» »

es gibt keine Argumente für Fleisch - na und?

Mbonsthi


Was hat das alles eigentlich noch mit dem Titel des Fadens zu tun? ???

pirin>sessNalxle


@ Timbatuku

Indem du die Produkte kaufst, unterstützt du diese Personen in ihren Handlungen, das macht dich mitverantwortlich.

WMalkinglGhosxt


@ Timbatuku

Blödsinn! Weder schreddere ich Küken noch gebe ich das in Auftrag. Verantwortlich für das Schreddern ist einzig derjenige, der sie schreddert. Die Behauptung, der Eierkonsument sei schuld daran, ist ähnlich bekloppt wie die Unterstellung, die Frau sei selbst schuld an der Vergewaltigung, wenn sie einen kurzen Rock trägt.

Bist du dir wirklich sicher, dass du "in Sachen Betriebswirtschaft so gut informiert" bist, wie du sagst?

M:onsxti


Noch einmal: Was hat dies mit dem Thema des Fadens zu tun? Ist es so schwer, dafür einen eigenen Thread zu eröffnen? Dies ist ein ganz anderes Thema.

D?ieZaubQerfee


Ich finde es wenigstens ehrlich, wenn jemand zugibt, dass er nur des Genusses wegen Fleisch isst. Besser als wenn dann so komische Argumente kommen wie "In der Steinzeit haben die Menschen auch Fleisch gegessen" oder "Der menschliche Verdauungstakt ist für Mischkost ausgelegt" oder "Fleisch ist für eine gesunde Ernährung zwingend notwendig". Das finde ich immer ein bischern lächerlich, wenn ein Fleischesser dann versuchten sich mit solchen "Argumenten" zu rechtfertigen. Dann doch lieber ehrlich sagen, dass man Fleisch einfach isst, weil man es mag und es sonst eigentlich keine Gründe gibt Fleisch zu essen.

Palandeten@wixnd


"In der Steinzeit haben die Menschen auch Fleisch gegessen" oder "Der menschliche Verdauungstakt ist für Mischkost ausgelegt" oder "Fleisch ist für eine gesunde Ernährung zwingend notwendig"

Also ich esse es schon auch wegen diesen Gründen. Und auch weil es schmeckt. Schmecken alleine wäre für mich persönlich aber kein Grund. Auf der anderen Seite vertrete ich die Theorie dass Fleisch so gut schmeckt, weil es gesund ist. :-) (jaja ich weiss schmeckt nicht jedem, aber das gilt für alle Lebenmittel)

D ieZa\ubSerfxee


Also ich esse es schon auch wegen diesen Gründen. Und auch weil es schmeckt. Schmecken alleine wäre für mich persönlich aber kein Grund. Auf der anderen Seite vertrete ich die Theorie dass Fleisch so gut schmeckt, weil es gesund ist. :-) (jaja ich weiss schmeckt nicht jedem, aber das gilt für alle Lebenmittel)

Ich weiss gar nicht, ob Fleisch im unbehandelten Zustand wirklich schmeckt. Selbst gegartes Fleisch schmeckt im ungewürzten Zustand nach gar nichts. Schmecken tut Fleisch erst, wenn man es fast bis zur Unkenntlichkeit verarbeitet hat, gegart, gewürzt, eingelegt, in Soße schwimmend. Meiner Meinung nach. Und dann ist es eigentlisch nur die "fleischige" Konsistenz, die man als "lecker" empfindet.

Cia@t02016


Das ist ja wirklich toll, wie die Fleischesser ihren Fleischkonsum demonstrieren. Soll man euch jetzt applaudieren? Ja, wie schön, dass hier einige schon sämtliche Schockvideos gesehen haben, sich der Tötung und Zubereitung und der miesen Behandlung der in zu engen, dreckigen Käfigen gehaltenen Tiere durch und durch bewusst sind. Ihr verfügt über psychopathische Eigenschaften, fühlt euch auf die Schulter geklopft! Naja, dann wird euch dieser Beitrag hier natürlich sowieso nicht interessieren, aber ich versuche es trotzdem mal. Es gibt ja genug Menschen, die sich noch nie die Massentierhaltung etc. vor Augen geführt haben.

Kurz gefasst:

Tiere sind in erster Linie Lebewesen. Es ist völlig egal, ob sie für den Menschen nützlich sind oder nicht. Viele Menschen führen sich einfach nur widerlich auf. Als hätten sie die Welt nur für sich und ihre Machenschaften gepachtet. Letzten Endes bekommt aber jeder seine Strafe, in welcher Form, das weiß ich nicht. Jeder wird geboren, um aus seinem Leben das beste zu machen und es mit voller Freude genießen zu dürfen. Natürlich nur, wenn niemandem geschadet wird. Sie verfügen über eine Seele, empfinden Schmerzen und Freude und sind in der Regel von Grund auf total lieb, manchmal zu ihrem Nachteil leider auch treudoof. Und ich weiß nicht, ob es Gott gibt oder nicht. An die Gläubigen: wieso würde Gott Lebewesen erschaffen, um sie von anderen Lebewesen töten zu lassen? SEINE Geschöpfe? Nein, ich bin nicht wirklich gläubig. Dies ist lediglich ein Denkanstoß an die Fleisch-essenden Gläubigen.

Bitte werdet euch alle darüber bewusst, was Massentierhaltung genau bedeutet. Natürlich auch generelles quälen und Tötung von Tieren. Verschließt eure Augen aufgrund Egozentrik und Bequemlichkeit nicht, dadurch unterstützt ihr das grauenvolle Abschlachten unschuldiger Lebewesen. Macht euch doch bitte die Mühe, und setzt euch mit veganer, anfangs vielleicht erst vegetarischer Ernährungsweise auseinander. Das ist nicht nur gut für die Tiere, sondern auch für euch. Ihr seid die Konsumenten, IHR seid der Grund für die Nachfrage. Ich weiß, viele wird das jetzt sowieso nicht interessieren, da ihr halt ''Menschen'' seid. Trotzdem erhoffe ich mir, ein paar Menschen erreicht zu haben.

PVlanyete?nxwind


Ich weiss gar nicht, ob Fleisch im unbehandelten Zustand wirklich schmeckt. Selbst gegartes Fleisch schmeckt im ungewürzten Zustand nach gar nichts. Schmecken tut Fleisch erst, wenn man es fast bis zur Unkenntlichkeit verarbeitet hat, gegart, gewürzt, eingelegt, in Soße schwimmend. Meiner Meinung nach. Und dann ist es eigentlisch nur die "fleischige" Konsistenz, die man als "lecker" empfindet.

Doch das schmeckt auch roh noch ganz gut. Ja ich habs probiert. Zugegeben gekocht/gebraten ist es besser, aber das gilt in meinen Augen für viele Lebensmittel. Und ja es schmeckt auch ungewürzt hervorragend. Ganz im Gegensatz zu Soja.

Das ist ja wirklich toll, wie die Fleischesser ihren Fleischkonsum demonstrieren. Soll man euch jetzt applaudieren?

Darfst du gerne. ]:D

Ihr verfügt über psychopathische Eigenschaften, fühlt euch auf die Schulter geklopft!

Hach heute werde ich aber gelobt. 8-)

Und ich weiß nicht, ob es Gott gibt oder nicht. An die Gläubigen: wieso würde Gott Lebewesen erschaffen, um sie von anderen Lebewesen töten zu lassen? SEINE Geschöpfe? Nein, ich bin nicht wirklich gläubig. Dies ist lediglich ein Denkanstoß an die Fleisch-essenden Gläubigen.

Dann habe ich auch einen Denkanstoß für dich: dass es in der Natur Fleischfresser gibt, ist wohl unbestritten. Ja warum sollte Gott denn überhaupt Fleischfresser erschaffen?

Bitte werdet euch alle darüber bewusst, was Massentierhaltung genau bedeutet.

Wissen wir doch. Wurde schon oft im Faden erwähnt.

Macht euch doch bitte die Mühe, und setzt euch mit veganer, anfangs vielleicht erst vegetarischer Ernährungsweise auseinander.

Alles schon längst geschehen. Trotzdem kam ich zum Punkt dass ich Fleisch essen darf.

Typische Aussage eine Veganers, der dazu beiträgt, dass Veganer so einen schlechten Ruf haben.

E!hem{ali.ger Nutszer (#574x413)


Also ich esse es schon auch wegen diesen Gründen.

Sind halt nur alle drei Quatsch.

Auf der anderen Seite vertrete ich die Theorie dass Fleisch so gut schmeckt, weil es gesund ist. :-) (jaja ich weiss schmeckt nicht jedem, aber das gilt für alle Lebenmittel)

Liegt an der Geschmackswahrnehmung und der im Fleisch enthaltenen Glutaminsäure. Dazu ist Fleisch nur in geringen Mengen gesund, nur geht der Appetit besonders bei schmackhaftem Essen über die Notwendigkeit hinaus. Generell ist das Argument völliger Quatsch.

Pilanetwenxwind


Sind halt nur alle drei Quatsch.

Und das ist deine Meinung. Meine ist es halt nicht. Jeder muss für sich schauen was er macht und woran er glaubt.

Liegt an der Geschmackswahrnehmung und der im Fleisch enthaltenen Glutaminsäure.

Und das sagt mir jetzt was? Wenn mir ein Apfel schmeckt, wird das auch in erster Linie am enthaltenen Zucker liegen.

Dazu ist Fleisch nur in geringen Mengen gesund, nur geht der Appetit besonders bei schmackhaftem Essen über die Notwendigkeit hinaus.

Ich vertraue aber bei nicht industriell erzeugtem Essen lieber meinem Apetitt. Der weiss im Zweifelsfall nämlich am besten was ich gerade brauche.

Generell ist das Argument völliger Quatsch.

Es ist meine persönliche Theorie. Ohne Argumente kannst du die nicht als Quatsch abtun.

m0irAix80


Es geht ja immer auch darum, warum jemand Veganer ist. Wenn es Aufgrund von Tierleid ist kann ich das gut verstehen. Für manche Menschen hat das eben eine höhere Priorität als für andere. Dazu gehört dann auch sowas wie keine Haustiere, Pelze, Lederwaren, Reitstunden, usw. wo sich ein anderer vielleicht garnichts dabei denkt. Das ist eine Lebensphilosophie. Mir persönlich ist das meistens zu militant bzw. radikal was ich in Foren aus dieser Ecke lese. Die Beiträge triefen oft vor Menschenverachtung und Hass und das gefällt mir nicht. Nur weil man Fleisch isst bedeutet es ja nicht gleichzeitig, dass einem alle Tiere egal sind und man Mord und Quälerei total super findet.

Wenn es in der Argumentation aber hauptsächlich um Gesundheit oder Geschmack geht sollte jeder seine eigene Suppe kochen. Ich vertrage z.B. keine Sojaprodukte oder übermässig viel Salat/Rohkost, dafür aber Fleisch und Milchprodukte sehr gut. Ich bin Normalgewichtig, Gesund und nicht Mangelernährt und mir schmeckt mein Essen. Ich sehe keinen triftigen Grund meine Ernährung umzustellen.

CSh{e


Beleidigender Beitrag und Antwort darauf wurden gelöscht.

SNta0lXfyr


Dann habe ich auch einen Denkanstoß für dich: dass es in der Natur Fleischfresser gibt, ist wohl unbestritten. Ja warum sollte Gott denn überhaupt Fleischfresser erschaffen?

1:0! ;-D

p/rinse9ssalle


Wenn man sich von Kindesbeinen immer nach Appetit ernährt, kommt da meistens nichts Gutes bei raus.

Der Appetit möchte eben oft sehr kcal haltige Produkte, falls die nächste Hungersnot kommt, das kann der Körper aber auf Dauer nicht kompensieren, es sei denn man macht sehr viel Sport.

@ miri80

Wenn man Fleisch isst, unterstützt man die Tötung unschuldiger Tiere. Das ist nicht als Angriff gemeint, aber es ist einfach Fakt.

Und wenn man Massentierhaltungsprodukte isst, stützt man auch die Folter von unschuldigen Tieren. Das ist auch kein Angriff, sondern einfach Fakt.


Ich finde es in solchen Diskussionen manchmal schwierig, das "Es ist eine persönliche Entscheidung" komplett zu akzeptieren. Denn das ist es zwar, aber diese Entscheidung hat direkt und indirekt Auswirkungen auf viele Tiere, die Umwelt und damit auch auf andere Menschen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH