» »

Zuckerfreien Ernährung ab 1.1.2016

F|l\amecdheWn79


Ich sollte schon darauf achten, dass ich die Probe nicht den ganzen Tag im Büro mitschleppe (in den Kühlschrank im büro tun könnte missverstanden werden ]:D ).

Prust ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D

j^ayd\e[es88


Wow, so viele Beiträge - musste erst mal ne Weile nachlesen..

Also ich trinke derzeit kein Glas voll Milch wegen der Kohlenhydrate. Die Vanille ist kein Problem :)

Außerdem zähle ich weder Kalorien, noch Kohlenhydrate. Ich finde das viel zu anstrengend. Ich habe grade kaum Hunger, sodass ich über den Tag wahrscheinlich unter 60 Gramm Kohlenhydrate bleibe. Aber selbst wenn nicht, finde ich das nicht schlimm. Wichtig ist mir, dass die Mehrheit der Lebensmittel, die ich konsumiere, maximal 5 Gramm Kohlenhydrate auf 100 Gramm hat. Das steht auf verpackten Lebensmitteln drauf, bei Obst und Gemüse kenne ich mich mittlerweile soweit aus.

Vorgestern gab es ein Chili con Carne mit viel Fleisch, Paprika und Tomate, dafür wenig Mais und keine Bohnen.

Gestern gab es gebratene und überbackene Auberginen.

Heute wird es ein wilder Mix aus Karotten, Champignons, Lauch, Zwiebeln, Hackfleisch und grünen Bohnen.

Ich nutze Milch, Sahne und Co - egal was der oder die darüber Gutes oder Schlechtes gesagt hat. Einfach weil ich keine negativen Konsequenzen spüre (und mein Darm reagiert bei "falscher" Ernährung sehr schnell über).

Außerdem gibt es bei mir viele Fleischprodukte. Ich weiß um das Leben der Tiere und finde es auch nicht gut, wie die so extrem überzüchtet werden - aber ich habe eine unstillbare Lust auf Fleischprodukte. Mein Arzt fragt mich bei jeder Blutanalyse, ob ich mich vegetarisch ernähre - mein Eisenspiegel ist sehr/zu niedrig. Ich nehme an, mein Körper zeigt mir da, was mir gut tut.

Dasselbe bei Salz - nachdem nahezu jeder Wissenschaftler sagt, bloß nicht zu viel Salz - steigert den Blutdruck blabla, esse ich einfach Unmengen an Salz. Ich habe von Haus aus einen niedrigen Blutdruck - ohne die Zufuhr von Salz, bewege ich mich sehr eng an der Schwindelgrenze, von der begleitenden Müdigkeit brauche ich wohl nicht erzählen.

So weit, so zuckerfrei!

Ich versuche mich jetzt mal an einem zuckerfreien Kuchen für den nächsten Geburtstag. Kohlenhydratarm schaff ich - aber ganz ohne ist leider nicht drin.

Zu Besuch bei meinen Eltern habe ich übrigens zuckerfreie Kekse gebacken - die waren ja mal sowas von lecker! (aber nur für mich, alle andren fanden die nicht süß genug ;-) )

Dureams/2015


Heute ist es irgendwie nicht angenehm... Hab total Matsch im Kopf, bin müde und irgendwie neben der Spur. Ich hoffe, dass die Umstellung nicht lange dauert wird.

B7eniltaBx.


Nussmilch stelle ich selbst her. smarticular sagt wie.

SMilk\Pe*airnl


Jaydee, ich backe auch zuckerfreie Kekse! Finde die sehr lecker. Mir sind die herkömmlichen immer viel zu süß.

Fblam}echen}79


Wie zum Himmel muss ich mir Zuckerfreie Kekse und Kuchen vorstellen? Sind die ohne süß ??? ":/ Sorry, ich kann mir auf keinen Fall vorstellen, dass die schmecken sollen (außer nach Pappe :-X ) oder macht ihr da einfach was anderes dran (Süßstoff...). Dann könnt ich's mir doch wieder vorstellen, :-D

SzilkP_earxl


Nein, meine sind leicht süß, aus Mandelmehl als Hauptbestandteil gebacken, mit zartem Vanillegeschmack.

SGilkPexarl


Ich gebe etwas zuckerfreien Sirup, Stevia und Xucker ligt hinein.

F&lam}echexn79


wie siehts mit den KH aus? Ich bin geneigt, die mal zu probieren. ;-) man lernt ja nie aus :)_

FJlamedcDhenx79


Heute ist es irgendwie nicht angenehm... Hab total Matsch im Kopf, bin müde und irgendwie neben der Spur. Ich hoffe, dass die Umstellung nicht lange dauert wird.

mir ging das die letzten Tage auch so, aber ich schob es aufs Wetter und meine "mal wieder schlecht eingestellte Schildrüse", bin froh, dass ich am 15,Januar zum Blutziehen muss. %:|

SlilkmPexarl


KH zähle ich nicht, aber In den Süßmitteln ist nichts an KH drin, in gemahlenen Mandeln kann auch kaum etwas drin sein ...

N1ullacYhtfue.nfzehn


Käsekuchen ohne Boden und mit Xucker ist auch mega lecker :-q Oder alle Sahnetorten, einfach den Biskuit mit Mandelmehl/gemahlenen Mandeln machen und den Zucker durch Xucker ersetzen :)^

r%an domn_dZawxg


Aber auf Obst solltest du wirklich nicht verzichten, das gibt Energie, ist gesund und hilft gegen Unterzuckerung.

B=en1itaB&.


Aber auf Obst solltest du wirklich nicht verzichten, das gibt Energie, ist gesund und hilft gegen Unterzuckerung.

Das gleiche tut auch Gemüse.... Und man bekommt eine Unterzuckerung eigentlich nur, wenn man vorher ordentlich Insulin aktivieren mußte und daraufhin der BZ abfiel....

Bei konstanter Zufuhr von wenig KH's findet eine Unterzuckerung gar nicht statt.

Bei Mango zum Beispiel würde mein Blutzucker bis zu 220 hochgehen. Und wegen Diabetes würde der Zucker eben in der Höhe bleiben, bei gesunden Menschen würde der Wertabgebaut, aber eben mit viel Insulin. Und genau da setzt dann der nächste Hunger ein.

Obst mit niedrigem glykämischen Index wie Himbeeren, frischen Cranberries, Heidelbeeren, bleibt der Blutzucker stabiler.

Wer viel und puren Apfelsaft trinkt, der schubst seinen Heißhunger auch gut an,... Viele denken, sie tun sich was Gutes....

B[enqitaBB.


Das gleiche an Energie tut auch Gemüse.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH