» »

es gibt keine Argumente für Fleisch - na und?

p3rinuses?salxle


Andererseits muss man trotzdem sehen, dass das Schwein trotzdem ein eigenes Lebewesen ist.

Ein Kind, das gezeugt wird, um zB die verlorenen Träume der Eltern zu erfüllen, hat trotzdem ein Persönlichkeitsrecht.

Ja ja, Tiere sind keine Menschen. Aber trotzdem sollte einem bewusst sein: Auch wenn das Tier gezüchtet wird, ist es trotzdem nicht ein Ding, sondern ein fühlendes Lebewesen.

Und im Gegensatz zum Hecht haben wir ein sehr großes Gehirn und haben auch die Möglichkeit, uns anderweitig zu ernähren.

E:hemalig7er 2Nutzer j(#58064Z9x)


Das Hausschwein existiert, weil der Mensch es gezüchtet hat und in Käfigen hält. Wozu das Tier im Allgemeinen existiert, ist schwer zu sagen. Was Gott (?) die Natur (?) damit vorhatte - wer weiß das schon? Ich persönlich bin ja der Meinung, dass alles ohne einen bestimmten Zweck existiert. Aber wir legen fest, dass man das eine eine töten und essen darf, das andere aber nicht. Wenn man mal drüber nachdenkt, ist das doch total irre.

Der Vergleich mit dem Menschenfleisch kam auf, um zu zeigen, dass man den Geruch von gebratenem Fleisch durchaus als eklig empfinden kann. Reicht schon, wenn man sich vorstellt, dass der geliebte Hund auf dem Grill liegt.

Toimbantuku


BlueBlueSky

Ich finde es hat auch nichts mit missionieren zu tun in einer Diskussion andere von seinem Standpunkt überzeugen zu wollen.

Ich finde, es hat sehr wohl damit zu tun. In einer Diskussion jemand anderes von seinem Standpunkt zu überzeugen bedeutet ja nichts anderes als dass dieser am Ende der Diskussion zugibt, dass dein Standpunkt richtig ist. Rational handelnde Menschen tun eigentlich nichts, das ihrer Überzeugung widerspricht. Folglich müsste, um beim Thema zu bleiben, der Fleischesser am Ende der Diskussion mit dir vom Fleischkonsum ablassen, sofern du ihn überzeugt hättest. Damit hättest du ihn in deinem Sinn "bekehrt" oder auch "missioniert".

Wo ist unsere Diskussionskultur hin wenn immer alles gleich als missionieren abgewertet wird?

Ich finde nicht, dass immer alles gleich als missionieren abgewertet wird, sondern lediglich der Ausdruck "missionieren" wird abwertend gebraucht (oder besser: missbraucht). Den Schuh muss man sich ja nicht anziehen. Ich finde missionieren nicht grundsätzlich schlecht.

T@im{baOtuku


prinsessalle

Andererseits muss man trotzdem sehen, dass das Schwein trotzdem ein eigenes Lebewesen ist.

Natürlich.

Ein Kind, das gezeugt wird, um zB die verlorenen Träume der Eltern zu erfüllen, hat trotzdem ein Persönlichkeitsrecht.

Keine Frage.

Ja ja, Tiere sind keine Menschen. Aber trotzdem sollte einem bewusst sein: Auch wenn das Tier gezüchtet wird, ist es trotzdem nicht ein Ding, sondern ein fühlendes Lebewesen.

Absolut.

Und im Gegensatz zum Hecht haben wir ein sehr großes Gehirn und haben auch die Möglichkeit, uns anderweitig zu ernähren.

Die Möglichkeit hat der Hecht wahrscheinlich auch. Vielleicht ist er aufgrund seines zu kleinen Gehirns zu blöd, auf die Idee zu kommen, Grünzeug zu fressen, das weiß ich nicht. Das ist ja auch nicht Gegenstand der Diskussion hier. Was mir nicht einleuchtet ist, warum ich eine Möglichkeit, die sich mir aufgrund meines "sehr großen Gehirns" ;-) offenbart, unbedingt ergreifen soll, nur weil es eine Minderheit gerne so hätte. Wohlgemerkt, es war der von dir gewählte Ausdruck: Möglichkeit. Eine Möglichkeit ist nun mal keine zwingende Notwendigkeit. Ich für meinen Teil möchte von der vorhandenen Möglichkeit keinen Gebrauch machen.

E1hemaliCger Nuytzer (U#58064x9)


Was mir nicht einleuchtet ist, warum ich eine Möglichkeit, die sich mir aufgrund meines "sehr großen Gehirns" ;-) offenbart, unbedingt ergreifen soll, nur weil es eine Minderheit gerne so hätte.

Weil Dein sehr großes Gehirn Dir die Möglichkeit gibt, Dich in das Leid eines Tieres hineinzuversetzen und zu begreifen, dass der Mensch auch ohne Fleisch gesund leben kann. Diese beiden Fähigkeiten, Mitgefühl und logisches Denken unterscheiden Dich vom Tier und vom hier viel gepriesenen prähistorischen Menschen.

P%la7netenwxind


Vor ein paar Seiten habe ich und mindestens ein weiterer User Gründe gesammelt, warum es für uns Menschen durchaus Sinn machen kann Fleisch zu essen. Und dass man nicht einfach hergehen kann und behaupten kann, wir funktionieren mit pflanzlicher Kost entsprechend. Einfach mal zurück blättern.

EQhemalciger NLutzers (#5806k4x9)


Doch das kann man behaupten. Es gibt hunderttausende Menschen, die so funktionieren.

PAlan/etean.wind


Und ich habe schon einmal hier geschrieben, dass es genug Ex-Veganer gibt, bei denen es halt nicht funktioniert hat. Aber die machen ja laut den Veganern was falsch. Mag sein, wissen wir aber nicht. Kann auch sein dass es tatsächlich nicht geklappt hat. Dann ist nicht jeder Mensch 100%ig gleich. Wenn du zurück blätterst (oder dich noch daran erinnerst) wirst du sehen, dass ich u.a. von Umwandlungen gesprochen habe bei verschiedenen Stoffen, die der Körper zum Leben braucht. Nicht bei jedem Menschen funktionieren solche Umwandlungsprozesse gleich gut, da gibt es Abweichungen. Die haben nicht zwingend was mit Krankheit zu tun sondern mit Variation. Beim einen gehts leichter, beim anderen schwerer. Du kannst nicht hergehen und sagen vegan muss bei jedem klappen, nur weil es bei einigen wunderbar klappt. Erinnerst du dich an das Posting über die Verdauung von Aminosäuren( nicht von mir)? Das war sehr informativ. Kommt mal einfach weg von dem "was bei mir klappt, muss bei euch auch klappen". So einfach ist die Welt nicht.

PLlane!teAnwixnd


Doch das kann man behaupten. Es gibt hunderttausende Menschen, die so funktionieren.

Ich kann doch auch nicht hergehen und sagen, Milch muss jeder verzehren könne, weil das bei hundertausenden Menschen klappt, dass sie Laktase produzieren. Es gibt halt Menschen, die das nicht können. Deswegen kann ich das doch nicht leugnen.

E hemaligYer Neutzer h(#580x649)


Du kannst noch so oft auf Deine eigenen Postings verweisen. Woher beziehst Du denn Dein Wissen? Dass Du im Internet schon Berichte von Ex-Veganern gelesen hast? %-|

Pelan#eten?winxd


Ja und warum darf ich denen keinen Glauben schenken, aber Veganern, die hier behaupten, dass es funktioniere?

E2hemaligper NutQzer (#538j0649)


Probier es doch einfach mal aus. Lass Dein Blut vorher und nachher checken und schau, wie es Dir geht. Du kannst nur Deinem eigenen Körper und sonst niemandem vertrauen. Und glauben sollst du gar nichts.

T|imobatuxku


kto libo

Weil Dein sehr großes Gehirn Dir die Möglichkeit gibt, Dich in das Leid eines Tieres hineinzuversetzen und zu begreifen, dass der Mensch auch ohne Fleisch gesund leben kann. Diese beiden Fähigkeiten, Mitgefühl und logisches Denken unterscheiden Dich vom Tier und vom hier viel gepriesenen prähistorischen Menschen.

Auch du schreibst von einer "Möglichkeit", was absolut korrekt ist. Und ich wiederhole mich: Man muss nicht von jeder sich bietenden Möglichkeit Gebrauch machen und in diesem speziellen Fall will ich das nicht. Mag ja sein, dass man auch ohne Fleisch gesund leben kann, will ich nicht per se abstreiten, aber ganz sicher kann man auch mit Fleisch gesund leben, und das will ich.

PBlan$etenwgind


Probier es doch einfach mal aus. Lass Dein Blut vorher und nachher checken und schau, wie es Dir geht. Du kannst nur Deinem eigenen Körper und sonst niemandem vertrauen. Und glauben sollst du gar nichts.

Ich war mal Vegetarier. Es bekam mir leider nicht. Und ich bin jetzt nicht grundlos bei Paleo gelandet. Ich habe verschiedene gesundheitliche Probleme und habe wirklich viele verschiedene Ernährungen ausprobiert. Und ja wirklich enrsthaft vegetarisch mit allem drum und dran.

EFhem:alige0r NWutzeRr (Q#580x649)


mit// Fleisch gesund leben, und das will ich.

Mach doch. Kann Dir doch keiner verbieten. Wenn Du kein Problem mit Tierhaltung und Schlachtung hast und es Dir gesundheitlich gut geht und noch dazu schmeckt ... Wo ist Dein Problem? Wozu brauchst Du die Absolution?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH