» »

Kann der Körper sich weigern abzunehmen? ...

D#reamsX201x5


Ha-hä, Blade, was Du da beschreibst ist der ketogene Stoffwechsel! Und diesen hat weder die TE noch das Gros an der Befölkerung erreicht. Ich rede von einer normalen, also kohlenhydrathaltigen, Ernährung! Genau darin ist der springende Punkt. In einem Nicht-ketogenen Stoffwechsel wird Fett eben nicht vor Muskeln abgebaut. Punkt. Und der Herzmuskel wird als letztes abgebaut, weil er eben lebensnotwendig ist. Selbst bei einem extremen Untergewicht schlägt das Herz noch.

Ach was solls, ich halte auch den ketogen Stoffwechsel für keinen erstrebenswerten Zustand, selbst wenn dann die Abnahme funktioniert. Der Jo-Jo ist dann wirklich nicht weit.

b/ladAex19


Wir reden aber von einer Ernährung unterhalb der Grundumsatzes und die Folge davon ist zwangsläufig immer ein ketogener Stoffwechsel. Du solltest also schon beim Thema bleiben. Und trotzdem hast du immer noch Unrecht, weil der Körper Proteine einfach nicht zur Energiebereitstellung nutzt bei einer normalen, kohlenhydrahaltigen Ernährung; dafür werden nämlich für andere wichtige Aufgaben benötig, wie z.B. die Biosynthese und gleichzeitig existiert dafür kein Speicher (der Körper muss also Aminosäuren selber produzieren, was er nur bedingt kann (essentielle Aminosäuren)). Bei Bedarf an Aminosäuren muss der Körper Muskeln abbauen um an solche Aminosäuren zu kommen. Wenn man sich quasi proteinfrei ernährt, wird genau das auch passieren, weil der Körper einfach diese Bausteine für andere Aufgaben braucht (z.B. Blutplasma), sofern er sie eben nicht selber produzieren kann. Wenn du das anders siehst, lasse ich mich gerne durch eine seriöse Quelle belehren, die ich von dir bisher hier noch nicht gesehen habe.

Nebenbei habe ich auch nie gesagt, dass dieser oder jener Stoffwechsel ideal zum Abnehmen sei. Mich stört nur dieses latente Halbwissen, was man immer wieder im Forum findet und einfach falsch ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH