etwaige Esstörung ignoriert die TE geflissentlich, sie fühlt sich nur "verstanden", wenn auf ihre merkwürdigen Vorstellungen über Essen und Gewicht eingegangen wird. ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH