» »

Zuckerfreien Ernährung ab 1.1.2016

j]aydjee@88


01.01.2016:

Zum Mittagessen gab es Putenfilet mit Gemüse. Mein Partner kam auf die Idee Kartoffeln dazu zu machen - wir haben zu Hause seit über einem Jahr keine Kartoffeln gekocht- aber gestern :-/

Hab ihm dann die Kartoffeln rübergeschoben und das andere gegessen.

Abends dann eine kleine Heißhungerattacke - die habe ich mit einem Proteinshake bekämpft. Unmöglich süß das Zeug, aber quasi kein Zucker drin.

02.01.2016:

Heute steht ein Besuch bei meinen Eltern an. Schlecht: es gibt mittags IMMER Kaffee und Kuchen. Bin mal gespannt, ob ich da drumrum komme. Meine Mama sorgt sich immer so, wenn ich (in ihren Augen) nicht "richtig" esse.

Gegen den Süßwolf hilft bei mir immer eine heiße Milch mit Zimt oder echter Vanille (kommt derzeit bei mir nicht in Frage, aber für alle, die auf den industriellen Zucker verzichten wollen :-) )

Oder so ein Proteinshake - den gibt es ja in verschiedenen Geschmacksrichtungen (ist jedoch die teurere Variante - und man muss aufpassen, dass tatsächlich kein Zucker drin ist)

S(ilkPxearl


Wieso kommt derzeit echte Vanille für Dich nicht infrage?

Grüner Tee kann auch gut sein gegen eine Heißhungerattacke, und es gibt da noch viele Tricks. :)z

D_rea0ms20x15


Oder kommt für Dich heiße Milch nicht infrage, jaydee?

Oh, das mit Zimt oder Vanille hört sich gut an!

Bei mir gibt es seit gestern diverse Rote Beete und Weißkohl Salate (hab extra den Silverster-Festtagstisch zuckerfrei-tauglich gedeckt!). Zum Frühstück große Tomatenscheiben mit Lachs oder Kaviar (hihi, auch noch von der Silvester-Party übrig).

Bemerkenswert finde ich, dass ich seit gestern Nachmittag viel öfter Pipi muss, ich erkläre es mir mit der entwässernden Wirkung der kohlenhydratfreien Ernährung. Auf der Waage hat ein solcher Tag 700 g weniger bewirkt (sicher ausschließlich Wasser). Das akribische Aufschreiben der von mir verzehrten Lebensmittel ergab gestern 1.600 kcal.

Die von Euch genannten Zucker-Ersatzstoffe werde ich mir genauer ansehen. Hab von der abführenden Wirkung auch schon gehört!

Ja-ja, die Mütter sind die schlimmsten! Meine hat aber nach einem längeren Gespräch akzeptiert, dass ich bestimmte Lebensmittel meiden möchte. Da hilft nur eins: standhaft bleiben.

S ilkP%exarl


Es ist richtig schlimm mit den Erwartungen - Kuchen essen zu "müssen" ist ja schon übergriffig. Entwedeer hart bleiben oder Notfall-Kompromiss: 1 schmales Stück. Und wenn Mama dann meint, sie habe nicht gut gebacken, weil Du Dich nicht vollstopfen willst damit, ist das ihre Sache.

Ich nutze heute weniger Süßstoffe als Alternativen zum normalen Haushaltsucker; das sind zwar auch Zuckerarten, bei denen man aber mit viel weniger auskommt; z. B. Reissüße, Kokosblütenzucker und in sehr kleiner Menge Ahornsirup. Ich esse sie mit Bedacht, und danach bin ich voll und ganz zufrieden. Obst nehme ich wegen des in Verruf geratenen Fruchtzuckers nur wenig, auch wei ich davon Hunger bekomme.

Ich kenne den entwässernden Effekt auch!

Fclame;chexn79


Bei mir gibt es seit gestern diverse Rote Beete und Weißkohl Salate

kannst du bitte mal die Rezepte posten? Ich liebe beides, aber mir fehlen immer die Inspirationen, wie das verarbeitet. Rote Beete ess ich deswegen immer nur sauer eingelegt aus dem Glas :-q x:)

Mein Tag startete bisher gut. Frühstück aufgrund Langschlafen entfallen , nur nen Kaffee mit Milch (und Süßstoff) und zum Mittag gabs Rührei mit Lauch und Tomate.

Gleich sind wir bei einer Freundin zum Kaffee eingeladen und ich hab mir vorgenommen, nur einen Kaffee zu trinken. Meine Freundin wirds mir nicht krumm nehmen, wenn ich ihr erkläre, warum ich keinen Kuchen mag. Ich hoffe nur, ich bin standhaft, ich befürchte, sie hat wieder mega leckeren Kuchen gezaubert ":/

D@reamgs20x15


Ich hoffe nur, ich bin standhaft, ich befürchte, sie hat wieder mega leckeren Kuchen gezaubert ":/

Flamechen79

Was mir immer hilft, ist die mentale Einstellung, dass nicht DU etwas verpasst, indem Du dieses süße Zeug (mag es auch noch so lecker sein) nicht isst, sondern alle anderen, die nicht Deine bewundernswerte mentale Stärke aufweisen, etwas richtig gutes für Ihren Körper zu tun!

Rezepte, gern, verblüffend einfach und richtig lecker!

Nr. 1 "vinegret"

Zu gleichen Proportionen, ich nehmeimmer so 500 gr, damit hab ich länger Spass dran:

Gekochte rote Beete (gibt es fertig gekocht), gekochte Möhren, eigentlich gekochte Kartoffeln, lass ich aber derzeit Weg, Sauerkraut, Essigfurken, eine große Zwiebel, alles in Würfel schneiden und mischen, mit ca. 3-4 EL pflanzliches Öl und 1 TL Pfeffer würzen. Fertig.

Nr. 2: "Besen"

Zu gleichen Teilen:

Rohe Möhren, rohe rote Beete, Weißkohl. Alles raspeln (am besten mit einer Küchenmaschine, sonst muss man viel Kraft aufwenden), eine Zwiebel klein würfeln, Soße: 1. TL Senf, 1 TL Pfeffer, 1 TL Salz, Einen Spritzer Essig (wenn Du magst und verträgst, sonst ohne), 2-3 EL pflanzliches Öl, verquirlen, alles mischen. Fertig.

"Besen" heißt es, weil es im Darm eine Art Reinigung veranstaltet, durch grobe Konsistenz und mechanischen Abrieb. Probier, ob Du das verträgst, kann blähen.

Beides hält sich im Kühlschrank 1 Woche.

Nr. 2 solltest Du aufgrund der rohen Zutaten nicht am Abend essen, wenn Du empfindliche Verdauung hast. Mir Macht das aber nichts aus.

SBivlkPearxl


Alternativer Rote-Beete-Salat:

Ich nehme zu den fertigen Roten Beeten einfach kleingeschnippelte Cornichons mit dem Saft (ohne Zucker! muss man etwas suchen im Regal) , bisschen Salz, Pfeffer und eine gehackte Zwiebel. Zum Sättigen können harte Eier oder Käsewürfel rein. Ist in 5 Minuten gemacht.

Nvullac$htfuen4fzehxn


Selbstgemachter Krautsalat ist auch mega lecker :-q

Zum Thema Kaffeetrinken: Schlag doch vor, dass du nächstes Mal selbst einen Kuchen mitbringst - man kann sooo toll low carb backen!

S iltkPeargl


Ein mitgebrachtes Gläschen mit geschmortem Apfel z. B. (mit Rosinen wer mag und gerösteten Mandelblättchen) ist mit einem Sahnehäubchen gekrönt oft leckerer als ein zuckeriger Kuchen!

NSinLi9x7


Kurze Zwischenmeldung: Gestern war recht erfolgreich (hab leider nicht dran gedacht, dass in dem Saft von Konserven-Kidneybohnen ja auch Zucker drin ist >:( , hab den aber eh abgewaschen, deswegen wird es nicht so schlimm gewesen sein.).

Leider ist mir vorgestern Abend eingefallen, dass ich ja noch Magerjoghurt im Kühlschrank stehen hab, keinen veganen! :-X Da ich nicht weiß, wem ich den andrehen soll, wird ich den vermutlich noch aufbrauchen. :-|

Hab jetzt auch einen etwas genaueren Plan: unter der Woche wird weitestgehend Industriezucker-frei und vegan gegessen, am Wochenende gehe ich es vermutlich lockerer an und erlaube einige Ausnahmen, Kalorien zähle ich immer, am WE aber nicht so akribisch.

Ich denke, dass das für den Anfang erstmal ein relativ guter Plan für den Einstieg ist, wie es sich entwickelt wird ich berichten. *:)

S"ilSkPeZarl


Das ist aber eine Menge Kontrolle: penibel zuckerfrei, vegan UND Kalorien zählen. Wie lange willst Du das denn so durchhalten?

N$iniO97


@ Silk Pearl,

da triffst Du den Nagel auf dem Kopf... Mir ist alles wichtig, also die Ernährung jetzt komplett nach meinen Erfahrungen umzustellen, deswegen mach ich alles auf einmal. Ich muss zugeben, dass dieses Wochenende noch etwas lockerer ist, aber doch schon verändert (schwer zu erklären ":/ ). Ich ernähr mich jetzt schon industriezucker-frei und vegan, Kalorienlimit im Auge ??hatte aber heute Abend einen kleinen Ausrutscher. Der stört mich, obwohl es objektiv vermutlich nicht so schlimm war und ich am WE ja auch etwas weniger drauf achten wollte, aber es stört mich. Morgen wird wieder besser :)z ??

D`reaYms2R0x15


Ja, ich kenn das auch: ganz oder gar nicht! Daher kann ich auch nicht mal einen Riegel Schokolade essen, bei mir muss sofort die ganze Tafel rein.

Das mit Kalorien zählen finde ich auch gut, sonst kann es sein, dass man zuviel an Zuckerfreien Lebensmitteln isst und sogar noch zunimmt. Wie viele Kilokalorien sollen es denn sein, Nini?

Mein Programm hat für mich 1.600 ausgerechnet, gestern kam ich gut zurecht mit dieser Menge, heute sogar noch besser, ich habe weniger Hunger als gestern! Da scheint sich was zu tun. Obwohl mir schon meine morgendliche Stulle etwas gefehlt hat...

Am Montag muss ich wieder arbeiten, mal sehen, wie gut es klappt. Der tägliche Salatteller wird eben ohne Brot sein. Zwar wird in der Sausse auch bestimmt Zucker drin sein, doch alles kann ich nicht vermeiden.

FulamCecChenx79


danke für die Rezepte, hab ich mir abgeschrieben und werd ich auf jeden Fall probieren. :)^ :)z

Der Besuch bei meiner Freundin lief gut. Ich habe nur Kaffee mit Milch getrunken. Da meine Freundin auch nach der Völlerei an Weihnachten beschlossen hat, kürzer zu treten, war ich nicht alleine, beim "nichts essen"

Zum Abendessen gab es Spinat und Zuccini (leicht angebraten) und dann 2 Eier reingerührt. Dazu Feldsalat. Hat gut satt gemacht. Jetzt trink ich mirinda light (Lidl Marke) .

Hab auch gar keinen Heißhunger (bis jetzt :-/ :=o )

N!ini9x7


@ Dreams,

wie kommst du auf 1600? ??? Ist das zum Gewicht halten oder abnehmen? Erscheint mir grade so wenig, weil "meine" Seite ?? fddb ?? für mich 2200 Tagesumsatz ausgerechnet hat

Durch den blöden Ausrutscher bin ich heute auf ca. 1800 gekommen (eine Stunde Sport bereits abgezogen). Hat mich ziemlich überrascht ehrlich gesagt, denn vor meinem Hänger war ich eigentlich recht zufrieden. Wenn ich heute keinen Sport gemacht hätte, wäre ich dadurch über meinem Tagesumsatz gewesen! Obwohl ich ansonsten eigentlich recht zufrieden war und es demnach nicht erwartet hätte :-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH