» »

Neues Leben durch Ernährungsumstellung

LJaur en Bx.


Sina und Hupfidupf,

danke für eure Rückmeldungen. :)^

Soweit allgemeines Interesse besteht, habe ich nichts gegen einen Austausch.

Liebe Grüße,

SpinaSouxndso


Trotzdem ist es so, dass wenn der Körper übersäuert ist, man besser stilles Wasser trinken sollte, weil das basisch ist und das gesprudelte eben nicht.

Basisch ist es tatsaechlich auch nicht. Das erwaehnte von Gerolsteiner hat einen pH-Wert von etwa 6,9. Ist also so gut wie pH-neutral, aber eben auch nicht basisch.

Leitungswasser kann leicht im Basischen sein, das haengt aber noch von einigen Faktoren ab. Der Schnitt duerfte bei 7,4/7,5 liegen, also ganz leicht basisch.

Vielleicht solltest Du dich erst mal ein wenig mit Chemie beschäftigen.

Das was da aus der Mineralwasserflasche entweicht ist keine Kohlensäure, sondern Kohlendioxid (Kohlenstoffdioxid)=CO2 :|N

Natuerlich entweicht keine Kohlensaeure, die ist ja auch nicht gasfoermig. CO2 wird in Wasser geloest und dabei entsteht Kohlensaeure. Dementsprechend ist entweichenden CO2 ein Zeichen dafuer, dass die Kohlensaeure wieder in CO2 und Wasser zerfaellt.

CO2 + H2O -> H2CO3 (Kohlensaeure)

Lxaurexn B.


Ich meinte nicht, dass ich mit stillen Wasser basisch gegenarbeiten wollte. Nur warum den Körper mit gasförmigen Stoffen belasten, zumal wenn man merkt, dass man sie nicht verträgt.

Basen führe ich in Form von Gemüse schon reichlich hinzu. Ich esse viele stärkearme Sorten. :)^

R%egen0bo<gen15


@ temare:

Ich wüsste nicht dass ich jemanden beleidigt haben sollte und auch nicht dass ich Halbwahrheiten verbreite, aber ist in Ordnung.

Gern lass ich dir deine Meinung. :-))

pVrinsless/a9lle


@ Regenbogen15

http://m.youtube.com/watch?v=WXcwn8qZSPg

Es ist kein Heilmittel. Kokosöl ist gesund, aber die Wissenschaft stützt deine These nicht.

Deswegen ist es eine Halbwahrheit.

L8aurhen xB.


Das ist interessant: Es ist also nur ganze Wahrheit, was von der Wissenschaft gestützt wird?

Schön wärs ja, nur leider muss sich die Wissenschaft öfters mal selbst korrigieren.

Beispiele gefällig? Nun, als da wären: Eier & Cholesterin, Kaffee & Wasserentzug, Kaffee & Bluthochdruck, Zusammenhang Salz & Bluthochdruck, Eisengehalt im Spinat und mehr Irrtümer - die leider jahrzehntelang vehement & falsch von der Ernährungwissenschaft vertreten wurden.

g!rau?m


In manchen Mineral und Heilwässer sind Uranwerte die einen erschaudern lassen. Seitdem ist mir die Zusammensetzung von Mineralien nicht mehr so wichtig. Hauptsache das Wässerchen strahlt nicht im Dunkeln

p{rin"seessalxle


@ Lauren B.

Sie hat behauptet, viele Studien stützten ihre Behauptungen. Wer mit Wissenschaft argumentiert, kann auch damit widerlegt werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Ernährung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Übergewicht · Unter­gewicht · Magen und Darm · Zahnmedizin · Suchtprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH