» »

Ersatzgetränk gesucht

M'ilQch*mann7x6


Ein Glückwunsch an deinen bevorzugten Cola-Hersteller, die Aspartambrause hat sich so richtig tief in dein Gehirn eingebrannt....

Wichtiger als Cola/kein Cola ist doch die grundlegende Regel in der Ernährung, Maß zu halten. Es nicht übertreiben, egal in welche Richtung. Also spar dir doch die Qual und trink ab und an ne Cola, wenn du scheinbar so extrem drauf geeicht bist. Aber täglich und als Hauptgetränk ist sie eben nicht geeignet.

P(alosmixus


Ich habe auch mal versucht Light-Getränke zu trinken. Das Hauptproblem ist aber, dass der Stoff, der den süßen Geschmack imitieren soll, ungesund ist. In Studien wurde bewiesen, dass viele Leute an Infarkten gestorben sind, die zuviel Lightprodukte getrunken haben.

Jetzt hab ich zu Getränken mit wenig Kalorien gewechselt, weil ich normales reines stilles Wasser oder Mineralwasser gar nicht vertragen kann.

E&hemalligezr Nu5tzer (#a57266G1)


In Studien wurde bewiesen, dass viele Leute an Infarkten gestorben sind, die zuviel Lightprodukte getrunken haben.

Kommt aber denke ich auch auf die Gesamternährung an. Wer nur Cola trinkt braucht sich ancher nicht wundern. Ich frage mich, wie man sich rein von Cola ernähren kann. Wenn ich richtig Durst habe, dann stillt nix besser als ein tiefer Schluck Sprudel. Cola löscht meinen Durst nicht. Ich trinke nur 2 oder 3 mal im Jahr Cola, das ist wenn ich entweder einen Kater habe (kommt sehr selten vor) oder mal mein Magen ein bisschen Probleme macht (jaja, Cola, das alte Hausmittelchen für den Magen :-) ).

Es gibt so viel gutes, was nicht oder nur minimal schädlich ist. Tee, zahlreiche Geschmacksrichtungen, selbstgemachter Eistee (einfach Schwarztee, Zitrone und MINIMAL zucker rein), fruchtwasser (wasser -> limette, orange und zitronenscheiben rein, 2 stunden warten).

Ich hab auch eine Freundin, die trinkt NUR bappsüßes Zeug. Bei der darf ich sogar selbst Sprudel mitbringen, die hat das garnicht im Haus. Für mich unvorstellbar...

M_ajax27


Ich kenne das Problem. Ich habe jahrelang ausschließlich Cola oder Fanta getrunken. Aus gesundheitlichen Gründen wollte ich auf eine gesündere Alternative umsteigen, aber mir schmecken weder Wasser noch Tee. Eine Zeit lang habe ich es immer ausgehalten Wasser zu trinken, aber irgendwann kam immer der Rückfall bei dem ich mich auf Cola gestürzt habe.

Letztlich bin ich bei Wasser + Sirup z.B. Sodastream gelandet. Die gibt's auch zuckerfrei. Die Sirupmenge habe ich dann über Wochen langsam reduziert und mittlerweile reicht mir ein kleiner Schluck Sirup im Wasser und es schmeckt mir trotzdem. Ganz auf Wasser pur umsteigen werde ich wohl nie können, aber ich denke, so geht es auch.

McairieCuariEe


Ich finde, pures Wasser kann ganz schön unterschiedlich schmecken. Vielleicht wäre es einen Versuch wert, mehrere zu testen.

Kann zb das Leitungswasser hier nicht trinken. Buärks. Oder das Wasser von Edeka, igitt.

H'ansilePi1nchen


Hat hier schon jemand Buttermilch erwähnt? Mir schmeckt sie gekühlt sehr gut. Hat unter 1% Fett und ist zudem gut für die Zähne, mineralisiert.

Ansonsten: Mineralwasser, kostet weniger als Cola.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH