» »

es gibt keine Argumente für Fleisch - na und?

S8ilmkPearxl


Nö, ich auch nicht. Aber ich hab keine Lust dazu.

Warum soll ich mir auch den Kopf anderer machen? Meine Gedanken betrifft das nicht, ich hab keine Fragen dazu und suche auch keine Antworten für andere. Ich fand etwas eklig und habe mir erlaubt, das auch so zu schreiben. Das brauche ich nicht zu rechtfertigen, es war meine Empfindung und Punkt.

Bestimmt findet sich noch jemand zum Diskutieren Deiner Fragen.

Eghem(aliguer! Nutze>r (,#580x64x9)


SilkPearl

Wenn dir die Gedanken und Fragen anderer egal sind und du keine Lust hast und es ablehnst, darüber nachzudenken, ob deine Handlungen ethisch vertretbar sind, dann musst du es doch nicht tun. Meinetwegen brauchst du dich nicht dafür zu rechtfertigen.

SXilkPxearl


Wenn dir die Gedanken und Fragen anderer egal sind

Das nenn ich mal eine lustige Interpretation! ;-D Du ziehst alle Register, wie?

Weißt Du, lass uns doch einfach einander ignorieren, hm? Bei uns "passt" es nicht so recht, das merken wir ja schon länger. ;-) ]:D

EFhemaXliger gNutzer (T#580649)


Aber ich hab keine Lust dazu.

Warum soll ich mir auch den Kopf anderer machen? Meine Gedanken betrifft das nicht, ich hab keine Fragen dazu und suche auch keine Antworten für andere.

Dazu musste ich nicht viel interpretieren. Du hast es halt so geschrieben.

SkilkPexarl


Nur dass ich mit dem "Kopf anderer" in dem Fall Dein zartes Köpfchen meinte. :-) Da Du es schon beim ersten Mal nicht verstanden hast, noch einmal: Ich bezog mich auf dieses Thema.

S*ilkBPbearxl


Und ich habe keine großen Hoffnungen, dass Du es beim zweitenmal verstehst... ]:D

Und bevor wir die anderen - diesemal sind wirklich die anderen gemeint! - hier noch weiter sinnlos nerven: Da Du auch schon zweimal nicht auf meine Vorschläge eingegangen bist, die Sache hier auf sich beruhen zu lassen, werde ich von mir aus hier nicht weitermachen. Schreib gern weiter, was Du willst.

E[hemaligevr Nutze:r (#5806x49)


Und ich habe keine großen Hoffnungen, dass Du es beim zweitenmal verstehst...

Kein Grund unhöflich zu werden.

ZNixm


Dann empfehle ich Dir das Buch "Die Ernährungslüge", gut recherchiert vom Verfasser Grimm,

muss ich mir mal durchlesen.

Ein Buch von Grimm, ich glaube es war "Vom Verzehr wird abgeraten", habe ich schon mal gelesen.

Es ist meiner Meinung nach ein bisschen so auf die Art, wie Journalisten eben schreiben, aber im Prinzip ganz gut.

So nach dem Motto "Jetzt hab ich das aufgedeckt". Aber relativ interessant.

s?eve+nthrexe


Wenn mein Mitbewohner mal wieder versucht zu "kochen" und sein Steak anbrät bekomme ich wirklich leichten Ekel dabei. Die Wohnung riecht auch noch den ganzen Tag nach Fleisch. Einen richtigen Würgereiz bekomme ich bei Fleischwurst und ähnlichem.

ernsthaft, einen Würgereiz bei Lebensmitteln ?

Ich mag ja auch nicht alles und manches schmeckt mir überhaupt nicht, aber einen echten Würgereiz bekomm ich davon nicht.

aber ich empfinde auch Küchengerüche nicht eklig, nichtmal leicht angegammelte Lebensmittel. Die sehen nicht mehr schön aus und fassen sich auch nicht gut an, aber stinken tun sie i.d.R. nicht oder nur ganz leicht. Deshalb fand ich auch die Diskussion um Gammelfleisch ziemlich daneben, richtig verdorbenen Fleisch stinkt so penetrant das kann man nicht mit Gewürzen überdecken.

Das Fleisch wird nicht mehr frisch gewesen sein und wird auch nicht mehr gut ausgesehen haben, aber vergammelt war es garantiert nicht.

Und den Geruch eines frischen Steaks was kräftig angebraten ist, empfinde ich als sehr appetitanregend.

J{ungel Bergfxee


Würgereiz bei Lebensmittel..... Ja, am Anfang der Schwangerschaft beim Geruch von Gegrilltem. Sonst, neeee nicht

E6hem3alig+erW Nutzer? (#56x5345)


Würgereiz bei Lebensmittel

Oh da gibt's eine Sache, da kommt es mir echt hoch. Schmierkäse (diesen widerlichen in der Goldfolie) mit Butter drunter. Buäh. ich wurde als Kind über Jahre hinweg gezwungen, das täglich zu essen, um meinen Willen zu brechen

EDh%emalipger Nut<zer (#574.413)


ernsthaft, einen Würgereiz bei Lebensmitteln ?

Ich mag ja auch nicht alles und manches schmeckt mir überhaupt nicht, aber einen echten Würgereiz bekomm ich davon nicht.

Ich aber schon, wollen wir jetzt ernsthaft darüber diskutieren wo einem schlecht werden darf und wo nicht?

E=hemaliger NIutzer (4#5726x61)


ernsthaft, einen Würgereiz bei Lebensmitteln ?

Ich mag ja auch nicht alles und manches schmeckt mir überhaupt nicht, aber einen echten Würgereiz bekomm ich davon nicht.

Ich aber schon, wollen wir jetzt ernsthaft darüber diskutieren wo einem schlecht werden darf und wo nicht?

Ich selbst hab das auch. Bei Zucchini. Zwei freunden wird bei Pilzen richtig schlecht. Geben tuts das definitiv...

R;eg{enmä}dchen


Mir übrigens bei Pinienkernen und Koriander. Habe ich etwas davon im Mund, ist der Nachgeschmack so eklig, dass mir selbst noch Minuten danach furchtbar schlecht ist.

Ich esse übrigens auch gerne Fleisch und brauche kein Argument dafür. Tiere sind zum Essen da. Natürlich hab ich meine Katze lieb, aber das ist meine Katze. Trotzdem würde ich sie im Notfall essen. Im Notfall würde ich alles und jeden aufessen. Auch einen Menschen - aber nur, wenn er schon tot wäre. Jaja, dank The Walking Dead denkt man über sowas tatsächlich nach :=o

Jvungex Bergxfee


@ Regenmädchen

Bin da bei dir. In einer Situation wie dem Flugzeugabsturz in den Anden würd ich auch Mens hen essen zum Überleben

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH