» »

Hefe "roh" essen? Gärt das im Darm?

soch3nuepxchen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich leide schon seit Ewigkeiten unter Verdauungsproblemen. Ein Heilpraktiker gab mir nu den Rat, ich solle jeden Tag entweder einen halben frischen Hefewürfel essen oder mir ein Päckchen Trockenhefe ins Müsli rühren, das würde Wunder bewirken und hätte keine Nebenwirkungen.

Nun denn, abgesehen vom widerlichen Geschmack bin ich durchaus bereit, das mal auszuprobieren. Aber, ich habe eh schon mit Blähungen zu kämpfen und ich habe Angst, dass die Hefe, die ja nun mal ein Treibmittel ist und CO2 entstehen lässt, im Darm gärt und dann noch viel schlimmere Blähungen verursacht.

Laut Heilpraktiker überlebt die Hefe die Magensäure nicht. Nur, dann kann doch ein kein positiver Effekt mehr entstehen, oder? Im Internet ]:D kursieren unterschiedliche Meinungen.

Ist hier vielleicht zufällig jemand, der weiß, was stimmt?

Vielen Dank *:)

Antworten
jsayd0eex88


Ich habe keine Ahnung von der Physiologie dahinter, kann also nur aus eigener Erfahrung sprechen.

Hab den Tipp von einer Großtante bekommen 1/3 Hefewürfel zum Frühstück dazu zuessen. Hat mir persönlich ganz gut geholfen, hab nur anfangs oftmals aufstoßen müssen. Hat sich aber bald reguliert.

Gibt auch ein Medikament, welches im Prinzip auch nur Trockenhefe enthält. Von daher sollte es schon einen positiven Effekt geben ;-)

ich habe seltener Durchfälle und weniger Darmkrämpfe

g}alaIxyxs


Da die Hefe ein lebender Pilz ist, der mit dem niedrigen pH im Magen auch nicht sehr glücklich ist, wird nicht alles davon überleben. Du hast also schon mal nur einen Bruchteil der Hefe im Darm, von dem was du eigentlich gegessen hast. Und im Darm hast du so viele Bakterien, die am Tag mehrere Liter Gas produzieren, da fällt das bisschen Hefe echt nicht mehr ins Gewicht. Ich weiß zwar nicht genau was das bezwecken soll, aber ich schätze, dass der vergleichsweise geringe Hefeanteil da irgendwas ausgleichen soll. Du besiedelst ja nicht deinen Darm komplett mit Hefe.

C8leo 3EdwardsZ v.P Davoxnpoort


Der Hefegeschmack kann übrigens süchtig machen. Vielleicht am Anfang eklig, aber irgendwie hat Hefe was. Trockene ist übrigens milder, klebt pur aber im Mund. Mit Milch lecker. Gilt auch für frische Hefe. Mit Milch lecker.

D^ie BClut|linie


Ja. Hefe kann schon helfen mein Sohn hatte mal extremen Durchfall bei dem nichts geholfen hat außer das Medikament was gegen Akne und Durchfall hilft perenterol

LBeniKBruegexr


Ich füttere auch gerne Hefe. Wenn auch ohne Milch. Allerdings am besten ist Pizzateig mit viel Hefe, da muss ich mich immer sehr beherrschen nicht den kompletten Teig roh zu essen.

Gegoren hat da bi mir noch nie was und meine Verdauung ist auch wunderbar.

scchnuepcKhen


Das klingt schon mal sehr gut, danke für eure Erfahrungen! Heute werde ich dann mal Hefe kaufen und einen Selbsttest starten.

Mit dem Perenterol habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, nur ist das ja ein Arzneimittel und die Hefe ist nicht zu vergleichen mit der Hefe aus dem Supermarkt. Wäre ja toll, wenn diese Hefe ähnlich gut helfen würde, auf Dauer ist das Perenterol nämlich recht teuer...

SIommersojnne8x0


Ich mache gerne Hefeteig mit frischer Hefe (bei uns sagt man Germ dazu, Österreich) .aber schon alleine der Geruch ....ich finde es fürchterlich. Aber es ist ein altes Hausmittel. ...halt uns doch bitte auf dem Laufenden ... ich wünsche dir dass es dir hilft

JfungeO Bergfxee


Ich liebe Germ (ja, bin auch aus Österreich) roh. Kann ihn aber nicht wirklich essen, weil ich dann am Folgetag Dauersitzung am WC hab. Von daher: Ja, das hilft

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH