» »

Artischocken Kapseln

k;eksk>rhümmeLl24 hat die Diskussion gestartet


Guten morgen ihr Lieben *:)

Ich weiss nicht, ob ich jetzt in dem richtigen Unterforum schreibe, aber ansonsten kann man die Diskussion ja immernoch verschieben.

Ich wollte mal fragen, ob hier jemand Erfahrungen mit solchen Artischockenkapseln/Dragees oder Ähnliches gemacht hat?? Was haltet ihr davon? Ich habe mir jetzt mal welche von Doppelherz geholt. Hab aber gehört es gibt bessere...

Hab mich im Internet mal schlau gemacht und eigentlich sollten genau solche Artischockenpräperate ja dagegen gut helfen. Hab halt öfters mal wiederkehreneden Blähungen, Verstopfungen und Bauchschmerzen.

Würde mich über eine Antwort freuen und wünsche euch allen noch ein schönes besinnliches Weihnachtsfest :-) @:) :)*

Antworten
N;umbSer 7Of The xBeast


Ich weiß ja jetzt nicht wie lange du diese Symptome schon hast und wie belastend sie sind. Allerdings ist mit sowas nicht zu spaßen, weil solche Beschwerden in der Regel nicht von alleine besser werden bzw. sogar schlimmer werden mit der Zeit.

Es wäre daher sinnvoller, wenn du abklären lässt, woher deine Probleme kommen und diese dann zu beseitigen. Es bringt ja nicht viel, wenn durch die Artischockenkapseln die Symptome erstmal besser werden, aber du trotzdem weiterhin Dinge isst, die du evtl. nicht verträgst.

Ich würde dir dazu raten, ein paar Tage lang Ernährungstagebuch zu führen (was hast du wann gegessen und wann kamen welche Symptome?). Damit ist es schon mal möglich, Unverträglichkeiten herauszufinden (die meisten gängigen Tests beim Arzt sind nicht wirklich aussagekräftig, Ernährungstagebuch ist hingegen am eindeutigsten).

Dann solltest du erstmal die Dinge weglassen, die du nicht verträgst, um deinen Darm zu entlasten/beruhigen.

Danach würde es Sinn machen, wenn du einen Darmflora-Test machen lässt, um herauszufinden, ob du von guten Bakterien zu wenig, von schlechten zu viele, zu viele Histaminbildner oder einen schlechten PH-Wert hast oder sogar Entzündungen vorliegen.

Wenn das Ergebnis vorliegt, kann man gezielt die Ursache mithilfe von z.B. Probiotika angehen.

kHeksk[rümmwelx24


Halli Hallo,

erstmal dankeschön für die Antwort! Ich nehm die Tabletten jetzt schon zwei Wochen und auch noch nicht mal die angeführte Tagesdosis. Für mich konnte ich bisher nichts Negatives feststellen. Im Gegenteil, Verstopfung hatte ich bisher keine mehr gehabt. Ob das nun an den Tabletten liegt weiss ich natürlich nicht, aber auch sonst fühl ich mich damit ganz gut :)^

Blähungen allerdings hab ich immer noch ganz schön. Vielleicht ist das aber auch noch im Normalbereich, denn jeder Mensch pupst hier und da ja mal rum ;-D Bauchschmerzen hab ich nur noch ganz selten. Also bis jetzt find ich es gut, dass ich sie ausprobiert habe. Das einzige was ich lästig finde ist die Dicke der Tabletten. Ich bekomm die immer fast nie runter...Deshalb habe ich mir jetzt nochmal Brausetabletten von Biolabor mitgenommen. Mal sehen ob das auch so gut ist. Mal sehen. Hat jemand damit mal Erfahrung sammeln können ??? Oder mit den bereits aufgeführten Tabletten oder anderen Hersteller??

Wäre nochmal sehr froh über mehrere Antworten ;-)

LG und noch einen schönen Abend @:)

L?imesx69


Servus kekskrümel24 :-)

Keine Ahnung ob dir das weiterhilft, aber ich nehme, wenn ich nach einem Essen Beschwerden mit der Galle bekomme, immer Cynarix Dragees.

Das ist auch ein pflanzliches Arzneimittel aus einem Extrakt aus Artischockenblättern. Die Dragees sind klein und gut zu schlucken. Mir helfen sie im Akutfall sehr gut. Da ich sie aber nicht regelmäßig einnehme, weiß ich nicht, ob dir das weiterhilft.

Generell habe ich mit diesem Artischockenprodukt gute Erfahrungen gemacht. :-)

Liebe Grüße

EUhemali}ger NuBtzer6 (#5286x11)


Also Ich hab die mal jahrelang genommen, wenn ich schwer gegessen hab. Also zb Eisbein oder Rinderrouladen mit Knödel und Rotkohl.

Hat mir immer sehr geholfen.

Waren die von Aldi.

Fand die gut. Meine Eltern und meiner Schwester haben die auch genommen und waren auch überzeugt.

Ich kauf die bloß nicht mehr, weil die mir zu teuer sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH