» »

Leitungswasser So Gesund ?!.….....

s'eventEh=ree


Beinamen Leitungen IMMER vor der Trinkwasserentnahme ein paar Sekunden das Wasser ablaufen lassen. Zumindest wenn es über längere Zeit in der Leitung stand (ich für mich mach das so nach mehr als 6 Std.)

ist Unsinn, Wasser verdirbt nur sehr langsam

ein relevanter Zeitraum wäre mehrere Monate

ich mach es aber manchmal auch obwohl ich weis das es nur Einbildung ist

H<ackbstomcxk


ja das Nikotin Thema ist echt krass :/......und das osteophaten Thema mit den neuen befunden genauso :/

ich lasse morgens Wasser immer laufen...

wie verhält sich Wasser in den leitungen bei Durchlauferhitzer....da hängt das warme Wasser Stunden drin..,kuehlt ja nicht gleich aus....

wohne im Altbau....da liegen die Leitungen an den heizungsrohren.....da kommt erstmal 1 min warmes Wasser obwohl man kalt will....da sammelt sich auch einiges an über Nacht...

M_onstxi


seventhree

ist Unsinn, Wasser verdirbt nur sehr langsam

Reines H2O verdirbt überhaupt nicht, aber unser Trinkwasser ist nun mal kein reines H2O. In den Leitungen vermehren sich Keime immens schnell, nämlich innerhalb von wenigen Stunden. Handelt es sich bei den Leitungen auch noch um solche aus Blei, reichert sich dieses Schwermetall im Wasser an (was allerdings, wie auch bei Kupferrohren zu zugleich zu einem Keimrückgang führt). Deshalb ist sehr wohl sinnvoll, das Wasser erst mal eine Weile laufen zu lassen. Das bekannte Grander-Wasser hat seine Effekte vor allem dem enthaltenen Kupfer zu verdanken. Kupfer wirkt auf fast alle Mikroorganismen toxisch.

Ich bin Mikroskopikerin und könnte Dir wunderschöne Fotos von wenigen Stunden abgestandenem Leitungswasser in Rohren, Duschköpfen aus Kunststoff oder Gartenschläuchen präsentieren.

Hackstock

Leitungen von Durchlauferhitzern können echte Keimschleudern sein. Benutze den ersten (warmen) Schwall halt zum Waschen und Putzen. Obwohl unser Leitungswasser reines Quellwasser aus ca. 1500 m Höhe ist, hängt es mitunter über Stunden in unseren Kunststoffrohren. Dieses Wasser lasse ich vor der Verwendung als Trinkwasser stets in einen Eimer laufen. Fürs Putzen, Blumengießen oder eine schnelle Handwäsche taugt es allemal.

E4hemnalige0r Nutze2r l(#5286x11)


@ Monsti:

Ich nehme an, dass Angebot wat nicht ernst gemeint, aber sieht bestimmt interessant aus, so verkeimtes Wasser unter dem Mikroskop.

HKac%ksttoxck


:) Meinungen teilen sich also doch :D

S{pezial?wxidde


Generell kann man sagen: Das Trinkwasser verlässt das Wasserwerk mit bester Qualität als best kontrolliertestes Lebensmittel Deutschlands. So wird es dem Verbraucher auch suggeriert. Jetzt kommt aber wie immer das Aber: Das gute Wasser wird in die Leitungsnetze der einzelnen Gemeinden engespeist. Dort ist es diversen Einflüssen unterworfen wie zb langes Stehen in Rohrsäcken, Undichtigkeiten, Schwermetallbelastung durch altes Rohrmaterial. Gerade letzteres passiert wenn das Wasser in Moorgebieten leicht sauer ist. Bei stark kalkhaltigem Wasser ist das kaum ein Thema, die Schwermetalle werden ausgefällt. So, nach dieser Odyssee kommt das Wasser im Haus an. Bin ich ein Hausbesitzer habe ich ab jetzt die volle Kontrolle. Lebe ich jetzt aber in einem alten Mietbau weiß ich nicht was für Material für die Rohrleitungen zum Einsatz kommt, ob gerade im Warmwassersysthem alles ok ist. Pauschalaussage ist also kaum möglich. Wer sicher sein will zapft daheim eine Probe und schickt sie ins Labor.

Hjackstuock


Wie gesagt, Altbau 1940 ne alte dorfschule Schule :) die Zuleitungen im Keller sind soweit neu...da kommt das dicken von der Strasse rein und dahinter neu gelegte Rohre......

dann verschwinden die Kupferleitungen in der wand.....und da sieht es mit Sicherheit anders aus....

die Schule wurde in 3 Wohnungen umgebaut, daher Teile neue Zuleitungen.

SRpeAzialswidxde


In den 40ern hatte es mitunter noch Bleirohre, das wäre in der Tat ein Problem.

HQaucksxtock


:/ aehm....ich informieren mich mal.....

TearAias


Zur Bleiproblematik: [[http://www.umweltbundesamt.de/presse/presseinformationen/trinkwasser-wird-bleifrei-neuer-grenzwert-fuer-blei www.umweltbundesamt.de]]

H)ac_kstxock


kriege ich als normaler Bürger bleitest für Wasser?

S]pezoialw\iddxe


Wenn du meinst einen Sondermüllzapfhahn zu haben ziehe eine Probe und schicke sie in ein Labor, dann hast du Gewissheit.

B7atEer xW.


Letzten Mittwoch gab es auf Phoenix Zeitbombe im Trinkwasser.

Diese Sendung wird am Dienstag (16.02.16) um 18:00 Uhr und am Mittwoch (17.02.16) um 17:00 Uhr wiederholt.

H9ackhstvock


oh das guck ich glatt Mittwoch mal

Z\im


obwohl das Wasser in Wien normalerweise sehr gut ist, schmeckt es gelegentlich in sehr alten und sehr grossen Gebäuden gelegentlich weniger gut, da müsste man das Wasser vielleicht stundenlang laufen lassen.

In solchen Fällen greife ich zur Mineralwasserflasche, Vöslauer oder Römerquelle.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH